Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Gecaching mit Mac

Programme und Apps für Apfel-Geräte.

Moderator: weihnachtshasen

Physio79
Geocacher
Beiträge: 19
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 11:29

Gecaching mit Mac

Beitrag von Physio79 »

Hallo in die Runde...

Die Harmonie zwischen Windows und Geocaching scheint wesentlich harmonischer zu sein als zwischen Mac und Geocaching!?

Welche Programme und Hilfen nutzt ihr auf eurem Mac in Verbindung mit dem GPS.

Freue mich über Erfahrungsberichte und Tipps.
Viele Grüße

Physio79
Benutzeravatar
Bullemann79
Geocacher
Beiträge: 156
Registriert: Fr 25. Mai 2007, 19:20
Wohnort: Westfalen

Re: Gecaching mit Mac

Beitrag von Bullemann79 »

Tja zwar ist das OSX nach meinen Geschmack besser wie Windows, aber beim Thema Geocaching komme ich nicht um Windows herum.
Ich habe ein Garmin Oregon 300 und leider bietet Garmin bis heute keine Version von MapSource für Mac an.
Also bleibt mir nicht weiter übrig als Parallel Desktop und Windows. Das stört schon ein wenig.

Sonst kenn ich noch keine Programme fürs Cachen auf dem Mac, würde mich auch interessieren ob es da was gibt.

Gruß Bullemann79
Wir sind die Borg !!! Wiederstand ist Spannung / Strom

RUNTERZIEHER
Benutzeravatar
Attila_G
Geomaster
Beiträge: 420
Registriert: So 16. Aug 2009, 20:46
Wohnort: CH-8966 Oberwil-Lieli

Re: Gecaching mit Mac

Beitrag von Attila_G »

Ich benutze nur BaseCamp (ab und zu) und vor allem GCStatistics. Dafür aber auf dem iPhone Geosphere. GSAK läuft ja nicht direkt auf dem Mac. Es funktioniert aber via CrossOver (oder Parallels etc).

-- Attila
Physio79
Geocacher
Beiträge: 19
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 11:29

Re: Gecaching mit Mac

Beitrag von Physio79 »

Hallo Bullermann79,

danke dir für deine Antwort...
Funktioniert den mit Parallels dann auch wirklich alles reibungslos??

Hintergrund ist folgender: Ich habe im Geschäft auch einen Mac mit Parallels. Da habe ich schon desöfteren Programm nicht öffnen können oder ich mich gewundert, das Windows unter Parallels rum zickt. Ich bin jetzt etwas skeptisch...
Würde aber, wenn es gar nichts anders geht, Parallels auch zu Hause installieren.

Oder über Boot Camp arbeiten....
Dann habe ich doch ein reines natives Windows....


@Attila_G: Hallo, sehe beim Schreiben gerade auch deine Antwort:
BaseCamp? Meinst du BootCamp?
GSAK?
CrossOver kenn ich auch noch nicht....

Ich glaube, ich komme an einer Virtailiserung nicht vorbei...
Viele Grüße

Physio79
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9652
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Gecaching mit Mac

Beitrag von Schnueffler »

BaseCamp ist eine Software von Garmin; einfach mal danach suchen. Gibt es genügend Links zu.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene
Benutzeravatar
Attila_G
Geomaster
Beiträge: 420
Registriert: So 16. Aug 2009, 20:46
Wohnort: CH-8966 Oberwil-Lieli

Re: Gecaching mit Mac

Beitrag von Attila_G »

Kleine Gegenfrage in dem Fall: Was brauchst/willst du den vom Mac aus machen, wenn dir BaseCamp und GSAK schon keine Begriffe sind? Ich mach eigentlich fast nix auf dem Mac, weil ich meine Caches auf dem iPhone (Geosphere) verwalte und das Oregon hauptsächlich für die Navigation einsetze. Da reicht es mir, wenn ich einfach die GPX Dateien auf das Oregon übertrage. Viele Leute verwalten aber ihre Caches mit GSAK auf dem PC und laden von dort die PocketQueries auf das Garmin.

-- Attila
Benutzeravatar
Ralfbert
Geoking
Beiträge: 13539
Registriert: Do 22. Apr 2010, 18:32
Wohnort: 12161 Berlin

Re: Gecaching mit Mac

Beitrag von Ralfbert »

Also es gibt eine ganze Menge fuer den Mac, schau mal hier:

http://www.geocaching.com/software/default.aspx

Ich benutze meistens GPSBabel um die GPX Dateien fuer mein TomTom in ovis zu verwandeln und mit MacCaching spiele ich meine GPX Dateien immer aufs Garmin.
Mit MacCMConvert kann man sie auch sehr schoen fuer einen alten Palm aufbereiten,
wenn man lange genug sucht findet man eigendlich eine ganze Menge
BildBild
Physio79
Geocacher
Beiträge: 19
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 11:29

Re: Gecaching mit Mac

Beitrag von Physio79 »

Attila_G hat geschrieben:Kleine Gegenfrage in dem Fall: Was brauchst/willst du den vom Mac aus machen, wenn dir BaseCamp und GSAK schon keine Begriffe sind? Ich mach eigentlich fast nix auf dem Mac, weil ich meine Caches auf dem iPhone (Geosphere) verwalte und das Oregon hauptsächlich für die Navigation einsetze. Da reicht es mir, wenn ich einfach die GPX Dateien auf das Oregon übertrage. Viele Leute verwalten aber ihre Caches mit GSAK auf dem PC und laden von dort die PocketQueries auf das Garmin.

-- Attila
Hallo Attila,
ich bin immer offen für Neues und lerne gerne dazu. Man kann ja nicht alles wissen! ;-)
Aber mein Hauptproblem, die Caches einfach auf das Garmin zu bekommen, hat sich gerade gelöst.
Ich habe eine Querie erstellt, die ich mühelos in das Verzeichnis meines Oreganos kopieren und dort anzeigen konnte, prima!
Normalerweise nutze ich immer das iPhone. Nur, das wird 1. schwierig, wenn es regnet und 2. wenn ich im Ausland bin.
Ab dem 29.08. bin ich auf Malle, dort will ich kein Geld für die Navigation mit dem iPhone ausgeben....

In Deutschland nutze ich GC-Buddy in Verbindung mit Navigon. Es ist einfach herrlich, wenn mich Navigon direkt zum Cache führt! :D

Ich bin aber auch sehr beeindruckt, wenn alles mit einem Gerät funktioniert, wie dies meiner Mitstreiter oft tun!! "Ach da ist auch noch ein Cache" sagen sie, während ich noch mein iPhone raus krame und die App. starte und nach Caches in der Nähe suche....

Ich bin dir sehr dankbar, dass du mir geholfen hast... :applaus:
Viele Grüße

Physio79
Physio79
Geocacher
Beiträge: 19
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 11:29

Re: Gecaching mit Mac

Beitrag von Physio79 »

Attila_G hat geschrieben:Ich benutze nur BaseCamp (ab und zu) und vor allem GCStatistics. Dafür aber auf dem iPhone Geosphere. GSAK läuft ja nicht direkt auf dem Mac. Es funktioniert aber via CrossOver (oder Parallels etc).

-- Attila
Geosphere habe ich auch! Komme damit aber nicht klar. Nutze es daher nicht...
Wie komme ich die Caches auf das iPhone mit Geospere? Bei "Caches near me" geht die normale GC Seite auf. Wenn ich auf "Data" klicke, kommen die Caches der normalen GC Seite mit "Send to GPS" :kopfwand:

Bei GC Buddy gibt es eine einfach zu bedienende Importfunktion, inzwischen direkt in der App., ohne dass man zu GC.com weitergeleitet wird!! Die App. verknüpft sich moit GC.com und dadurch funktioniert die App. wie die originale GC-App von groundspeak.Dann lasse ich mit Navigon zum Cache navigieren... :D
Viele Grüße

Physio79
Physio79
Geocacher
Beiträge: 19
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 11:29

Re: Gecaching mit Mac

Beitrag von Physio79 »

Ralfbert hat geschrieben:Also es gibt eine ganze Menge fuer den Mac, schau mal hier:

http://www.geocaching.com/software/default.aspx

Ich benutze meistens GPSBabel um die GPX Dateien fuer mein TomTom in ovis zu verwandeln und mit MacCaching spiele ich meine GPX Dateien immer aufs Garmin.
Mit MacCMConvert kann man sie auch sehr schoen fuer einen alten Palm aufbereiten,
wenn man lange genug sucht findet man eigendlich eine ganze Menge
Hallo Geomaster,
das klingt gut. DANKE!
MacCaching ist wohl kostenlos, aber iCaching klingt auch gut, ist im App.Store zu haben.
Welchen zusätzlichen Nutzen hat das Programm "MacCaching" für dich? Ich habe ja jetzt gelernt, dass es mehr als simpel ist, die GPX-Datei auf das Garmin zu bekommen... iCaching kostet 11,99 EUR, daher zögere ich etwas....
Würde mich freuen, wenn du mir die Vorzüge von MacCaching etwas erläutern könntest. iCaching hast du ja scheinbar nicht, das Programm macht aber auch einen sehr vernünftigen Eindruck auf mich! ;)
Viele Grüße

Physio79
Antworten