Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

GPS Averaging

Programme und Apps für Apfel-Geräte.

Moderator: weihnachtshasen

Benutzeravatar
Jacko
Geocacher
Beiträge: 47
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 23:19
Wohnort: Berlin

GPS Averaging

Beitrag von Jacko » Mo 9. Mär 2015, 12:59

Ich habe mir die App GPS Averaging installiert auf dem Apfel. Ich cache zu 100% nur mit meinem Apfel Phone. Jetzt möchte ich meinen ersten Cache verstecken, dazu habe ich mir die App besorgt. Habe gelesen das man die App gut zum bestimmen und mitteln der GPS Koords einsetzen kann. Hat einer damit schon Erfahrungen gemacht und wie genau ist die App und wie lange muss man die Suche in die App laufen lassen. Stoppt die App von alleine wenn es die genauen Koords ermittelt hat? Es kommen schnell über hundert Suchläufe zusammen. Es werden zwei Werte angezeigt, aktuelle und letzte Suche welcher ist der entscheidende?
Schau dich um, diese Welt ist unsere. Lass die Angst und Sorgen los, hier bist du frei, jede Fahrt ist wie ein neuer Tag, halt die Hand in die kühlen Fluten, hier sind wir frei, Himmelweit in die Unendlichkeit. Gott muss ein Seemann sein.

Werbung:
Benutzeravatar
BenOw
Geomaster
Beiträge: 712
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 05:09

Re: GPS Averaging

Beitrag von BenOw » Mo 9. Mär 2015, 16:57

Die Genauigkeit kommt auf die Umgebungsbedingungen an. Die App "GPS-Averaging" ist schon gut, aber eben auch nur so gut, wie das GPS-Signal, dass das Smartphone auswerten kann.

Das eigentliche Problem ist dann noch das GPS-Gerät des Suchenden, das ja auch nochmal abweichen kann.

Tip: an mehreren Tagen mitteln. Und: nicht auf (Zenti-)Meter Genauigkeit vertrauen, sondern Cache so legen, dass ein etwas geübter Geocacher die Dose auch bei 20m Genauigkeit zu finden imstande ist.

Es hilft, die Koordinaten von einem Betatester finden zu lassen. Dann kann man sein Equipment inkl. App und die Realbedingungen mit der Zeit selbst einschätzen.

Denn: "Das beste Werkzeug ist nur Tand
in des tumben Toren Hand." (Daniel Düsentrieb)

Benutzeravatar
Kocherreiter
Geomaster
Beiträge: 955
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 14:36
Wohnort: Kochertal
Kontaktdaten:

Re: GPS Averaging

Beitrag von Kocherreiter » Mi 11. Mär 2015, 13:36

Ich halte von einem einlesen der Koordinaten mit einem Telefon überhaupt nichts!
Es mag funktionieren, in der Praxis sind das dann aber genau die Caches die 20m im Off liegen :???:

Benutzeravatar
Jacko
Geocacher
Beiträge: 47
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 23:19
Wohnort: Berlin

Re: GPS Averaging

Beitrag von Jacko » Mi 11. Mär 2015, 15:52

Ich habe gerade mal den Test gemacht, mit dem eTrex und dem ApfelPhone 6 mit die App GPS Averaging einen Cache einzumessen. Nach mehreren Messungen mit beiden Geräten würde ich sagen das die Genauigkeit mit dem Obsthandy gegenüber meinem eTrex genauer ist.
Schau dich um, diese Welt ist unsere. Lass die Angst und Sorgen los, hier bist du frei, jede Fahrt ist wie ein neuer Tag, halt die Hand in die kühlen Fluten, hier sind wir frei, Himmelweit in die Unendlichkeit. Gott muss ein Seemann sein.

sternö
Geocacher
Beiträge: 234
Registriert: So 17. Mär 2013, 17:35

Re: GPS Averaging

Beitrag von sternö » Mi 11. Mär 2015, 15:54

Es ist immer der Mensch vor dem Bildschirm; wie schon vor 20 Jahren.

Und die eingebauten Chips, ob jetzt im dezidierten Gerät, oder im smartphone, sind doch eh' vergleichbar. Jetzt noch über ausreichend Messungen (i.e. einige hundert, wofür gibt's die Rechenleistung in den Smartphones, geht ja so schön fix) mitteln, und fertig.

Benutzeravatar
spaziergaenger
Geowizard
Beiträge: 1063
Registriert: Do 19. Mai 2005, 10:09
Wohnort: N51.5 E12

Re: GPS Averaging

Beitrag von spaziergaenger » Mi 11. Mär 2015, 16:10

Jacko hat geschrieben:Nach mehreren Messungen mit beiden Geräten würde ich sagen das die Genauigkeit mit dem Obsthandy gegenüber meinem eTrex genauer ist.
Woher weißt du das, bzw. woran machst du das fest?
Gruß, Spaziergänger

Benutzeravatar
Jacko
Geocacher
Beiträge: 47
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 23:19
Wohnort: Berlin

Re: GPS Averaging

Beitrag von Jacko » Mi 11. Mär 2015, 16:30

Als ich am WE eine Cache Runde machte habe ich mich durch beide Geräte zum Ziel führen lassen das ObstHandy war um vieles gegenüber dem eTrex genauer. Bei einem Cache in meiner Nähe habe ich dann den Test gemacht, erst mit dem eTrex die Koords eingemessen und gemittelt und dann mit dem ApfelPhone. Koords notiert und ein Tag später in beide Geräte neu eingegeben und zum Ziel führen lassen. Mit dem ObstHandy und die App L4C Pro wieder der 100% Treffer auf den Punkt genau. Beim alten eTrex wieder um einige Meter daneben.
Schau dich um, diese Welt ist unsere. Lass die Angst und Sorgen los, hier bist du frei, jede Fahrt ist wie ein neuer Tag, halt die Hand in die kühlen Fluten, hier sind wir frei, Himmelweit in die Unendlichkeit. Gott muss ein Seemann sein.

Benutzeravatar
spaziergaenger
Geowizard
Beiträge: 1063
Registriert: Do 19. Mai 2005, 10:09
Wohnort: N51.5 E12

Re: GPS Averaging

Beitrag von spaziergaenger » Mi 11. Mär 2015, 16:47

Ok, ich dachte, du hättest vielleicht einen amtl. Vermessungspunkt, von dem du die genauen Koordinaten kennst, mit beiden Geräten eingemessen.
Gruß, Spaziergänger

Mark
Geowizard
Beiträge: 2520
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: GPS Averaging

Beitrag von Mark » Mi 11. Mär 2015, 18:31

Es amüsiert mich immer wieder, wenn von "sehr genauen Koordinaten" die Rede ist, aber ständig erzählt wird, dass nur GPSr wirklich genau sind. Ich messe seit Jahren mit dem Handy ein und überprüfe am PC auf der Karte. Ich habe auch sicher 95% meiner Funde mit dem Handy gemacht. GPS Averaging ist zum einmessen ein super Tool.

Benutzeravatar
Kocherreiter
Geomaster
Beiträge: 955
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 14:36
Wohnort: Kochertal
Kontaktdaten:

Re: GPS Averaging

Beitrag von Kocherreiter » Do 12. Mär 2015, 14:47

Deine Caches suche ich ausschliesslich mit dem Eierfon, da ich weiss dass du damit einliest und hatte noch keine Probleme :D

Klar ist jedes Telefon anders und mit dem 3GS lag ich noch 16-76m "daneben". Mit jeder Generation wurde das GPS besser. Allerdings ist es so, dass wenn ich bei uns im Wald stehe und der Cache 20-30m im Off liegt (Etrex30), erhalte ich vom Owner meist bestätigt, dass die Koordinaten mit dem Smartphone eingelesen wurden...

Antworten