Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

TBScan - Trackables discovern war nie einfacher!

Programme und Apps für Apfel-Geräte.

Moderator: weihnachtshasen

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5402
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: TBScan - Trackables discovern war nie einfacher!

Beitrag von JackSkysegel » Do 25. Aug 2016, 23:14

Und wenn ihr beide mal in mein Alter kommt interessieren euch auch solche Programme nicht mehr.;)
Unechter Cacher (Tm)

Werbung:
Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4031
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: TBScan - Trackables discovern war nie einfacher!

Beitrag von friederix » Do 25. Aug 2016, 23:45

Och, ich sage es mal so:
Wenn ich den Spaß am Ausprobieren neuer Dinge verliere, lohnt sich mein Leben nicht mehr.
DANN ist man wirklich alt.
Am Rhein sitzen und die Ruhe genießen ist eines, kann aber nicht alles sein.
Gruß Fried
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
Attila_G
Geomaster
Beiträge: 420
Registriert: So 16. Aug 2009, 20:46
Wohnort: CH-8966 Oberwil-Lieli

Re: TBScan - Trackables discovern war nie einfacher!

Beitrag von Attila_G » Do 25. Aug 2016, 23:46

radioscout hat geschrieben:Feature-Request:
Die App sollte die Koordinaten, an denen ein TB discovert wurde und den TB-Code an einen Server senden.
Über den Code weiß die App, in welchem Cache der TB liegt. Wenn es ein Multi oder Ratehaken ist, sind das wahrscheinlich die Finalkoordinaten.
Durch Vergleich mehrerer Discovervorgänge und etwas Plausibilitätsprüfung wird eine Finalkoordinatendatenbank aufgebaut.
Auch wenn es ironisch gemeint war: TBScan kommuniziert ausschliesslich mit den Groundspeak Servern. ;)

-- Attila

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22973
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: TBScan - Trackables discovern war nie einfacher!

Beitrag von radioscout » Fr 26. Aug 2016, 00:16

Eine Pro-Plus-Version für 15 Euro/Monat könnte die Koordinaten anzeigen und würde sich sicherlich sehr gut verkaufen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Netheron
Geowizard
Beiträge: 2371
Registriert: Di 25. Aug 2009, 13:20

Re: TBScan - Trackables discovern war nie einfacher!

Beitrag von Netheron » Fr 26. Aug 2016, 08:59

radioscout hat geschrieben:Eine Pro-Plus-Version für 15 Euro/Monat könnte die Koordinaten anzeigen und würde sich sicherlich sehr gut verkaufen.
...und dazu führen dass niemand mehr Kisten versteckt, in die man TBs einwerfen kann :p
„Wir suchen niemals die Dinge, sondern das Suchen nach ihnen.“
Blaise Pascal, 1623-1662

Benutzeravatar
diltigug
Geocacher
Beiträge: 167
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 19:30
Wohnort: 81735
Kontaktdaten:

Re: TBScan - Trackables discovern war nie einfacher!

Beitrag von diltigug » Fr 26. Aug 2016, 11:16

Wenn man mal vone der Speicherung in irgendwelchen Moggel-Datenbanken absieht, finde ich die Idee der Erfassung der Koordinaten des TB-Fundortes nicht schlecht. Wäre ein Feature für unterwegs zufällig entdeckte TB´s an Autos, Fahrrädern etc.

Was und warum schreibe ich eigentlich hier? :???: Bin ich doch eigentlich bekennender Nicht-discoverer und logge nur TB´s, die ich auch transportiert habe. :p
Aber auch dafür wäre die App ja zu gebrauchen, wenn ich es richtig verstanden habe. Macht neugierig, werde ich mir vielleicht mal anschauen. Wobei ich den weiter oben genannten Preis auch als sehr teuer empfinde und ich nicht glaube, das ich die bezahlen würde. Jedenfalls ohne die App bisher gesehen zu haben.
Bild
Der Weg ist das Ziel und der Weg entsteht erst beim Gehen.

Benutzeravatar
Attila_G
Geomaster
Beiträge: 420
Registriert: So 16. Aug 2009, 20:46
Wohnort: CH-8966 Oberwil-Lieli

Re: TBScan - Trackables discovern war nie einfacher!

Beitrag von Attila_G » Mi 31. Aug 2016, 07:52

Neue Version 1.1.0 im App Store!
  • Neu: Automatische Bilddrehung!
    Bilder, welche man aus der Fotomediathek lädt und die etwas schräg abfotografiert wurden, stellt TBScan nun automatisch gerade. Dies geschieht auch beim Direktscan. So werden Trackable-Codes noch besser erkannt.
  • Neu: Code-Anzeige für manuelle Erfassung (Pro-Feature)
    Wenn man ein Bild aus der Fotomediathek lädt und der Code nicht erkannt wird, zeigt TBScan neu das Bild zusammen mit dem Feld zur Eingabe an. So kann man den Code bequem nachträglich manuell erfassen.
    Vorschau.png
    Vorschau.png (44.97 KiB) 1335 mal betrachtet
  • Neu: Link zu http://www.feelfreetodiscover.de in den Einstellungen
    Aufgrund den Befürchungen rund um die Discoverlisten, wurde in den Einstellungen unter die Exportfunktion einen Link zu http://www.feelfreetodiscover.de platziert. Damit sollen die Benutzer darauf sensibilisieren werden, dass Discoverlisten ein Problem darstellen.
  • Verbesserung: Das Eingabefeld für die manuelle Code-Erfassung ist nun grösser
  • Verbesserung: Bessere Erkennung von Bildern aus der Fotobibliothek
  • Bugfix: Mission und Beschreibung von Trackables werden nicht mehr abgeschnitten

-- Attila

Benutzeravatar
Kocherreiter
Geomaster
Beiträge: 935
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 14:36
Wohnort: Kochertal
Kontaktdaten:

Re: TBScan - Trackables discovern war nie einfacher!

Beitrag von Kocherreiter » Fr 2. Sep 2016, 09:34

Ich finde die App "nett". Jedoch gehöre ich aus 3 Gründen nicht zur Zielgruppe
1) ich discovere nur noch sehr selten
2) Gerade auf Events - wenn mich doch mal der Discover-Eifer packt - sind Fotos schneller geschossen, denn ich möchte mich unterhalten und nicht auf die Datenübertragung der App warten.
3) Die interessanten Funktionen gibt es natürlich erst in der Bezahl-Version. Jedoch ist mir die App mit 5€ für den einen Einsatzzweck schlicht zu teuer, für 0,99 € hätte ich es vielleicht spasseshalber getestet, wie viele andere auch (daher sind die Entwickler von Quizduell auch beinahe über Nacht reich geworden). Im Vergleich gibt es Looking4Cache für 4€ mehr und deckt ALLES rund ums Geocachen ab.

Benutzeravatar
Attila_G
Geomaster
Beiträge: 420
Registriert: So 16. Aug 2009, 20:46
Wohnort: CH-8966 Oberwil-Lieli

Re: TBScan - Trackables discovern war nie einfacher!

Beitrag von Attila_G » Fr 2. Sep 2016, 10:11

@Kocherreiter: Jup, verstehe ich. Beim Preis hat Nicolas auch lange überlegt, was er machen soll. Schlussendlich ist es seine Arbeit und seine Entscheidung. Wie wir nun feststellen, ist der Preis in der Schweiz gar kein Thema. Hier in Deutschland hingegen schon. Das ist eine neue Erfahrung, die er sich sicher mal überlegen muss. Im Verhältnis, was ich selber bisher ins Hobby investiert habe und was mich jeder Ausflug kostet, sind die 5€ ein Tropfen auf den heissen Stein. Aber das ist mein ganz persönliche Empfindung.

Übrigens: Für Looking4Cache habe ich 9€ bezahlt, plus nochmals 3€ extra für's Hillshading (...und benutze sie nicht mal...) ;)

-- Attila

Benutzeravatar
Kocherreiter
Geomaster
Beiträge: 935
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 14:36
Wohnort: Kochertal
Kontaktdaten:

Re: TBScan - Trackables discovern war nie einfacher!

Beitrag von Kocherreiter » Fr 2. Sep 2016, 13:32

Daher habe ich ja auch geschrieben: 4€ mehr :D wobei ich zugeschlagen habe als L4C "damals" im AppStore für 3,99€ angeboten wurde.
Grundsätzlich finde ich eure Idee super und es steckt viel Potential drin. Zudem gibt es viele Geocacher die sehr gerne discovern; ich halt nicht (mehr) :kaffee3:

Ja der Deutsche ist eine Spezies für sich... er ist der Einzige der das Nano-Icon möchte, scheut sich nicht 300km für eine Cachetour zu fahren, die T5-Ausrüstung liegt im 4stelligen €-Bereich aber ihm sind 5€ für eine App zu teuer :lachtot:

Ich wünsche euch wirklich viel Erfolg :up: denn nur wenn Neues versucht wird, kann eine Weiterentwicklung stattfinden
Unterwegs sein bedeutet Geschichten zu erleben: https://kocherreiter-geocaching.de/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder