Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Hilfe für den Start bei Mystery Cache

Zwischenmenschliche Angebote und Gesuche

Moderator: Schnueffler

Antworten
aevum
Geonewbie
Beiträge: 2
Registriert: Di 19. Aug 2014, 23:02

Hilfe für den Start bei Mystery Cache

Beitrag von aevum » Di 19. Aug 2014, 23:24

Hi Leute,

ich weis das, dass blöd kling, aber ich würde gerne mal einen Mystery lösen bräuchte aber Hilfe für den Rätselteil.
Ich habe zwar schon viel gelesen, habe aber nie verstanden wie ich das umsetzen soll.
Cool wäre wenn jemand mir ein praktisches Beispiel zeigen könnte.

Ich habe mir einen einfachen [gc]GC4XZZQ[/gc]rausgesucht, aber selbst den kann ich nicht lösen.
Mir dämmert zwar das hierbei die Buchstaben Wiederholungen einen sinn ergeben müssen jedoch verschließt dieser sich mir.

Ich hoffe mir kann jemand helfen.

Beste Grüße
Aevum

Werbung:
Numanoid
Geomaster
Beiträge: 496
Registriert: Di 6. Dez 2011, 02:18

Re: Hilfe für den Start bei Mystery Cache

Beitrag von Numanoid » Di 19. Aug 2014, 23:47

Also bei dem ist es recht einfach. Du hast kurze Töne (Quak) und lange Töne (Quaaak) also dürfte dies ein Morsecode sein, den man einfach nur übersetzen muss.

Jahad
Geocacher
Beiträge: 94
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 21:20

Re: Hilfe für den Start bei Mystery Cache

Beitrag von Jahad » Di 19. Aug 2014, 23:53

Du hast zwei verschiedene "Quaks".

Man könnte die durch "0" und "1" oder vielleicht auch durch "." und "-" ersetzen und dann mal sehen, ob das in irgendeiner "Codierung" einen Sinn ergibt. ;-)

Viel Spaß noch beim Rätseln,

Jahad

Jahad
Geocacher
Beiträge: 94
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 21:20

Re: Hilfe für den Start bei Mystery Cache

Beitrag von Jahad » Di 19. Aug 2014, 23:54

O.K., zu langsam. Ja, es ist Morsecode.

Jahad

aevum
Geonewbie
Beiträge: 2
Registriert: Di 19. Aug 2014, 23:02

Re: Hilfe für den Start bei Mystery Cache

Beitrag von aevum » Mi 20. Aug 2014, 06:50

Vielen Dank für die rasche Antwort.
Morsecode also, daraus kann ich schließen, wenn Wörter als Wiederholung dargestellt werden in verschiedenen Intervallen kann es Morse sein?

Beste Grüße
aevum

Benutzeravatar
Netheron
Geowizard
Beiträge: 2371
Registriert: Di 25. Aug 2009, 13:20

Re: Hilfe für den Start bei Mystery Cache

Beitrag von Netheron » Mi 20. Aug 2014, 09:11

Kann schon - muss aber nicht...

Es kann auch eine esoterische Programmiersprache, baconchiffre oder etwas anderes sein. Mit der Zeit und vielen Rätseln entwickelt man aber ein Gespür nach was man gucken könnte.
Hilfreich ist für Dich vllt. das hier: http://www.cryptool-online.org/
Da findest du die gängigsten Verschlüsselungen mit Beispielen, solvern etc.

In diesem Sinne: KO TA EN CL RY EN GE

key
„Wir suchen niemals die Dinge, sondern das Suchen nach ihnen.“
Blaise Pascal, 1623-1662

Thaliomee
Geowizard
Beiträge: 2090
Registriert: Fr 24. Okt 2008, 09:52

Re: Hilfe für den Start bei Mystery Cache

Beitrag von Thaliomee » Mi 20. Aug 2014, 09:47

Netheron hat geschrieben:Mit der Zeit und vielen Rätseln entwickelt man aber ein Gespür nach was man gucken könnte.
Das ist leider so. Zum Beispiel habe ich zuerst mal nach der D-Wertung geschaut und daraus geschlossen, dass es (wahrscheinlich) eine recht einfache Verschlüsselung ist. Außerdem steht in den Logs, dass es nicht so wahnsinnig aufwendig ist.
Aber das sind dann immer nur Ansätze, die auch falsch sein können. Bei "zwei Elementen" ist natürlich auch das Binärsystem einen Blick wert.

Benutzeravatar
skybeamer
Geomaster
Beiträge: 777
Registriert: Do 3. Mär 2011, 12:01
Wohnort: Westerwald

Re: Hilfe für den Start bei Mystery Cache

Beitrag von skybeamer » Mi 20. Aug 2014, 10:49

Tipp: Lass dich für das hier existierende Spoiler-Forum freischalten. Das geht so:

Optionen > Benutzergruppen > Mitgliedschaften ändern > "Spielverderber"

Das Spoiler-Forum ist der richtige Platz für Hilfe bei Mysteries. Alternativ/zusätzlich gibt es diveres Facebook-Gruppen, welche sich mit Mysteries befassen. Sowohl im Forum als auch in besagten Gruppen bekommt man eigentlich immer schnell und kompetent Hilfe.

Antworten