Seite 2 von 2

Re: 1. Edersee-Extremgeowander-Event

Verfasst: Mi 10. Feb 2016, 22:31
von radioscout
Warum wird immer nur bei zu hohen D- bzw. T-Werten gemeckert, bei eindeutig zu niedrigen jedoch nicht?
Bei einer Dose, die fünf Meter hoch im Baum hängt, beschwert sich keiner über T=3 oder T=4. Bei einem Ratehaken mit einem hohen, meiner Meinung nach noch realistischen, maximal einen halben oder einen Punkt zu hohen D-Wert, wird in jedem Log gemeckert. Es gibt sogar Note-Logs. in denen steht, daß man so was nicht als gefunden loggen will.

Re: 1. Edersee-Extremgeowander-Event

Verfasst: Mi 10. Feb 2016, 23:04
von Horrorheinz
Ich hab schon gelegentlich zu niedrige T-Wertungen bemängelt.

Re: 1. Edersee-Extremgeowander-Event

Verfasst: Do 11. Feb 2016, 07:41
von PiWe84
radioscout hat geschrieben:Warum wird immer nur bei zu hohen D- bzw. T-Werten gemeckert, bei eindeutig zu niedrigen jedoch nicht?
Aussage
wiederlegt
:D

Re: 1. Edersee-Extremgeowander-Event

Verfasst: Do 11. Feb 2016, 11:51
von luppolo
radioscout hat geschrieben:Warum wird immer nur bei zu hohen D- bzw. T-Werten gemeckert, bei eindeutig zu niedrigen jedoch nicht?
Hast du eine Ahnung, wie oft wir schon zu niedrige Werte (vor allem Terrain, das andere ist m.E. nicht ganz so häufig) angeprangert haben. Allerdings immer im Log und nicht im Forum. Wenn die bessere Hälfte dabei ist, ist die Dose ja zu erreichen, aber ohne kann ich meistens nur blöd nach oben gucken. Letztens erst bei T2,5 im Baum auf über 3 Meter Höhe.Die Vorlogger haben dies nur sehr marginal angemerkt, ich bin dann aber doch deutlicher geworden.

Re: 1. Edersee-Extremgeowander-Event

Verfasst: Do 11. Feb 2016, 12:23
von Zappo
Was aus nem Hinweis auf ein Wanderevent so alles werden kann.

Blöde Frage: wann starten denn die Extremwanderer mit 68 km? Nachts?

Gruß Zappo

Re: 1. Edersee-Extremgeowander-Event

Verfasst: Do 11. Feb 2016, 12:54
von Lindencacher
Zappo hat geschrieben:Blöde Frage: wann starten denn die Extremwanderer mit 68 km? Nachts?
4 Uhr...

Re: 1. Edersee-Extremgeowander-Event

Verfasst: Do 11. Feb 2016, 14:42
von luppolo
Zappo hat geschrieben:Was aus nem Hinweis auf ein Wanderevent so alles werden kann.
Ja, gell, das entwickelt sich.
Im Übrigen ist mir hier die D-/T-Wertung ziemlich egal. Da weiß ich, was auf mich zukommt und kann mich drauf einstellen. Wenn ich denn Zeit hätte. Hab ich aber leider nicht :( . Schade. Ich weiß, dass die kurze Strecke für mich problemlos zu schaffen ist, dass ich für die mittlere Strecke trainieren müsste und dass die lange Strecke jenseits meiner Möglichkeiten liegt. Egal, ob das nun T1,5 oder T4,5 ist.

Re: 1. Edersee-Extremgeowander-Event

Verfasst: Do 11. Feb 2016, 19:10
von DL3BZZ
Egal, ob nun die Wertung vom Evetn hier für einige übertrieben ist, bei anderen Wanderevents an denen ich teilgenommen habe, war die Wertung auch immer hoch. Wir haben uns halt für diese nun entschieden.
Und ich hatte auch mal einen angeblich T1 unter einer Eisenbahnbrücke, die ohne Hilfsmittel nicht erreichbar war. Das hatte der Owner aber absichtlich so gemacht.

@luppolo
wenn du die 20km problemlos schaffst, schaffst du auch die lange Strecke. Ich kenne einige, die eine Strecke über 50km noch nie gewandert sind und haben dann bei einem anderen Wanderevent die 50 o. 60km geschafft. Meistens ist das nur Kopfsache. Du schaffst sowas auch. Probiere es einmal. In Mitte Sept. wird es wahrscheinlich in der Nähe der Waserkuppe (Fulda) wieder ein Extremwanderevent stattfinden. Vlt. passt da der Termin.

Bis denne
Lutz, DL3BZZ