Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Challenge als Mystery, selbst loggen dürfen?

Neue Herausforderungen für Geocacher.
Piet-the-fox
Geocacher
Beiträge: 44
Registriert: Mi 26. Aug 2009, 15:05

Challenge als Mystery, selbst loggen dürfen?

Beitrag von Piet-the-fox » So 16. Dez 2012, 08:23

Moin Gemeinde.

Ich möchte einen Tradi legen, der als Logbedingung eine Challenge voraussetzt und deshalb ja als Mysetery gelistet werden soll.

Nun meine Frage:
Die Challenge darf ich als "Nichtowner" ja selbst loggen.
Wie sieht es aber mit der Dose aus? Also mit der Tradi-Mystery-Challenge-Dose?

Viele Grüße,

Piet

Werbung:
Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5502
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Challenge als Mystery, selbst loggen dürfen?

Beitrag von jennergruhle » So 16. Dez 2012, 09:02

Challenges gibt es nicht mehr, daher kann sie keiner mehr loggen. Wie sinnvoll ist es dann noch, einen Cache zu legen, der diese als Vorbedingung hat?
Eigene Dosen zu loggen ist abgesehen davon bääh.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger
---
"Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!

Benutzeravatar
Crazy Cat Guy
Geomaster
Beiträge: 851
Registriert: Do 17. Mär 2011, 14:54
Wohnort: 12157 Berlin

Re: Challenge als Mystery, selbst loggen dürfen?

Beitrag von Crazy Cat Guy » So 16. Dez 2012, 09:58

Ich denke mal, Du bist im falschen Unterforum. Es handelt sich nicht um eine Challenge, sondern um ein Challenge - Cache. Hier gilt dass Du natürlich auch Deine eigene Dose loggen darfst, die meisten Cacher, mich eingeschlossen, finden das allerdings ziemlich peinlich.
I'm not insane! My mother had me tested!

Piet-the-fox
Geocacher
Beiträge: 44
Registriert: Mi 26. Aug 2009, 15:05

Re: Challenge als Mystery, selbst loggen dürfen?

Beitrag von Piet-the-fox » So 16. Dez 2012, 10:32

Zunächst vielen Dank für die schnellen Antworten.
Die eigene Dose loggen finde ich auch sehr, äh, tja, nun, wer's unbedingt machen will/muss...

Die geplante Challenge-Mystery-Dose wird jedoch eine T-D 5-Wertung haben und ist wirklich mit großem Aufwand verbunden.
Das muss ich vorher natürlich selbst ausprobieren um zu sehen, ob es überhaupt funzt.

Aber ich sehe das Problem:
Die eigene Dose zu loggen ist eine eher philosophische Angelegenheit. Karma, und so.

Mich interessierte nur, ob es hierfür eine spezielle Regelung gibt.

Jetzt wird erstmal die dritte Kerze angezündet :p

Benutzeravatar
vanillekipferl
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Di 4. Okt 2011, 08:56
Wohnort: wien

Re: AW: Challenge als Mystery, selbst loggen dürfen?

Beitrag von vanillekipferl » So 16. Dez 2012, 10:42

Betatesten kannst du sie ja selbst, aber den fund bitte nicht online loggen. Der Cache scheint ja sowieso in deiner Statistik auf, halt auf der anderen Seite ;-) Wie du das mit der Challenge meinst, ist mir noch nicht ganz klar.

Benutzeravatar
Torsten007
Geomaster
Beiträge: 327
Registriert: Do 1. Jul 2010, 23:09
Wohnort: Dessau

Re: Challenge als Mystery, selbst loggen dürfen?

Beitrag von Torsten007 » So 16. Dez 2012, 11:09

Dann musst du sie trotzdem nicht loggen. Technisch geht es, aber es ist in der Cachergemeinde äußerst verpönt.

Allein die Frage, ich würde nicht mal in Erwägung ziehen, dies zu tun, und das gilt sicher für quasi alle Cacher. Was interessiert da ob es "erlaubt" ist oder nicht...?
Bild

paprotek
Geocacher
Beiträge: 29
Registriert: Fr 12. Okt 2012, 22:17

Re: Challenge als Mystery, selbst loggen dürfen?

Beitrag von paprotek » Mi 30. Jul 2014, 15:23

Da geht aber ein interessantes Aspekt. In Challenge-Cache geht es mehr um Challenge zu erfullen als um die Dose zu finden.
Sagen wir, ich habe ein Ziel, 200 Earthcaches zu finden, und dieses Ziel als Challenge angelegt. Wenn ich endlich es erfulle, wollte ich auch gern solches Challenge in meinen Stats habe :)
Eigene Events darf man doch loggen.

Benutzeravatar
baer2006
Geoguru
Beiträge: 3004
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:51

Re: Challenge als Mystery, selbst loggen dürfen?

Beitrag von baer2006 » Mi 30. Jul 2014, 16:37

paprotek hat geschrieben:Da geht aber ein interessantes Aspekt. In Challenge-Cache geht es mehr um Challenge zu erfullen als um die Dose zu finden.
Sagen wir, ich habe ein Ziel, 200 Earthcaches zu finden, und dieses Ziel als Challenge angelegt. Wenn ich endlich es erfulle, wollte ich auch gern solches Challenge in meinen Stats habe :)
Eigene Events darf man doch loggen.
Niemand kann dich daran hindern, deinen eigenen Cache als "Fund" zu loggen. Aber viele Cacher, mich eingeschlossen, würden dich dann für einen punkte- und statistikgeilen Trottel halten, dessen Log-Verhalten nur noch peinlich ist :p !

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Challenge als Mystery, selbst loggen dürfen?

Beitrag von steingesicht » Mi 30. Jul 2014, 17:07

Mir wäre es schlicht egal.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Challenge als Mystery, selbst loggen dürfen?

Beitrag von argus1972 » Mi 30. Jul 2014, 17:38

paprotek hat geschrieben:Da geht aber ein interessantes Aspekt. In Challenge-Cache geht es mehr um Challenge zu erfullen als um die Dose zu finden.
Sagen wir, ich habe ein Ziel, 200 Earthcaches zu finden, und dieses Ziel als Challenge angelegt. Wenn ich endlich es erfulle, wollte ich auch gern solches Challenge in meinen Stats habe :)
Eigene Events darf man doch loggen.
Vielleicht kommt ja mal ein Besserverstecker des Weges, der dafür sorgt, dass sich der ärgerliche Owner nach seinem eigenen Cache ein Wolf suchen darf. In solchen Fällen wird auch ein Fundlog des Owners i. d. R. mit einem Grinsen seitens der Cachewelt gerne toleriert. :D
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Antworten