Seite 5 von 14

Re: Ein Jahr lang keine neuen Challenge"caches" mehr

Verfasst: Do 23. Apr 2015, 14:52
von kohlenpott
Also ich sehe da durchaus gewisse parallelen zu anderen Unternehmen, die in ihrem Segment absoluter Marktführer sind...

Re: Ein Jahr lang keine neuen Challenge"caches" mehr

Verfasst: Do 23. Apr 2015, 15:04
von ColleIsarco
Tach auch,
Marschkompasszahl hat geschrieben: Ich kann mir zumindest nicht vorstellen, dass GS von zahlreichen Zuschriften überflutet wurden, in denen nach solchen Zusatzspielchen wie "Challenges" verlangt wurde.
Wenn ich mir den Thread im blauen Forum anschaue habe ich da einen anderen Eindruck und von Hustelinchen wurde weiter oben ähnliches angedeutet. Der Wunsch kommt wahrscheinlich nicht aus Europa, sondern aus US. Und das Challengecaches nur von Premium-Services-Kunden eingestellt werden dürfen ist auch ein deutliches Indiz dafür, dass GS für diese Art von Caches einen Markt sieht.

Gruß
ColleIsarco

Re: Ein Jahr lang keine neuen Challenge"caches" mehr

Verfasst: Do 23. Apr 2015, 15:08
von mark
ColleIsarco hat geschrieben:Und das Challengecaches nur von Premium-Services-Kunden eingestellt werden dürfen
Das waren die Challenges, nicht die Challengecaches. 2 Paar Stiefel.

Re: Ein Jahr lang keine neuen Challenge"caches" mehr

Verfasst: Do 23. Apr 2015, 16:15
von ColleIsarco
Äh, kann sein, dass ich das jezt mit den Labcaches verwechselt habe, die nur von PMs gelegt werden dürfen. Ist mir aber auch total egal, da beides (oder alles drei, mit den LabCaches) irgendwie nicht prickelnd finde bzw. im Falle der Challenges, fand.

Re: Ein Jahr lang keine neuen Challenge"caches" mehr

Verfasst: Do 23. Apr 2015, 19:01
von huckeputz
Ich weiß noch nicht mal genau, was das ist oder war...

Re: Ein Jahr lang keine neuen Challenge"caches" mehr

Verfasst: Do 23. Apr 2015, 19:32
von radioscout
Mark hat geschrieben: Die sind aber meistens nur regional und decken eben genau nicht das ab. Oder sie decken halb Europa ab, sind voller archivierter Dosen und nicht gepflegt.
Ist es nicht eher umgekehrt? Zumindest bei den Challenge"caches", die ich gefunden habe und die meistens vor Cachern aus der Umgebung gefunden werden, findet man entweder Caches aus der Umgebung oder bei etwas wie "finde 1000 Caches, die mehr als 5000 km von Deinem Wohnort entfernt sind" beliebige Caches.
Im Gegensatz zu einer gepflegten Bookmarkliste sind in den Logs immer auch archivierte Caches zu finden.

Eine Bookmarkliste kann man bezüglich der enthaltenen Caches und des Einzugsgebietes pflegen. In den Challenge"cache"-Logs bleibt alles stehen.

Re: Ein Jahr lang keine neuen Challenge"caches" mehr

Verfasst: Do 23. Apr 2015, 23:39
von mark
Du hast nicht wirklich gelesen und verstanden, um was es mir ging.

Re: Ein Jahr lang keine neuen Challenge"caches" mehr

Verfasst: Sa 25. Apr 2015, 16:09
von BlueGerbil
Mich würde mal interessieren, ob die beschriebenen, kritisierten Entwicklungen auch in anderen Ländern so massiv auftreten. Offenbar ja schon, sonst hätte Groundspeak nicht reagiert - das wundert mich ein wenig, ich hätte erwartet, das das ein "typisches deutsches" Problem ist.

Sei´s drum, ich freue mich auf jeden Fall darauf, im Sommer den zweiten und ggf. dritten Teil dieser Challenge-Reihe anzugehen.

GC2BZK2 Le Challenge des Altitudes #1 : Le Boy-Scout ( 5 caches > à 1000m )
GC2BZJY Le Challenge des Altitudes #2 : Le Randonneur ( 5 caches > à 2000m )
GC2CCR8 Le Challenge des Altitudes #3 : L' Apprenti Guide ( 4 caches > à 3000m )
GC2EAAQ Le Challenge des Altitudes #4 : Le Guide de Haute Montagne ( 1 cache > à 4000m )


Das sind Challenges, die in meinen Augen "sinnvoll" sind, mir Spaß machen und - soweit ich es überblicke - "dem Geocachen" nicht schaden.

Re: Ein Jahr lang keine neuen Challenge"caches" mehr

Verfasst: Sa 25. Apr 2015, 17:23
von cachepohl
Natürlich gibt es einige "sinnvolle" Challenges - ohne jetzt diskutieren zu wollen, was überhaupt "sinnvoll" an irgendeiner Art von Cache ist - nur, wenn ich mir so anschaue, was in meiner Umgegend an Challenges so hingeworfen wurde:
- mindestens 1000 Caches in einem Jahr
- mindestens 1000 Mysteries
- 50 Large-Dosen (find mal einer überhaupt eine .... sind ja schon aussterbende Spezies...)
- 100 Earthcaches in 10 Ländern
- 2222 Caches mit genau spezifizierter Anzahl je Cache-Typ
... höher, schneller, weiter
Was soll das?
So ein 'Mile-High-Club" ;-) wie du ihn zitierst, ist ja noch was besonderes, aber all jene von mir zitierten zehren einfach nur von der Masse. Und um solche ist es IMHO nicht schade, wenn das Wachstum durch Pause zumindest eingedämmt wird... und dafür darf gern das Jahr auch noch verlängert werden.

Re: Ein Jahr lang keine neuen Challenge"caches" mehr

Verfasst: Sa 25. Apr 2015, 20:30
von Hrafn
Bei uns in Norwegen sieht es eigentlich genauso aus wie in Deutschland , wenn einer einen Challenge auslegt mit 100 ?-Caches an einem Tag , dauert es max. 3 Monate bis der næchste einen auslegt , bei dem man dann 125 an einem Tag loggen soll .
Dazu Challenge - Trails , bei denen 20 Dosen liegen und alles irgendwie immer gleich , 1000 Traditionelle , 500 ? , 250 Multis ........................................... Vollkommen øde .

Ich logge bestimmte Challengecaches auch , wieso auch nicht , wuerde mich aber nie an solchen høher - schneller - weiter Teilen abmuehen und deswegen Powertrails besuchen , weil das einfach nur langweilig ist . Habe ich den Challenge erfuellt , logge ich den auch wenn ich grad da bin .
Habe selber einen ausgelegt , bei dem man jeweils einen Cache nørdlich und einen Cache suedlich des Æquators auf dem gleichen Breitengrad loggen soll . Die meisten Norweger staunen nicht schlecht , das das Gegenstueck zu Norwegen die Antarktis ist . Was auch Sinn dieses Caches war , den Leuten mal zu zeigen , wie exponiert wir hier eigentlich sind .

Im Herbst geht es in die USA und der erste Blick auf die Cachekarte zeigte eigentlich , das es da noch schlimmer ist . Aber wenigstens gibt es da viele lohnenswerte Ziele , die mit Earthcaches bestueckt sind - da bleibt dann kaum Zeit mehr fuer was Anderes .