Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Verstehe ich Coins, Travelbugs und Token richtig?...

Neu hier? Dann ist dies der Platz für Deine Fragen!

Moderator: hcy

Benutzeravatar
Netheron
Geowizard
Beiträge: 2371
Registriert: Di 25. Aug 2009, 13:20

Re: Verstehe ich Coins, Travelbugs und Token richtig?...

Beitrag von Netheron » Di 3. Nov 2015, 13:00

Einfach nicht übersetzen und Coin sagen ... :irre:
„Wir suchen niemals die Dinge, sondern das Suchen nach ihnen.“
Blaise Pascal, 1623-1662

Werbung:
Benutzeravatar
Svensson
Geomaster
Beiträge: 408
Registriert: Do 16. Jan 2014, 21:52
Wohnort: DDR
Kontaktdaten:

Re: Verstehe ich Coins, Travelbugs und Token richtig?...

Beitrag von Svensson » Di 3. Nov 2015, 13:07

Netheron hat geschrieben:Einfach nicht übersetzen und Coin sagen
Also soll man deines Erachtens nach den bestimmten Artikel stets weglassen? Wie dämlich klingt das denn?
Magst du Annanass oder Trocken?

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7847
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Verstehe ich Coins, Travelbugs und Token richtig?...

Beitrag von Zappo » Di 3. Nov 2015, 13:31

Meint Ihr das alles ernst? Der oder die Coin - wie egal ist denn das? Genauso wie der oder das Log.

Im Zweifelsfall ist Sprache das , womit man sch verständigt. Und solange sich beide verstehen, dürfte es egal sein ob man der, die Coin oder das Trackable sagt.
Sprache rulez. Grammatik und Rechtschreibung sind dagegen beschreibende und dienende "Wissenschaften" und müssen sich im Zweifelsfall anpassen.

Gruß Zappo

PS: Ich mach mal meinen Radio leiser…..
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5949
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Verstehe ich Coins, Travelbugs und Token richtig?...

Beitrag von hcy » Di 3. Nov 2015, 13:41

Zappo hat geschrieben:Grammatik und Rechtschreibung sind dagegen beschreibende und dienende "Wissenschaften" und müssen sich im Zweifelsfall anpassen.
Prinzipiell richtig. Da Texte aber deutlich häufiger gelesen werden (sollten) als geschreiben diesen solche Regeln vor allem dem einfacheren Lesen, nur deshalb sind sie sinnvoll.

Ain flissiger Läsefluzs isst nehmlich nixt meglisch wän jeda schraibt wis iim past.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

machmalhalblang
Geowizard
Beiträge: 1119
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 13:56

Re: Verstehe ich Coins, Travelbugs und Token richtig?...

Beitrag von machmalhalblang » Di 3. Nov 2015, 14:04

hcy hat geschrieben:Nein - mein Sprachgefühl(!) sagt mir eindeutig, dass es nur *die* Coin heißen kann.
Wie hieß es schon bei Loriot: Dann stimmt mit deinem Gefühl etwas nicht :lachtot:
hcy hat geschrieben:Wie sagst Du denn? Das Coin? Da dreht sich mir genauso der Magen um wie bei Leuten die *das* E-Mail oder sowas sagen obwohl es sicher regelgerecht wäre (Fremdwörter immer Neutrum).
Ich sage natürlich der Coin. Weil es so klingt, als ob es so heißen muss. In Ermangelung einer gültigen Regel ist es zugegebenermaßen müßig, sich darüber zu streiten. Außerdem hat man den weiblichen Artikel inzwischen schon so oft gehört, dass man sich beinahe daran gewöhnt hat. Und mein urpsrünglicher Beitrag sollte eigentlich die Kritik am TS, dass dieser einen falschen Artikel verwendet hat, als ungerechtfertigt kennzeichnen (weil es in diesem Fall kein 'falsch' gibt).
Zuletzt geändert von machmalhalblang am Di 3. Nov 2015, 14:09, insgesamt 1-mal geändert.

machmalhalblang
Geowizard
Beiträge: 1119
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 13:56

Re: Verstehe ich Coins, Travelbugs und Token richtig?...

Beitrag von machmalhalblang » Di 3. Nov 2015, 14:08

Zappo hat geschrieben:Im Zweifelsfall ist Sprache das , womit man sch verständigt. Und solange sich beide verstehen, dürfte es egal sein ...
Das habe ich meinem Deutschlehrer auch immer erzählt. Aber irgendwie war der da anderer Ansicht.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7847
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Verstehe ich Coins, Travelbugs und Token richtig?...

Beitrag von Zappo » Di 3. Nov 2015, 14:17

machmalhalblang hat geschrieben:...Das habe ich meinem Deutschlehrer auch immer erzählt. Aber irgendwie war der da anderer Ansicht.
Klarer Fall von zu wenig Überzeugungsarbeit geleistet :)

Im Ernst - natürlich ist es nicht sinnvoll, wenn jeder fürs Selbe etwas anderes sagt oder schreibt. Wobei es da im Missverstehensfall wohl am wenigsten um die hier diskutierte Frage des Artikels handelt. Das dürfte keine wirkliche Irritation herbeiführen.

Wenn sich aber z.B. die Cachergemeinde in Deutschland flächendecken entschließt, statt Coin "Wrbbllfrmpf" zu sagen, dann steht "Wrbbllfrmpf" nächstes Jahr im Cachewiki* und in 20 Jahren im Duden. Vielleicht mit dem Zusatz "umgangssprachlich". DAS meinte ich mit untergeordneter Wissenschaft.

gruß Zappo

*da steht im übrigen DIE Coin
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5949
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Verstehe ich Coins, Travelbugs und Token richtig?...

Beitrag von hcy » Di 3. Nov 2015, 15:52

machmalhalblang hat geschrieben: Ich sage natürlich der Coin. Weil es so klingt, als ob es so heißen muss.
Aha, klingt es so? Finde ich gar nicht.
Zappo hat geschrieben: *da steht im übrigen DIE Coin
Weil es gar nicht anders heißen kann. :D
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

machmalhalblang
Geowizard
Beiträge: 1119
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 13:56

Re: Verstehe ich Coins, Travelbugs und Token richtig?...

Beitrag von machmalhalblang » Di 3. Nov 2015, 16:51

hcy hat geschrieben:
machmalhalblang hat geschrieben: Ich sage natürlich der Coin. Weil es so klingt, als ob es so heißen muss.
Aha, klingt es so? Finde ich gar nicht.
Und was ist mit dem Joint? Der hat auch den männlichen Artikel bekommen, obwohl die naheliegendsten Übersetzungen eher weiblich sind. Und bitte jetzt nicht 'die Neun' erwähnen, da sie als Zahl eine Ausnahme darstellt.

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5949
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Verstehe ich Coins, Travelbugs und Token richtig?...

Beitrag von hcy » Di 3. Nov 2015, 17:06

machmalhalblang hat geschrieben: Und was ist mit dem Joint?
Was hat jetzt "Joint" mit "Coin" zu tun bitte. Weil ein "oi" drin steckt muss es den selben Artikel haben?

Ich orientiere mich i.d.R. intuitiv, d.h. vom Sprachgefühl her an der deutschen Übersetzung eines Wortes wenn ich einen Artikel wählen muss. Deshalb klingt für mich die E-Mail (= die elektronische Post) genauso richtig wie die Coin (= Münze, Medaille, Prägung) oder die Exception (= die Ausnahme) o.ä.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder