Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Typisches Cacher Besteck?

Neu hier? Dann ist dies der Platz für Deine Fragen!

Moderator: hcy

Benutzeravatar
schatzi-s
Geomaster
Beiträge: 381
Registriert: Fr 15. Apr 2011, 11:23
Wohnort: Bremen

Re: Typisches Cacher Besteck?

Beitrag von schatzi-s » So 31. Jan 2016, 20:32

Wie gesagt: Es kommt immer darauf an, welche Dosen man angehen will. Wenn jemand schreibt, dass ein Navigationsgeraet (um jetzt nicht Smartphone oder GPS zu schreiben) und ein Stift ausreichen wuerde, dann mang das fuer 90% aller Dosen zutreffen. Ich gebe zu, die haben mir am Anfang auch gereicht, aber irgendwann hoerte das auf und nun sind ein Grossteil der Dosen, die ich gezielt und aus Spass angehe, nur mit Teilen der oben aufgefuehrten Ausruestung zu erreichen. Ab und zu (wie heute) gehe ich zwr auch Caches an, die mich nicht interessieren, aber dann stehen andere Dinge im Vordergrund (die Gruppe, Bewegung, Landschaft...), aber dabei fand ich die gefundenen "Standard-Anfaenger-Dosen" teilweise eher stoeren (loggen, nachher noch ein moeglichst individuelles Onlinelog schreiben...)

Warum ich das erzaehle? Weil wir sogar bei diesen Dosen noch weiteres Material brauchten:
- einen langen Gegenstand, um einen Petling aus einem toten Baum zu bekommen
- einen im Listing (Hint?) erwaehnten Magneten
- mehrfach eine Pinzette zum Befreien des Logstreifens aus der Dose

(und mit guten Schuhen haette ich jetzt wahrscheinlich keine Blase unter dem Zeh...)

Werbung:
Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8604
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Typisches Cacher Besteck?

Beitrag von MadCatERZ » So 31. Jan 2016, 21:18

GPS-Dings, Ersatzakkus, Stift und ggf. Notizbuch reichen. Alles andere ergibt sich beim (vorherigen) Lesen von Listing und Logs. Nützlich: Handschuhe bzw. Handwaschpaste, Taschentücher.
Ich trage meistens noch Spiegel und Magnetstock in der Tasche, brauche die aber nie "unvorhergesehen"

EBSSgeo
Geocacher
Beiträge: 102
Registriert: Sa 30. Jan 2016, 23:54

Re: Typisches Cacher Besteck?

Beitrag von EBSSgeo » So 31. Jan 2016, 21:54

Danke Euch für die Ausgiebigen Antworten.
Damit hätte ich das wichtiste ja schon mal beisammen.

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5973
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Typisches Cacher Besteck?

Beitrag von hcy » Mo 1. Feb 2016, 10:14

MadCatERZ hat geschrieben:Handschuhe bzw. Handwaschpaste, Taschentücher.
LOL - ein Sissycacher :D (SCNR).
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Benutzeravatar
spaziergaenger
Geowizard
Beiträge: 1059
Registriert: Do 19. Mai 2005, 10:09
Wohnort: N51.5 E12

Re: Typisches Cacher Besteck?

Beitrag von spaziergaenger » Mo 1. Feb 2016, 14:27

EBSSgeo hat geschrieben:Guten Abend zusammen,

seit einiger Zeit bin ich dem Caching Fieber verfallen und möchte mir nun gern ein "Cacher Besteck" besorgen.

Kann mir vlt. jemand erklären was das typische "Besteck" ist?

Hatte mir vorgenommen, folgende Dinge für den Anfang zu besorgen:
- Taschenlampe UV
- Teleskop Magnetstab
- Teleskopspiegel mit Beleuchtung

BRauche ich sonst noch was für den Anfang?

Besten Dank für Eure Hilfe.
Für den Anfang benötigst du nichts davon, wenn man davon ausgeht, dass man am Anfang erst mal einfachere Caches angeht. Ganz wichtig ist aber das gründliche Lesen der Cachebeschreibung, hier sollten alle wichtigen Sachen drin stehen die du benötigtst und du kannst abschätzen, was dich erwartet und auf was du dich einstellen solltest, bevor du losziehst.
Gruß, Spaziergänger

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5973
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Typisches Cacher Besteck?

Beitrag von hcy » Mo 1. Feb 2016, 14:40

Leider steht das oft genug nicht drin sondern nur sowas wie "ECA" oder das "Tool"-Attribut ist gesetzt. Dann ist man genau so schlau wie vorher, dass kann sowohl Spiegel als auch Leiter heißen und noch zig andere Sachen. Deshalb kann ich diese Abkürzung auch nicht mehr lesen, Owner sollen gefälligst richtig schreiben was man braucht (wenn das nicht anhand der Attribute eh klar ist).
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Henne1312
Geocacher
Beiträge: 57
Registriert: Fr 1. Jul 2011, 12:27

Re: Typisches Cacher Besteck?

Beitrag von Henne1312 » Do 21. Apr 2016, 09:46

Wenn ich "nur mal zwischendurch" eine Dose suchen gehe, habe ich mein GPSr und einen Kuli dabei. Mehr braucht's nicht.

Wenn ich eine längere Runde mache, habe ich etwas mehr dabei:

- feste Schuhe
- Ersatzbatterien
- kleine Taschenlampe
- Teleskopstange mit Magnet
- Teleskopspiegel
- Multitool
- dünne Handschuhe
- zusätzlich zum Kuli noch einen wasserfesten Stift

Handy ist sowieso immer "am Mann§. Mehr habe ich bislang noch nicht gebraucht.

Benutzeravatar
schatzi-s
Geomaster
Beiträge: 381
Registriert: Fr 15. Apr 2011, 11:23
Wohnort: Bremen

Re: Typisches Cacher Besteck?

Beitrag von schatzi-s » Do 21. Apr 2016, 13:27

Henne1312: so unterschiedlich ist die Cacherwelt... die Caches, die mich -abgesehen von kreativen Technikdosen und schoenen Multis- interessieren, sind welche, bei denen die von Dir genannte Ausruestung nicht reicht...
Wobei das am Anfang (gluecklicherweise?) nicht so war...

Oneironaut
Geocacher
Beiträge: 84
Registriert: Di 9. Mär 2010, 22:49

Re: Typisches Cacher Besteck?

Beitrag von Oneironaut » Do 21. Apr 2016, 13:44

In den meisten Fällen reichen mir GPS und ein Kuli (Uniball Powertank)

Als nützlich haben sich erwiesen:

zum Bergen von Caches:

- Ein einfacher Zollstock mit einen montierten Haken am Ende

da es im Ruhrgebiet eine Unmenge von Haltestellen-Caches gibt und gelegentlich auch Dosen aus Röhren geangelt werden müssen, ist das Teil regelmäßig im Einsatz

- Taschenmesser mit Pinzette

- Ein Teleskopmagnet

wird im urbanen Umfeld, wo öfter mal was in Röhren versteckt wird, ab und an benötigt


zum Suchen von Caches

- Teleskopspiegel
ist des öfteren von Nutzen

- Mini-Taschenlampe
zum Ausleuchten von Löchern oder wenn das Final an einem dunklen Ort liegt, steckt bei mir mit dem Messer immer in der Messertasche der Jeans

Für Field-Puzzles:

- Smartphone mit GCC, Taschenrechner, Unity-Converter und QR-Code-Reader

Im Auto immer dabei habe ich:

- eine Senioren-Griffhilfe
brauche ich mit 1,90 selten, könnte für kleinere Cacher aber des Öfteren von Nutzen sein

- ca. 20m dünnes, aber griffiges Nylonseil
ist ab und an nützlich, wenn es wieder mal einen rutschigen, steilen Hang ohne Abstützmöglichkeiten runter geht

Was anders habe ich beim alltäglichen Cachen bisher nur selten benötigt. Andere Ausrüstung (Laserpointer, UV, Multitool etc.) nehme ich nur mit, wenn es nach dem Listing erforderlich ist.

Benutzeravatar
Mama Muh
Geowizard
Beiträge: 1825
Registriert: Mo 20. Dez 2010, 12:05
Wohnort: 22175 Hamburg

Re: Typisches Cacher Besteck?

Beitrag von Mama Muh » Do 21. Apr 2016, 14:33

Es ist mir egal, ob man mich für eine Sissicacherin hält: die dünnen Handschuhe verleihen mit übernatürliche Kräft und ich lange auch unter dunkle Kanten unter die ich niemals gucken müssen möchte.
Hilfreich ist auch eine Camera (klar, Händi geht auch). Damit fotografiere ich erstmal Ecken, die zu hoch oder zu dunkel sind und schaue mir in Ruhe an, was es dort zu sehen gibt. Außerdem ist die Kamera die beste Tarnung. Ich habe immer eine Menge Natur-, Kunst- und Kulturfotografie zu erledigen und kann sonstwo in Ruhe herumstehen dabei. Da spricht mich niemand an, wenn ich im Gebüsch oder merkwürdigen Orten mit der Kamera herumhantiere.

@Orneironaut: Prima Idee mit dem Zollstock. Hast Du mal ein Foto, wie der Haken dran ist? Mir passiert es häufig, dass die Naturangeln bereits abgenutzt und ausgebraucht sind, die in der Nöhe von solchen Dosen liegen und frische Zweige pflücke ich dafür selbstredend natürlich nicht ab.

@Zappo: Nun hast Du aber mein Bild von Dir zerstört. Ich bin fest davon ausgegangen, dass Du wirklich mit nix cachen gehst. Hach! Da wird er doch im Baumarkt schwach beim Teleskopgerödel. Ich hab damit schlechte Erfahrungen gemacht. Der Spiegel ist zu klein um viel zu sehen und das Gestänge hält nix aus... .
GeMUHtlich cachen

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder