Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Alternative zum Geocachen: munzee.com

Kleben statt legen, scannen statt loggen!

Moderator: adorfer

kimimaru07
Geocacher
Beiträge: 43
Registriert: Mo 12. Sep 2011, 05:38
Wohnort: Kaiserslautern
Kontaktdaten:

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von kimimaru07 » Di 13. Sep 2011, 17:31

Bin ganz deiner Meinung dg7nct
Geocaching für Anfänger - Tipps für Anfänger - schritt für schritt und täglich neu

http://geocaching-fuer-anfaenger.blogspot.com/

Werbung:
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von adorfer » Di 13. Sep 2011, 18:11

kimimaru07 hat geschrieben:Bin ganz deiner Meinung dg7nct
Und um einen bekannten Videopodcaster/Blogger leicht abzuwandeln:
"Rausgehen! Munzees machen!"

(Was auf der Platform geht und was nicht, das wird sich mit der Zeit zeigen. Derzeit ist da noch alles von vorn bis hinten "beta". Und es fehlen wirklich elementare Funktionen.... Werden die aber merken, früher oder später.)
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Benutzeravatar
dg7nct
Geocacher
Beiträge: 46
Registriert: Do 16. Dez 2010, 16:40
Wohnort: 96482 Ahorn - Coburg
Kontaktdaten:

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von dg7nct » Di 13. Sep 2011, 18:20

-jha- hat geschrieben:
kimimaru07 hat geschrieben:Bin ganz deiner Meinung dg7nct
Und um einen bekannten Videopodcaster/Blogger leicht abzuwandeln:
"Rausgehen! Munzees machen!"

(Was auf der Platform geht und was nicht, das wird sich mit der Zeit zeigen. Derzeit ist da noch alles von vorn bis hinten "beta". Und es fehlen wirklich elementare Funktionen.... Werden die aber merken, früher oder später.)
Ich war zwar vor 11 Jahren noch nicht dabei, aber ich könnte mir gut vorstellen Groundspeak hat auch mal klein angefangen, vielleicht sogar sehr klein!
Bild Bild

kimimaru07
Geocacher
Beiträge: 43
Registriert: Mo 12. Sep 2011, 05:38
Wohnort: Kaiserslautern
Kontaktdaten:

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von kimimaru07 » Di 13. Sep 2011, 18:33

dg7nct hat geschrieben:
-jha- hat geschrieben:
kimimaru07 hat geschrieben:Bin ganz deiner Meinung dg7nct
Und um einen bekannten Videopodcaster/Blogger leicht abzuwandeln:
"Rausgehen! Munzees machen!"

(Was auf der Platform geht und was nicht, das wird sich mit der Zeit zeigen. Derzeit ist da noch alles von vorn bis hinten "beta". Und es fehlen wirklich elementare Funktionen.... Werden die aber merken, früher oder später.)
Ich war zwar vor 11 Jahren noch nicht dabei, aber ich könnte mir gut vorstellen Groundspeak hat auch mal klein angefangen, vielleicht sogar sehr klein!
Ja irgentwann war auch geocaching total unbekannt und keiner konnte sich etwas darunter vorstellen :roll:
Geocaching für Anfänger - Tipps für Anfänger - schritt für schritt und täglich neu

http://geocaching-fuer-anfaenger.blogspot.com/

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4039
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von friederix » Di 13. Sep 2011, 19:23

grumbier hat geschrieben: http://www.munzee.com
Die Idee mit den barcodes finde ich ja gar nicht so schlecht.
Erst mal Danke für den Link!
Hatte noch nie etwas von Munzee gehört.
Über den Einsatz von QR hatten wir schon öfter (bei Traditouren) gewitzelt:
"Warum kann der Owner nicht einen Barcode in die Dose kleben damit man direkt die Fieldnote ausgefüllt hat." :roll:

Natürlich musste ich dann mal ein bisschen auf der Seite lesen, was ziemlich schnell erledigt war. So kompliziert ist das ja nicht.
Eine ziemlich primitive Angelegenheit.
Aber gut, schlechter als die ähnlich primitiven Challenges ist das auch nicht.

Also mal angemeldet und geguckt, wie die hiesige Gegend mit Munzees bestückt ist: Sieht erbärmlich aus. 2 oder 3 in Schlagdistanz von 30km.

Mal sehen, vielleicht "lege" ich mal einen. Die dazugehörige Android-App benötigt ja nur 304kb und läßt sich auch auf die SD-Card outsourcen.
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

OnBike²
Geomaster
Beiträge: 344
Registriert: Di 24. Aug 2010, 10:33
Wohnort: SH

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von OnBike² » Di 13. Sep 2011, 23:18

friederix hat geschrieben: Die dazugehörige Android-App benötigt ja nur 304kb und läßt sich auch auf die SD-Card outsourcen.
Hab mir die auch mal gezogen und direkt auf die Karte platzsparender Weise - allerdings nimmt meine Android App über 700KB wech :???: Egal. Werde mir das zumindest mal ansehen und ausprobieren. Solange es nichts kostet und es keine Konflikte zu "richtigen" Caches, also echten Döschen, gibt > :wayne:

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 6525
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von hustelinchen » Di 13. Sep 2011, 23:22

Konnte die Seite nun auch öffnen. So ganz schnalle ich das noch nicht. Habe mir das Starterset angesehen, da steht ua.:

..."Three waterproof matchstick containers, plastic baggies and zip ties help you get your first munzees deployed in the wild...."

Wozu braucht man das denn? Ich dachte man sucht und versteckt Aufkleber? Oder soll der Aufkleber in den Zipbeutel? Hatte jetzt in dem Starterkit eher bedruckbare Klebefolien erwartet, bzw. 5 fertige Codes. Kann vielleicht mal jemand ein Foto so eines Teiles posten? Vielleicht das vom Carport?
Herzliche Grüße
Michaela

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24004
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von radioscout » Di 13. Sep 2011, 23:24

Moorhuhn & friends hat geschrieben: und es keine Konflikte zu "richtigen" Caches, also echten Döschen, gibt > :wayne:
Damit müssen wir rechnen. Und das Problem kann größer werden, als z.B. gc-Caches neben oc-Caches. Da sind in beiden Fällen Cacher beteiligt, die i.A. problemlos miteinander sprechen können. Wenn aber ein Munzee und ein Cache direkt nebeneinander liegen, sind das zwei völlig unterschiedliche Gruppen.
Und warum sollten die Munzee-User nicht auch schöne und interessante Locations bedosen?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24004
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von radioscout » Di 13. Sep 2011, 23:27

hustelinchen hat geschrieben: Ich dachte man sucht und versteckt Aufkleber?
Es ist wohl so, wie beim Geocaching, wo Multi-Stages Dosen, Aufkleber oder auch Schmierereien an Schildern sein können.
Genauso kann ein Munzee-Code analog zum P...-Ecken-Micro irgendwo hingeklebt werden oder in einer schönen Dose an einer schönen Location versteckt sein.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 6525
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von hustelinchen » Di 13. Sep 2011, 23:39

radioscout hat geschrieben:...Genauso kann ein Munzee-Code...irgendwo hingeklebt werden oder in einer schönen Dose an einer schönen Location versteckt sein.
Ah ok, sozusagen als Schutz für den Aufkleber. Wobei ich ja nun so einige dieser grünen Dinger im oben genannten Starterkit gefunden habe, davon war keiner dicht. Anscheinend sind die Macher von Munzee keine Geocacher. Also ausprobieren würde ich das auch, wenn ich es könnte.
Herzliche Grüße
Michaela

Antworten