Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Alternative zum Geocachen: munzee.com

Kleben statt legen, scannen statt loggen!

Moderator: adorfer

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23928
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von radioscout » Sa 24. Sep 2011, 23:36

Eliveras hat geschrieben: Beweis durch Widerspruch: Earthcache, Eventcache, Mega, ... Link
Ausnahmen bestätigen die Regel.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23928
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von radioscout » Sa 24. Sep 2011, 23:38

Eliveras hat geschrieben: Das wäre eine Sache, für die Groundspeak selbst in der Pflicht steht, um ihr Spiel als solches zu erhalten. Die müssten den QR-Tag nur noch als weiteren Cachetyp in ihre Platform integrieren, das würde viele bestehende Spannungen abbauen und allen helfen.
Wofür?
Es gibt schon seit Jahren Offset-Caches (Ablese-Multis). Damit ist es möglich, bestimmte Stellen zu "zeigen", ohne dort etwas anbringen oder verändern zu müssen.

Und warum sollte Groundspeak GPS-QR-Code-Spiele kopieren, die andere Leute entwickelt haben?

AFAIK wurde das "Munzee-System" zum Patent angemeldet.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von steingesicht » Sa 24. Sep 2011, 23:50

radioscout hat geschrieben:AFAIK wurde das "Munzee-System" zum Patent angemeldet.
Das heisst garnix, erst recht nicht, wenn andere bereits etwas ähnliches anbieten und es somit quasi Stand der Technik ist.
There are four possible ways to verify that you’ve actually found a geocache: chirp, Scan QR Code, Manual Entry or Code Phrase.
http://garmin.blogs.com/softwareupdates ... ngcom.html
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Benutzeravatar
loeter
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Sa 2. Okt 2010, 22:47

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von loeter » So 25. Sep 2011, 21:04

Meiner Meinung nach ist das eigentlich eine richtig gute Idee!
Aber man kann es so oder so sehen:
- Es gibt nicht mehr das Problem mit dem fairen tauschen
- Anzahl Smartphone Cacher nimmt zu

Ich finde die Seite gut, ich bin nicht unbedingt ein Statistik Cacher, trotzdem such ich die QR-Codes ;)

Viele Grüße sagt

loeter

Benutzeravatar
chrysophylax
Geomaster
Beiträge: 933
Registriert: Do 24. Sep 2009, 15:55
Wohnort: LDK
Kontaktdaten:

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von chrysophylax » Mo 26. Sep 2011, 14:59

Gummiseele hat geschrieben:
loeter hat geschrieben:Ich finde die Seite gut, ich bin nicht unbedingt ein Statistik Cacher, trotzdem such ich die QR-Codes
Ich finde die Seite ziemlich schlampig programmiert! Nicht nur die Seite, sondern das ganze Konzept.
Naja, da wird noch nicht genügend Geld in Form eines Investors dahinterstecken um genügend Manpower in Form von Programmierern auffahren zu können. Furchtbar detailliert habe ich mich jetzt da noch nicht umgesehen, aber im Moment riecht mir das alles nach "wir haben da mal als Hobby was hingehackt was notdürftig funktioniert, und wenn wir eine entsprechende Nutzerbasis und genügend Bapperls in der Welt haben schaun wir mal, wem wir als Investor da Geld aus dem Kreuz leiern".

Ich scheine irgendwie relativ alleine mit der Frage dazustehen (die ich mir automatisch bei JEDEM "kostenlosen" Angebot im Internet stelle) "wie funktioniert das Geschäftsmodell". Interessanterweise machen sich auch schon die ersten Munzee-Benutzer darüber Gedanken, aber was offizielles hab ich noch nicht gefunden.

Ihn hier habe ich bei der Volltext-Suche nach "business model" gefunden - hoch interessant, dass man sich schon so früh Gedanken macht wie man Qualität statt Quantität erreichen kann... Da haben die Dosensucher länger für gebraucht. Auch für das Bewertungssystem.

Auch der hier mit seiner Frage nach einer Abstandsregel und der Sorgen, es könnten an einunddemselben Telefonhäuschen 2 Barcode-Bapperl kleben ist interessant zu lesen, auch mit der "amtlichen" Antwort des Betreibers.

Spannende Erkenntnis: Die Plattform ist noch verdammt jung, und jetzt schon kommen die "kritischen Fragen" auf, die auch die Dosensucher beschäftigen. Ich bin mal gespannt, wie sie da beantwortet werden. Die in den Raum gestellte Frage "do we really need babysitters like GS again ?" scheint da allgegenwärtig zu sein.

Wenigstens lassen sie inzwischen zumindest ein wenig die Finanzierungskatze aus dem Sack: "business munzees" sind Bapperl, bei denen auf dem Klugfon von der finanzierenden Firma Werbung auf dem Klugfon des Suchers aufploppt, wenn das Bapperl eingescannt wird.... Etwas in dieser Art hatte ich vermutet, das wird aber (selbst bei vielen finanziellen Spendern) nicht wirklich ausreichen, um eine solche Seite zu betreiben....

chrysophylax.de

Gummiseele
Geocacher
Beiträge: 32
Registriert: Mi 10. Mär 2010, 16:24

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von Gummiseele » Mo 26. Sep 2011, 19:11

@Nerre
Sehe ich genauso!
BildBildBild

Benutzeravatar
Team Free Bird
Geomaster
Beiträge: 424
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 16:00

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von Team Free Bird » Mo 26. Sep 2011, 22:33

Ich finde Munzee nun wirklich nicht schlecht, wer locker im vorbeigehen scannen kann sucht weniger echte Dosen. Damit wären die hier so verhassten Smartphonecacher endlich anderweitig beschäftigt.
Jeder "echte" Cacher sollte deswegen mindestens 10 Munzees in die Landschaft kleben.
Ich hab meinen ersten heut Abend befestigt. :D

Mal ernsthaft, auf der einen Seite beschweren sich so viele über die SP-Cacher, auf der anderen wird sich wieder beschwert wenn diese nun ihr eigenes Ding bekommen. :???:


Ups, ich vergass - ich mach das ja auch mit nem Defy. :lachtot:
Bild Bild

platsch
Geocacher
Beiträge: 249
Registriert: Mo 30. Apr 2007, 21:16
Wohnort: 65933 Frankfurt

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von platsch » Mo 26. Sep 2011, 23:08

Team Free Bird hat geschrieben: Jeder "echte" Cacher sollte deswegen mindestens 10 Munzees in die Landschaft kleben.
Ich hab meinen ersten heut Abend befestigt. :D
Ich hab 11 verklebt und finde das immer noch gut. Wenn ich mit wenig Zeit unterwegs bin, ist so ne Smartphone-Lösung genau richtig. Und wieder zuhause gehts dann mit nem richtigen Navi in den Wald.
Klebt mehr Munzees!

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23928
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von radioscout » Mo 26. Sep 2011, 23:13

Geocheckpointing erscheint mir noch viel besser:
http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=30&t=58568

Vorteil: kein Smartphone und vor Ort keine Internetverbindung (hohe Kosten, speziell Roaming im Ausland, außerdem Funklöcher) erforderlich. Ansonsten sehr ähnlich.
Es entsteht kein Echtzeit-Bewegungsprotokoll.
Wer QR-Codes mag, kann die Daten auch zusätzlich als QR-Code anbringen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Team Free Bird
Geomaster
Beiträge: 424
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 16:00

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von Team Free Bird » Mo 26. Sep 2011, 23:25

Aber da können die iPhone6.2 Checker ihren Homies doch nicht ihr neues Äpp vorführen und müssen nachher noch von Hand loggen :lachtot:

So, wieder ernsthaft, ich denke jedem das seine, ich such trotz SP lieber echte Dosen. Wer will soll tun oder lassen was er mag, deswegen verstehe ich die ganze Aufregung hier auch nicht wirklich.
Bild Bild

Antworten