Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Alternative zum Geocachen: munzee.com

Kleben statt legen, scannen statt loggen!

Moderator: adorfer

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von adorfer » Mo 24. Okt 2011, 18:02

Thaliomee hat geschrieben: Und genauso wie du, sehe ich keinen so großen Wachstum wie ich erwartet hatte. Die ersten sind schon wieder geklaut...
Im Gegensatz zu Sputzmunkel hat Munzee ja noch nichtmal ein eigenes Unterforum hier. ;-)

Das Bepunktungssystem bei Munzee ist sicher fragwürdig, da es kaum Anreiz zum "Selbstsuchen" bietet. Auslegen ist deutlich attraktiver.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von radioscout » Mo 24. Okt 2011, 23:59

-jha- hat geschrieben: Die verkaufen aber auch Kunststoffbadges mit Magnet auf der Rückseite, die man wirklich rückstandfrei wieder entfernen kann, wenn's mal nötig wird.
Ich wundere mich nur immer wieder, daß anscheinen in den Köpfen vieler User Munzee == Aufkleber festverdrahtet ist.
Dabei gibt es die Dinger in verschiedenen Formen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
gonzales75
Geocacher
Beiträge: 269
Registriert: So 20. Jun 2010, 18:58
Ingress: Enlightened
Wohnort: Papenburg
Kontaktdaten:

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von gonzales75 » Mo 31. Okt 2011, 20:46

Ich finde die Idee auch gar nicht so schlecht.

Hab mir mal die "Mühe" gemacht und einen hier in Aschendorf an die Kirche gepappt.

Bin gespannt ob das Ding mal einer scannt. Laut Karte ist das der einzige Munzee im Umkreis von ca 30 km...
Bild 1.Genusscacher 2.Gelegenheitscacher 3.Variationscacher

maierkurt
Geowizard
Beiträge: 2682
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 09:55
Ingress: Resistance

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von maierkurt » Mo 31. Okt 2011, 21:36

gonzales75 hat geschrieben:Ich finde die Idee auch gar nicht so schlecht.

[....]

Bin gespannt ob das Ding mal einer scannt. Laut Karte ist das der einzige Munzee im Umkreis von ca 30 km...

Genau meine Meinung.
Eine Sache finde ich jedoch nicht gut: Die wirklich nur spärlichen Zeichen, die in einem Logeintrag erlaubt sind. (160, oder?) Wenn man schon mehr schreiben will....naja, Scan Me For Points
Läuft!

monolog
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: So 6. Nov 2011, 17:36

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von monolog » So 6. Nov 2011, 17:39

@radioscout:

> Dafür hoffe ich noch auf eine Möglichkeit mit einer App, die beliebige GPS-Daten simuliert.

Du suchst "Location Spoofer" von BigBoss über Cydia installierbar.
http://thebigboss.org/2010/01/13/location-spoofer

(Auch toll enutzbar für Facebook-Orte)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23208
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von radioscout » So 6. Nov 2011, 23:26

Danke für den Tip. Nur leider nicht für mein Händi geeignet, ich habe das falsche Betriebssystem.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

blueoceanstorm
Geocacher
Beiträge: 99
Registriert: Mo 4. Jan 2010, 16:46

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von blueoceanstorm » Di 6. Nov 2012, 16:17

Sorry für´s Hervorholen dieses alten Threads... ;)

Ich habe am Wochenende mal meinen ersten Munzee gesucht. Es war auch mein letzter, die App wurde auch gleich von mir archiviert, so ganz ohne Reviewer... :D

Was zum Teufel kann man daran finden, irgendwo hinzufahren, einen QR-Code zu scannen und dann den nächsten anzugehen? Wo ist der Reiz bei dieser Geschichte? Vielleicht erschließt sich mir das wahre Potenzial dieser Sache nicht, aber DAS ist definitiv nicht meins.

QR-Codes als Multi-Stages finde ich in Ordnung, aber als eigenständiges...ja, was eigentlich? "Zielobjekt"?

Ist munzee ein wieder abebbender Trend oder setzt sich das gerade doch durch?

Gruß,
blueoceanstorm

EW742
Geomaster
Beiträge: 933
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 15:14

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von EW742 » Di 6. Nov 2012, 16:39

blueoceanstorm hat geschrieben:Sorry für´s Hervorholen dieses alten Threads... ;)

Ich habe am Wochenende mal meinen ersten Munzee gesucht. Es war auch mein letzter, die App wurde auch gleich von mir archiviert, so ganz ohne Reviewer... :D

Was zum Teufel kann man daran finden, irgendwo hinzufahren, einen QR-Code zu scannen und dann den nächsten anzugehen? Wo ist der Reiz bei dieser Geschichte? Vielleicht erschließt sich mir das wahre Potenzial dieser Sache nicht, aber DAS ist definitiv nicht meins.

QR-Codes als Multi-Stages finde ich in Ordnung, aber als eigenständiges...ja, was eigentlich? "Zielobjekt"?

Ist munzee ein wieder abebbender Trend oder setzt sich das gerade doch durch?

Gruß,
blueoceanstorm
Ich formuliere es mal sehr überspitzt: Munzee ist Statistikcachen in Reinkultur...

Gruss
EW742

Benutzeravatar
dafi87
Geocacher
Beiträge: 176
Registriert: Do 24. Jun 2010, 13:00
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: AW: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von dafi87 » Di 6. Nov 2012, 16:48

Für Leute, die an einer Dose eh nie was tauschen, sehe ich keinen Unterschied. Das Eine macht nicht mehr Sinn, als das Andere ;)

Am Sterben ist Munzee auf jeden Fall nicht. Zahlen findest du auf http://statzee.munzeeclub.de
Bild

Benutzeravatar
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von HansHafen » Mi 7. Nov 2012, 10:26

EW742 hat geschrieben:
blueoceanstorm hat geschrieben:Sorry für´s Hervorholen dieses alten Threads... ;)

Ich habe am Wochenende mal meinen ersten Munzee gesucht. Es war auch mein letzter, die App wurde auch gleich von mir archiviert, so ganz ohne Reviewer... :D

Was zum Teufel kann man daran finden, irgendwo hinzufahren, einen QR-Code zu scannen und dann den nächsten anzugehen? Wo ist der Reiz bei dieser Geschichte? Vielleicht erschließt sich mir das wahre Potenzial dieser Sache nicht, aber DAS ist definitiv nicht meins.

QR-Codes als Multi-Stages finde ich in Ordnung, aber als eigenständiges...ja, was eigentlich? "Zielobjekt"?

Ist munzee ein wieder abebbender Trend oder setzt sich das gerade doch durch?

Gruß,
blueoceanstorm
Ich formuliere es mal sehr überspitzt: Munzee ist Statistikcachen in Reinkultur...

Gruss
EW742
Moin,

ich schrieb es gerade anderswo auch: Ich finde Munzee TOLL!!! :^^:

Also - nicht für mich jetzt. Aber das Konzept!
Wenn Munzee all die Geocacher aufnehmen würde, die meinen Filmdosen, Powertrails, das schnelle Massenloggen und Statistik wäre Geocaching - dann Hut ab vor Munzee!

Wer mit dem Auto einen Trail abfährt, alle 200m die Dose aus dem aufgewühlten Antiversteck reisst, versucht möglichst fix zu loggen und weiterzukommen, um das nach 200m zu wiederholen - der ist eh nicht am Geocachen. Und was liegt näher? Das ganze Gesuche einstellen, wartungsintensive Dosen einfach sein lassen, feuchte Logbücher - BÄH. Also dann doch bitte konsequent sein und es sich und anderen leichter machen und gleich zu Munzee gehen.

Hier kann man dann entspannt per Smartphone *klick* den Munzee "for points" scannen und bekommt den einen Punkt (oder mehrere) gleich so, ohne dummes Log. Munzee kommt einem dann auch noch im Statistiksinn entgegen. Also die perfekte Bedienung einen Zielgruppe - ganz ohne Ironie, das finde ich SUPER!

Leider sind aber nicht alle Leute so konsequent - wieso bleiben die Leute dann noch beim Geocachen und legen dort sogar Dosen??? Geiler wäre es doch so, dass die komplett zu Munzee gehen, die sich von dem PowerPunkteSammeln angesprochen fühlen.

Und beim Geocaching nur noch die Leute bleiben, die sich von geiler Location, cooler Dose, netter Runde usw. angezogen fühlen. Für die jeder Cache möglichst etwas besonderes sein sollte, an das man sich noch gerne erinnert. Und somit die ganzen ollen Filmdosen an eckligen Ecken oder um-ihrer-selbst-willen einfach verschwinden?

Somit wären beide Zielgruppen bedient, könnten sich friedlich in die Augen schauen und draussen vielleicht mal freundlich grüßen?!

BG
HansHafen
Ich und die Schwerkraft, was für eine nervenaufreibende Kombination...

Antworten