Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kombination oder Konflikte mit GC-Caches

Kleben statt legen, scannen statt loggen!

Moderator: adorfer

Benutzeravatar
Nerre
Geowizard
Beiträge: 1376
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 22:51

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von Nerre » Mo 26. Sep 2011, 12:27

Das Hauptproblem ist meiner Meinung nicht ob die Dinger was mit Geocaching zu tun haben oder nicht, denn sie sind zumindest artverwandt , sonder daß sie nun auf einer anderen Plattform laufen und so zu Doppelnutzungen von Locations kommen kann. Ein kleiner Code mag zwar nicht so problematisch sein, als wenn ein Opencache und ein Geocache zusammen an einem Ort liegen und regelmäßig die falsche Dose geloggt wird, aber es gibt auch Caches bei denen jemand einfach irgendwo was hinklebt als Stage, und da kann ein Munzee schon stören. Oder andersrum, denn es gibt auch Geocaches, die bereits Matrix-Codes und entsprechende Smartphonereader nutzen.
Sei kreativ!

Werbung:
Chris_rocks31
Geomaster
Beiträge: 727
Registriert: Do 31. Jan 2008, 19:59
Wohnort: 45239 Essen

Kombination oder Konflikte mit GC-Caches

Beitrag von Chris_rocks31 » Mo 24. Okt 2011, 22:00

HansHafen hat geschrieben:Auf den bereits bestehenden Geocache noch einen Munzee draufkleben.
Das halte ich für den falschen Weg. Für mich sind es zwei verschiedene Sachen, ob ich nun einen QR-Code scanne, oder nach einer tatsächlichen Dose suche. Das sich Dosen und Codes manche Orte "teilen" halte ich jedoch für unproblematisch, zumal es sich in dicht-bedosten Regionen eh kaum vermeiden lässt - dann klebt der Code eben auf der anderen Straßenseite.
Thaliomee hat geschrieben:Und genauso wie du, sehe ich keinen so großen Wachstum wie ich erwartet hatte. Die ersten sind schon wieder geklaut...
Ich hatte ursprünglich auch mit einem größeren Wachstum gerechnet. Ich denke viele (Cacher) probieren es an ein/zwei Munzee aus und dann ist auch erstmal wieder schluss. Ich werds aber weiter verfolgen und weiter auf neue Munzee hoffen... ;) Spaß hab ich schon dran gefunden, auch wenn es hier und da doch noch arg hakt.

Benutzeravatar
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von HansHafen » Di 25. Okt 2011, 00:37

Thaliomee hat geschrieben:
"Wenn schon ein Munzee in der Nähe meines Caches, dann mache ICH den wenigstens"?
Gibt es denn eine Abstandsregelung? Ich denke es gefährdet den Cache eher, da nun auch Leute, die Geocaching nicht kennen (oder doof finden) auch gleich danach suchen :???:
Allerdings scheint es tatsächlich eine riesige Schnittmenge zu geben!
Moin,

das Problem ist ja eher: GC und Munzee haben nix miteinander am Hut. So gibt es intern vielleicht eine Abstandsregel bei Munzee wie auch bei GC. Nur das heißt ja so nichts:

Letztlich kann sogar jemand anders einen Munzee 5cm neben deine Dose kleben wenn er mag... :???:

Wie ich oben schon sagte - neben einer meiner WPs hängt auch so ein Teil. Ob ich das jetzt toll finde? Naja, in dem speziellen Fall egal und allemal besser als neben dem Final. (zumal man meine WPs nicht unbedingt immer als solche erkennt, wenn man nicht explizit genau danach sucht).

Aber wie fändet ihr das? Einen Munzee fast auf Eurer GC-Dose?

BG
HansHafen
Ich und die Schwerkraft, was für eine nervenaufreibende Kombination...

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von adorfer » Di 25. Okt 2011, 00:46

HansHafen hat geschrieben: Aber wie fändet ihr das? Einen Munzee fast auf Eurer GC-Dose?
In den USA gibt's einen Cacher, der einen (eigenen) Munzee in jede Dose legt, die er selbst (von anderen GC-Ownern) gefunden hat.

Auf die Dreistigkeit angesprochen besteht dort kein Einsehen. Nach dem Motto "Ob nun auf meiner Visitenkarte ein Munzee draufgedruckt ist oder was anderes, das kann dem Cacheowner doch egal sein".

Wobei ich ja schon solche Visitenkarten in fremden Caches als störend empfinde.
Sollen die Leute doch mit ordentlichem Text loggen statt wie "per Cut & Paste" eine Selbstdarstellung in Hochglanz überall abzulegen.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23257
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von radioscout » Di 25. Okt 2011, 00:55

HansHafen hat geschrieben: Aber wie fändet ihr das? Einen Munzee fast auf Eurer GC-Dose?
Das wäre mir völlig egal.
So lange ich die Cachelocation nicht gekauft oder gemietet habe, bin ich dort nur ein mehr oder weniger geduldeter Nutzer und habe keinen exklusiven Nutzungsanspruch darauf.

Und wenn mir jemand 50 cm neben das Final meines (sofern ich einen hätte) D=5-Ratehakens einen D=2-Opencache legt, ist mir das aus o.g. Grund auch egal.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

kecolein
Geocacher
Beiträge: 225
Registriert: Fr 22. Apr 2011, 20:32

Re: Kombination oder Konflikte mit GC-Caches

Beitrag von kecolein » Sa 5. Nov 2011, 22:39

Ich hatte gestern Abend in England meinen ersten "Munzee-Fund".
Auf einem Pier wollten wir einen kleinen Nano suchen, der sich an einem Informationstäfelchen mit Hilfe eines Magneten halten sollte. Direkt neben dem Nano befinden sich Fahrgeschäfte und so musste man sich vor dem Personal hüten. Also Täfelchen gelesen und dabei unter das Schild gegriffen. Und tatsächlich, da war was. Also zugegriffen, "fertig gelesen" und vom Fundort entfernt um zu loggen. Da wir den "Cache" nicht erst begutachtet hatten, um möglichst wenig Aufmerksamkeit zu erregen,waren wir in der Annahme es handelt sich dabei um ein Magnettäfelchen, wie man sie aus manchen Caches (z.B. Briefkästen oder Telefonzellen) kennt. In der Stärke von den ganz leichten Magnetbänder (http://www.conrad.de/ce/de/product/5416 ... g_shopping).
An dem sicheren Logort haben wir dann aber feststellen müssen, dass es sich nicht um den gesuchten Geocache handelt, sondern um einen laminierten Munzee.
Da wir auf der Seite keinen Account haben und auch keinen wollen, wollten wir den Munzee wieder zurück bringen.
Beim zurücklegen haben wir uns dann wirklich geärgert. Wir stellten fest, dass der von uns gesuchte Cache keine 5 cm daneben befestigt war. Im gleichen Zug mussten wir feststellen, dass der Munzee nicht mehr anzubringen war. Der Kleber mit dem das ganze befestigt war, hat sich in Salzwassermilieu befunden. Und jeder der schonmal laminierte Papierchen festkleben wollte, weiß, dass die Kombination aus laminierter Folie und einem kleinen Punkt Harzkleber (wahrscheinlich 2-Komponenten Kleber) wegen mangelnder Bildung von Adhäsions- und Kohäsionskräften auf Dauer zum scheitern verurteilt ist. Weitere unauffällige Befestigungsmöglichkeiten gab es für unseren (nun doch nicht magnetischen) Munzee leider nicht. Wir haben ihn dann unter das Informationstäfelchen geklemmt, in der Hoffnung dass es der Owner vielleicht findet.

Auch wenn wir mit diesem Spiel leider nichts anfangen können, so finden wir es doch schade, dass der Munzee zerstört ist. Jedem sein Spielchen. Und wir finden es einfach furchtbar traurig, wenn wir versehentlich ein anderes Spielchen zerstören, nur weil sie sich nicht voneinander unterscheiden lassen.
Eine Abstandsregel unter den Spielen wäre somit durchaus sinnvoll. Müssen ja keine 161 Meter sein. Wenige Meter genügen da ja schon. Leider halte ich dies für schwer durchführbar. Die einzige Möglichkeit ist da wohl vorm setzen eines Munzees GC.com abzuchecken und sich Gedanken über die Befestigungsmethode zu machen. Die eigentliche Gefahr geht unserer Meinung nach nämlich von den Geocachern aus. Bei Munzees geht es ja nur um das ablichten des QR-Codes an den richtigen Koordinaten. Da wird wohl weniger rumgefummelt.

Allerdings finden wir es schon sehr fragwürdig an öffentlichem Eigentum etwas festzukleben. Am Munzee mag sich das vielleicht Lösen, aber an dem Untergrund hält es nunmal bombenfest. Das ist ohne Abschleifen,.. nicht mehr zu entfernen. Aber gut, dieses Problem gibt es bei Geocaches genau so...
Auf diesen Fall bezogen wäre vielleicht ein mit Laser bedruchter wasserdichter Ettikettenaufkleber zu wählen. Den bekommt man mit Ettikettenlöser einfach ab.

Nun gut... wie gesagt: Jedem sein Spielchen! Und deswegen wollen wir nicht, dass der Munzee vom Winde verweht wird.
Deswegen noch eine kleine Bitte. Wenn jemand von Euch da angemeldet ist und uns irgend eine Kontaktmöglichkeit zum Owner nennen kann, bzw. eine kurze Nachricht zur Kontaktaufnahme für uns übermitteln kann, so darf er/sie sich gerne bei uns melden!

Benutzeravatar
Geoinspektor
Geocacher
Beiträge: 70
Registriert: Mo 14. Feb 2011, 20:56
Wohnort: Remagen
Kontaktdaten:

Re: Kombination oder Konflikte mit GC-Caches

Beitrag von Geoinspektor » So 6. Nov 2011, 15:50

Habe heute zwei meiner Caches mit einem Munzee ausgestattet und will mal schaun, wie die von den Cachern angenommen werden.

http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... f768b09e0d

Für mich ist Munzee keine Alternative zum Geocachen, aber eine interessante alternative Logmöglichkeit.
Mir würde es nämlich besser gefallen, diesen Barcode zu fotographieren als in ein überfülltes Logbuch zu kritzeln.
Viele Grüße, Christian
http://www.geoinspektor.de/

(Avatar-Foto aus TV-Serie "Inspector Gadget")

cahhi
Geowizard
Beiträge: 1638
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Kombination oder Konflikte mit GC-Caches

Beitrag von cahhi » So 6. Nov 2011, 15:58

Wenn das ein Reviewer spitzbekommt, dürftest Du ein Problem haben. Du verstößt gleich gegen zwei Guidelines:

-Online-Logvoraussetzung bein einem Tradi ist dass man im Papierlogbuch steht.
-Du machst Werbung für einen Konkurrenten von GC.com
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

Benutzeravatar
Geoinspektor
Geocacher
Beiträge: 70
Registriert: Mo 14. Feb 2011, 20:56
Wohnort: Remagen
Kontaktdaten:

Re: Kombination oder Konflikte mit GC-Caches

Beitrag von Geoinspektor » So 6. Nov 2011, 16:25

Letztlich könnte ein Munzee doch als Fotolog gesehen werden, der ja auch meist toleriert wird.
Mit der Werbung könntest du Recht haben, sehe aber Munzee nicht wirklich als Konkurrent für gc.com.
Viele Grüße, Christian
http://www.geoinspektor.de/

(Avatar-Foto aus TV-Serie "Inspector Gadget")

Benutzeravatar
robbi_kl
Geowizard
Beiträge: 1162
Registriert: Mo 26. Mai 2008, 05:07

Re: Kombination oder Konflikte mit GC-Caches

Beitrag von robbi_kl » So 6. Nov 2011, 16:35

CHR-IS-83 hat geschrieben:Letztlich könnte ein Munzee doch als Fotolog gesehen werden, der ja auch meist toleriert wird.
Ein Fotolog wird zwar von manchen Ownern toleriert, aber von Reviewern nicht. Ich kenne zumindest keinen Fall, in dem sich ein Reviewer mal diesbezüglich geäußert hätte.

Antworten