Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Schummeln

Kleben statt legen, scannen statt loggen!

Moderator: adorfer

Eliveras
Geocacher
Beiträge: 269
Registriert: Mi 19. Jan 2005, 09:17
Ingress: Resistance

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von Eliveras » Mo 26. Sep 2011, 14:53

Gummiseele hat geschrieben:Wenn man ein bisschen Ahnung hat braucht man das nicht!
Du hast es probiert? Das haben doch alle gleich als erstes gemacht...

Zumindest für Android wird die Mock-Location (Pseudostandorte) abgefangen und deaktiviert. Da bin ich auf deine Lösung gespannt!
Nachteil ist, dass damit also auch kein externes Bluetotth GPS funktioniert.
Wer später bremst, fährt länger schnell.

Werbung:
Gummiseele
Geocacher
Beiträge: 32
Registriert: Mi 10. Mär 2010, 16:24

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von Gummiseele » Mo 26. Sep 2011, 16:55

dafi87 hat geschrieben:Wer "ein bisschen Ahnung" hat, darf doch auch gern mogeln.
Wär nur blöd wenn alle Betreiber so denken würden. Dann macht Online Spielen z.B. keinen Spaß mehr!

Ihre Daten schützen sie auch nicht! :D
BildBildBild

Benutzeravatar
Nerre
Geowizard
Beiträge: 1376
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 22:51

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von Nerre » Mo 26. Sep 2011, 17:48

Gummiseele hat geschrieben:Ich finde die Seite ziemlich schlampig programmiert! Nicht nur die Seite, sondern das ganze Konzept.

Wenn man schon so ein System macht, sollte man gleich dafür Sorgen, das man die nicht von Zuhause loggen kann!
Haha, wo ist der Unterschied zu GC? Die Seite ist auch schlampig programmiert, und statt zu verbessern wird fleisig verschlimmbessert. Das Zuhause loggen geht/ging dort genauso. Die meisten Owner tauschen die Logbücher aus wenn sie voll sind, prüfen aber nur selten die Logs nach (mich eingeschlossen). Warum auch? Jedem ist es selbst überlassen ob er bescheißen will oder nicht.
chrysophylax hat geschrieben:Naja, da wird noch nicht genügend Geld in Form eines Investors dahinterstecken um genügend Manpower in Form von Programmierern auffahren zu können.
Das Argument ist haltlos, es gibt genügend Dinge die ein einzelner Programmierer mal eben so in seiner Freizeit programmiert hat, die durchdacht sind und tadellos funktionieren. Man denke nur an die übliche Gratis-Unterstützungssoftware (GSAK, GCStatistik, etc.), nicht nur bei Geocaching, sondern z.B. auch bei diversen Spielen (hier heißt es dann Addon oder Mod). Die, die kein Geld machen wollen arbeiten (leider) oft besser als die, die es mit der Hauptseite schefeln, weil sie die Funktionalität und den Nutzen wollen, während bei den anderen die Funktionalität gerade soweit sein muss, daß die Leute die Seite überhaupt nutzen, frei nach dem Prinzip des Minimalaufwandes.
Sei kreativ!

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23527
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Schummeln

Beitrag von radioscout » Mo 26. Sep 2011, 19:37

Eliveras hat geschrieben: Zumindest für Android wird die Mock-Location (Pseudostandorte) abgefangen und deaktiviert. Da bin ich auf deine Lösung gespannt!
Nachteil ist, dass damit also auch kein externes Bluetotth GPS funktioniert.
Wieder ein Beispiel dafür, wie überflüssige Schutzmaßnahmen den ehrlichen User, der eine BT-GPS-Antenne verwendet, weil die GPS-Antenne im Händy nicht gut ist oder den Akku zu schnell entleert, Probleme bekommt weil ein paar User schummeln.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von steingesicht » Mo 26. Sep 2011, 19:44

Gummiseele hat geschrieben:
dafi87 hat geschrieben:Außerdem kannst du den Fund nur loggen, wenn du dich innerhalb 1000ft um die Koordinaten befindest.
Nein, das stimmt nicht! Wenn man ein bisschen Ahnung hat braucht man das nicht!
Ganz ehrlich: bescheissen geht bei geocaching.com (und anderen Plattformen) viel einfacher: ganz gemütlich von zu Hause alle besonders beliebten Filmdösle innerhalb einer plausiblen Tagestour-Reichweite loggen und das "Punktekonto" ist ruck-zuck aufpoliert - Verlustquote durch aufmerksame Owner dürfte bei <<2% liegen. Dazu brauch ich nichtmal irgendwelche technischen Tricks oder Code-Tauschringe bemühen. :roll:
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Benutzeravatar
Team Free Bird
Geomaster
Beiträge: 424
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 16:00

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von Team Free Bird » Di 27. Sep 2011, 06:05

Alleine die Mutmassungen über Schummelmöglichkeiten bei einer Sache die man garnicht machen will.
Verschwendete Lebenszeit halt.
Bild Bild

Benutzeravatar
The_Nightcrawler
Geowizard
Beiträge: 1099
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 14:24
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Alternative zum Geocachen: munzee.com

Beitrag von The_Nightcrawler » Mo 28. Nov 2011, 17:17

ka_be hat geschrieben:Schummeln geht immer.
Eine Sicherung bei dem Spiel ist aber, dass man sich in der Nähe der Koordinaten befinden muss. Loggen vom Sofa geht nicht so einfach.
Was aber auch nicht immer von Vorteil ist, ich habe neulich einen Munzee loggen wollen, Aufkleber war gekrümmt an einem Fallrohr angebracht. Mein Scanner mochte diese Krümmung nicht, auch nach etlicher Zeit kein Erfolg. Ich habe dann den Munzee fotografiert und mir gemailt, zuhause am Monitor ging es dann auch mit dem Scannen, aber leider mit der Meldung, dass ich weiter als 1000 Fuss entfernt bin.
Da sollte auch eine Alternative her...oder halt keine Munzees an gekrümmte Flächen pappen.
BildBild

Benutzeravatar
The_Nightcrawler
Geowizard
Beiträge: 1099
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 14:24
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Schummeln

Beitrag von The_Nightcrawler » Mi 7. Dez 2011, 12:37

Für mich fand sich eine einfache Lösung, die ich vorab daheim getestet habe.
Nochmal vor Ort und Speicherkarte der Kamera mit der Speicherkarte des Oregon getauscht. Dann vor Ort den Code vom Orgegon abgescannt.
BildBild

Benutzeravatar
DunkleAura
Geowizard
Beiträge: 1848
Registriert: So 9. Sep 2007, 11:10
Kontaktdaten:

Re: Schummeln

Beitrag von DunkleAura » Do 8. Dez 2011, 10:16

Weizenkeim1 hat geschrieben:Für mich fand sich eine einfache Lösung, die ich vorab daheim getestet habe.
Nochmal vor Ort und Speicherkarte der Kamera mit der Speicherkarte des Oregon getauscht. Dann vor Ort den Code vom Orgegon abgescannt.
und wo ist das schummeln dabei? das ist absolut okay.
code fotografieren und dann von der kamera scannen ist ein trick der -jha- schon ein paar mal erwähnte für gekrümmte oberflächen.
Use http://coord.ch/ the Multi Waypoint Redirector
Bild Bild

Benutzeravatar
Nerre
Geowizard
Beiträge: 1376
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 22:51

Re: Schummeln

Beitrag von Nerre » Mo 12. Dez 2011, 18:11

Theoretisch kannst du dir einen GPS Gerät Emulator schreiben der auf dem heimichen PC einfach alle Munzees durchrattert. Von wegen geht nicht. Wenn da ein ordentlicher Hacker drauf Lust hätte, wäre das ruck zuck erledigt. Am besten noch mit Codegenerator wenn man die Verschlüsselungs/Codierungsmethode geknackt hat. Dann braucht man gar nix mehr machen und die Zahl wächst von selbst.

Und genau deswegen halt ich von dem Spiel nicht viel.
Sei kreativ!

Antworten