Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Oberbayern, Niederbayern und die Oberpfalz.

Moderatoren: º, wallace&gromit

Benutzeravatar
Horrorheinz
Geocacher
Beiträge: 236
Registriert: Mi 9. Mär 2011, 08:53
Kontaktdaten:

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von Horrorheinz » Sa 15. Mär 2014, 21:46

Ich finde Du reagierst genau richtig. Es gibt genügend Schwachmaten, die ihre Events mit unrealistischen D/T-Wertungen pushen, um ihre Matrix bzw. die Matrix von Kumpels vollzumachen oder 81 Events mit je einer anderen D/T-Wertung zu veröffentlichen oder einfach ihre Coolness der ganzen Welt zu zeigen oder was weiß ich.
Ich habe mal einen dieser Typen, Mr.Mohn79, wegen genau so einem Event, nämlich einem 4,5/5-Event an einem Glühweinstand auf einem Weihnachtsmarkt, angeschrieben und wurde anschließlich per Email beschimpft, meine Note gelöscht und bei G$ angeschwärzt. Begründung war dann, ich solle mir doch mal angucken, welche berühmten Cacher auf dem Event gewesen seien und wie super die alles gefunden hätten und wer ich überhaupt sei. Die D/T-Wertung sei aufgrund des Besuchs der vielen Cacher voll angemessen. Und überhaupt lasse er sich von so einem eh nix sagen.
Aber was solls? Jeder bescheißt sich doch selber so hart wie er kann. Von mir aus können diese Gestalten auch die krassesten Caches der Welt loggen ohne dagewesen zu sein. Und?
Das Problem ist doch eher, daß es alle mitmachen. Guck Dir die Events an. Alle rennen Sie hin und loggen wie geil es war. Und die D/T-Wertung wird gerne mitgenommen. Deswegen ist Geocaching auch leider immer toter, da die Anzahl der Idioten zunimmt (absolut gesehen).
Mittlerweile sucht man sich seine Caches raus und fertig. Was der Rest macht, bescheuerte Monatsicons sammeln, Madness-Wochen feiern und zu jedem Hupfdohlenmega rennen, interessiert mich nicht und wenn das die Leute machen wollen, dann sollen sie es halt. Ich halt sie für bescheuert und sie mich wohl genauso. Sind wir quitt.

Werbung:
Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8635
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von MadCatERZ » Sa 15. Mär 2014, 21:51

heinzheinzheinz hat geschrieben: Reagier ich etwas über?
Ja, aber daran gewöhnt man sich. Also nicht ans Überreagieren, sondern daran, was so alles im Dunstkreis unseres Hobby passiert.
Ich finde es übrigens lustig, welche eine Begründung für die D-Wertung geliefert wurde.

Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geowizard
Beiträge: 2851
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von Fadenkreuz » Sa 15. Mär 2014, 22:03

heinzheinzheinz hat geschrieben:Reagier ich etwas über?
Nein. Du hast ja noch gar nicht reagiert, also auch nicht überreagiert. Ein NM-Log wäre eine Reaktion, ein NA-Log eine Überreaktion. Bei unpassender T-Wertung würde ich tatsächlich NM loggen, denn hier ist eine richtige Angabe wichtig für Rolli-Cacher.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23827
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: AW: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von radioscout » Sa 15. Mär 2014, 23:02

Warum gibt es nur bei zu hohen D/T-Werten Beschwerden?
Beschwert euch doch mal darueber, dass in .de fast jeder D- und T-Wert deutlich zu niedrig ist.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5955
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von JackSkysegel » Sa 15. Mär 2014, 23:13

Mmh, manchmal denke ich das das Gegenteil der Fall ist. Wenn man mal bedenkt das das Maximum fünf ist, dann denke ich oft das viele Caches als zu schwer eingeschätzt werden.
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
Extremo73
Geocacher
Beiträge: 94
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 21:37

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von Extremo73 » Sa 15. Mär 2014, 23:27

Wir reden hier über Events...
Ein Event in einem Lokal... nicht auf ner Bergspitze oder sonst wo...
Bitte beim Thema bleiben und nicht abschweifen wo / wann welche Wertung richtig ist..

D3,5 wegen Pizza oder Schnitzel ist Schwachsinn, ist zwar kreativ aber vorbei am Sinn...
Zuletzt geändert von Extremo73 am Sa 15. Mär 2014, 23:30, insgesamt 1-mal geändert.
50 € Petling / Nano Pfand und die Welt könnte so schön sein !!!

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5955
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von JackSkysegel » Sa 15. Mär 2014, 23:30

JackSkysegel hat geschrieben:Mmh, manchmal denke ich das das Gegenteil der Fall ist. Wenn man mal bedenkt das das Maximum fünf ist, dann denke ich oft das viele Caches als zu schwer eingeschätzt werden.
Hupps, sorry! Ich meinte natürlich das viele Caches zu leicht eingeschätzt werden. :ops:
Unechter Cacher (Tm)

Smoerf
Geocacher
Beiträge: 176
Registriert: So 29. Mai 2011, 07:56
Wohnort: Bottrop

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von Smoerf » So 16. Mär 2014, 12:00

Horrorheinz hat geschrieben: Das Problem ist doch eher, daß es alle mitmachen. Guck Dir die Events an. Alle rennen Sie hin und loggen wie geil es war. Und die D/T-Wertung wird gerne mitgenommen. Deswegen ist Geocaching auch leider immer toter, da die Anzahl der Idioten zunimmt (absolut gesehen).
Wenn ich mal zu einem Event geh ist mir die D/T-Wertung so was von egal. Ich geh dahin, weil ich Leute treffen und meinen Spaß haben möchte, aber nicht um besondere Wertungen abzugreifen. Wenn andere Leute es anders handhaben ist mir das ehrlich gesagt auch egal, denn meine Statistik ist für mich und nicht, um bei anderen ganz toll dazustehen!

Gruß
smoerf

Benutzeravatar
KMundS
Geomaster
Beiträge: 577
Registriert: Di 15. Jan 2013, 07:43

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von KMundS » So 16. Mär 2014, 12:16

Wir waren mal bei einem D5/T5-Event (beim Mongolen), da hing die Lösung zu den 8 Zahlenschlössern zu der Kiste in der sich das Logbuch befand in einem Baum. OK, man kam ohne Ausrüstung dran, aber man hätte auch mit klettern können. Passte also.

M
Mit Jägern gibt es kein Miteinander.

Irrtümer über die Jagd: http://forum.geoclub.de/viewtopic.php?p ... 0#p1174810

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7957
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von Zappo » So 16. Mär 2014, 12:28

Der Gebildete treibt die Genauigkeit nicht weiter, als es der Natur der Sache entspricht. Aristoteles

Gerne auch im Satz "Jedes Problem hat seine ihm zugehörige Genauigkeit" erläutert/zusammengefaßt/interpretiert.

Hier: Die nötige Genauigkeit dieses Problems liegt denke ich knapp über Null. Für Normalcacher. Wie so vieles, was rund ums Cachen so als Sekundärspielchen von manchen Gestalten betrieben wird. Leider hat wohl die nötige Genauigkeit fürs Cachesuchen bei den Cachern zu einer Art Übergenauigkeit, Schamhaarspalterei und Goldwaagenbenutzung auch in anderen Bereichen abgefärbt, was u.a,. hier im Club zu bemerken ist.

Da nehm ich mich selbst auch nicht aus. Vielleicht so ne Art Berufskrankheit. :D :D :D

Aber solange da draußen soviel Müll liegt, der anscheinend niemand stört, ist es auch egal, wenn Leute bei den Sekundärspielchen Quatsch machen. Und D/T Listen, Matrix und überhaupt das Verwursteln von soetwas in irgendwas sind eben Sekundärspielchen. So, als wenn ich zähle oder dokumentiere, wieviele Caches ich in gelbem Hemd gefunden habe.

Denn D/T ist nur ein kleines Sortierkriterium. Mehr nicht. Genaugenommen könnte man sich höchstens daran stören, daß das Event jetzt beim Filtern von Terrains über 3 aufploppt, wo es dem doch garnicht entspricht.

Aber auch DAS wäre eigentlich auch schon eine zu hohe Genauigkeit für dieses Problem :D

Gruß Zappo

PS: ja, die Begründung ist lustig.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Antworten