Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Oberbayern, Niederbayern und die Oberpfalz.

Moderatoren: wallace&gromit, º

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5136
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von jennergruhle » Mo 17. Mär 2014, 13:12

JackSkysegel hat geschrieben:Mmh, manchmal denke ich das das Gegenteil der Fall ist. Wenn man mal bedenkt das das Maximum fünf ist, dann denke ich oft das viele Caches als zu schwer eingeschätzt werden.
Nö. Mehrere Kilometer lange Multis oder Dosen in 3m Höhe im Baum werden als T2 angegeben, oder knifflige Rätsel an denen viele erfahrene Cacher Tage rätseln oder zig Tipps von Vorfindern benötigen als D2. Dass etwas zu hoch bewertet wird, ist extrem selten. Eher das umgekehrte "Ich bin so voll total der Superheld, für mich ist das höchstens D1,5/T1,5".

Und zurück zum Thema: Ein Event in einem Lokal kann höchstens dann höhere T-Werte als 1 haben, wenn es beschwerlich ist vom Parkplatz da hin zu kommen. Also in <1% aller Fälle. Und D sollte immer 1 sein, wenn es irgendwo verborgen ist (also anderswo als im Lokal selbst).

Habe mal meine besuchten Events nachgesehen - solche über 1,5/1,5 waren Outdoor-Events mit tatsächlich längeren oder beschwerlicheren Wegen dorthin.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger

Werbung:
Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von eifriger Leser » Mo 17. Mär 2014, 13:31

Also D3.5/T1.5 gibt´s doch wirklich wie Sand am Meer und egal ob man jetzt ein 81er-Matrix Jäger ist oder nicht ist einem die Kombination schnuppe. Deutlich schwieriger wird es Caches mit D4.5/T1 o.ä. zum finden. Wenn jemand so ein Event listen würde, dann fände ich es schon schräg, da offensichtlich auf die 81er-Statistik geschielt wird, man sich aber schlußendlich nur selber besch*st - naja ist ja nur ein Spiel blabla.

Was die Fehleinstufung von Caches betrifft. Die D-Wertung vernünftig anzusetzen ist oft recht schwierig. Für manche ist ein D3,5 Mystery nahezu unlösbar wohingegen sie bei einem D5 eine Eingebung/Fachwissen haben. Bei der T-Wertung gibt´s weniger Schwierigkeiten wobei ich insbesondere bei T3.5-T4.5 sagen würde dass die "gefählicher" sein können als T5 wo man Spezialausrüstung braucht.
Abgesehen von der D/T-Wertung gibt es die Attribute die konkretisieren können was einen erwartet.Zu guter Letzt schadet es auch nicht mal die Logs eines Listings querzulesen um zu wissen was einen erwarten wird.
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von Zappo » Mo 17. Mär 2014, 13:43

spaziergaenger hat geschrieben:.....Für mich gesprochen lebt es sich am ruhigsten, wenn man sich weder für die eigene noch für anderer Statistiken interessiert........
Ich will mal so am Rande bemerken, daß das genau so von den meisten gehandhabt und ausgeübt wird. Ungeachtet allem Anschein, der so in den Foren entsteht.

Mich hat noch nie jemand nach meinen Funden gefragt, ich frage selbst auch nicht und mir ist das auch auf Events nicht aufgefallen. Außer, die Sprache kommt zufällig drauf. Es gibt da ein paar Ausprägungen, aber diese allgemeine ständig präsente angebliche Punktegeilheit begegnet mir jetzt nicht.

Selbst beim Powertrail unterstelle ich mal, daß man eben (für mich unverständlicherweise) am Dosensammeln auf ner Runde Spaß hat und der Illusion erliegt, 20 Dosen auf 5 km wären ein größerer Genuß als nur vier. Und daß die merkwürdigen Challenges (jeden Tag ein Döschen o.ä.) auch für viele nur der Anreiz sind, den Hintern wieder hochzukriegen. Manche brauchen für alles einen Anlaß.

Klar - ich finde das alles auch völliger Quark - für mich. Aber schlimm ist das nicht. Schlimm sind doofe Dosen, die so tun, als wären sie Caches.

Zum Thema wäre noch zu erörtern, daß auch ein Logbuch 30 Meter im Baum (oder in der Sauna) genaugenommen kein T5 ist. Ich meine mich zu erinnern, daß man nicht im Logbuch stehen muß, um das Event loggen zu dürfen.

Aber das ist "genaugenommen" - bei einer Sache, die man eigentlich nicht genau nehmen muß.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
KMundS
Geomaster
Beiträge: 577
Registriert: Di 15. Jan 2013, 07:43

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von KMundS » Mo 17. Mär 2014, 14:09

Zappo hat geschrieben:Mich hat noch nie jemand nach meinen Funden gefragt, ich frage selbst auch nicht und mir ist das auch auf Events nicht aufgefallen.
Soll kein Widerspruch sein, aber uns wurde auf Events schon zweimal direkt eine (große) Fundzahl ungefragt mitgeteilt. Die Fragen "Wie lange?" und "Wie viel?" habe ich auch schon gehört, allerdings noch nicht oft. Auch ein (oder zwei) Cachername(n) wurden schon so genannt, als müsste man sie kennen :D
Naja, jedem Tierchen... :irre:

M
Mit Jägern gibt es kein Miteinander.

Irrtümer über die Jagd: http://forum.geoclub.de/viewtopic.php?p ... 0#p1174810

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: AW: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von radioscout » Mo 17. Mär 2014, 15:20

Jedes Event ist D=5 weil die Entscheidung, an einem Wochenende nur einen oder einige wenige statt ganz vieler Punkte zu machen, extrem schwierig ist.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von Zappo » Mo 17. Mär 2014, 15:23

KMundS hat geschrieben:Soll kein Widerspruch sein, aber uns wurde auf Events schon zweimal direkt eine (große) Fundzahl ungefragt mitgeteilt. Die Fragen "Wie lange?" und "Wie viel?" habe ich auch schon gehört, allerdings noch nicht oft. Auch ein (oder zwei) Cachername(n) wurden schon so genannt, als müsste man sie kennen
Klar, gibt alles. Es gibt ein paar Lokalmatadore mit hohen Fundzahlen, die man kennt, meist weil sie schon lang (oder auf jedem Event) dabei sind - und sicher auch die entsprechenden "Fans". Und es gibt Leute, die mit dem Kumpel wetten, daß sie bis zum x.xten den Tausender voll oder die Nase vorn haben und anderes. Ich verkneif mir auch nicht immer die Aussage, daß ich das schon länger mache, eigentlich vom Letterboxing komme und hier im Kindergarten nur aus Langeweile mitmache :D :D :D .

Aber die Gespräche drehen sich -dankenderweise- eben doch noch eher um die Frage : "Hast Du den und den Cache auch schon gemacht", um lustige Begebenheiten, Locations oder ähnliches* als um den Kontostand. Und gewertet wird der erst recht nicht. Und zugehört wird Leuten, die was zu erzählen haben und/oder sich interessante Gedanken über was machen. Das kann, muß aber nicht zwangsläufig was mit Punktekonto und Aktivendauer zu tun haben.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Mark
Geowizard
Beiträge: 2519
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: AW: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von Mark » Mo 17. Mär 2014, 16:11

radioscout hat geschrieben:Jedes Event ist D=5 weil die Entscheidung, an einem Wochenende nur einen oder einige wenige statt ganz vieler Punkte zu machen, extrem schwierig ist.
Nur, wenn man permanent schwarz sieht. Die "Profis" gehen rund um den Event cachen. Äh, Punkte sammeln.

Mark
Geowizard
Beiträge: 2519
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von Mark » Mo 17. Mär 2014, 16:16

KMundS hat geschrieben: Soll kein Widerspruch sein, aber uns wurde auf Events schon zweimal direkt eine (große) Fundzahl ungefragt mitgeteilt.
Wenns schee macht... Das sollte sich immer aus dem Gespräch ergeben und es sollte im Endeffekt scheißegal sein.

Ausnahmen sind selten. "Ist das euer erster Nachtcache?", nachdem die Gruppe - 10 Personen plus Hund, jeder (außer dem Hund) mit Taschenlampe bewaffnet, obwohl man eigentlich keine brauchte - durch den Wald/LP rannte, fand ich durchaus passend. Scheinbar sind neongelbe Klamotten inzwischen eher in als Tarnfleck.

Benutzeravatar
KMundS
Geomaster
Beiträge: 577
Registriert: Di 15. Jan 2013, 07:43

Re: AW: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von KMundS » Mo 17. Mär 2014, 16:28

Mark hat geschrieben:
KMundS hat geschrieben: Soll kein Widerspruch sein, aber uns wurde auf Events schon zweimal direkt eine (große) Fundzahl ungefragt mitgeteilt.
Wenns schee macht... Das sollte sich immer aus dem Gespräch ergeben und es sollte im Endeffekt scheißegal sein.
Ja. Bei dem letzten habe ich gedacht (nachdem er seine größten Heldentaten aufgezählt hatte, inklusive meiste Caches pro Tag, höchster T5 und extremste Challenge): Sei froh, dass du meine Gedanken nicht lesen kannst.
Ausnahmen sind selten. "Ist das euer erster Nachtcache?", nachdem die Gruppe - 10 Personen plus Hund, jeder (außer dem Hund) mit Taschenlampe bewaffnet, obwohl man eigentlich keine brauchte - durch den Wald/LP rannte, fand ich durchaus passend. Scheinbar sind neongelbe Klamotten inzwischen eher in als Tarnfleck.
So sieht's aus. Tragen die Leute aber mittlerweile generell bei Einbruch der Dunkelheit.

M
Mit Jägern gibt es kein Miteinander.

Irrtümer über die Jagd: http://forum.geoclub.de/viewtopic.php?p ... 0#p1174810

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8606
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von MadCatERZ » Mo 17. Mär 2014, 16:44

Vor allem braucht man ja gar nicht mehr losgehen, online loggen reicht völlig. Owner die das kontrollieren und ggf. löschen, sind ja verkappte Blockwarte und Spielverderber.
Und beweise mal, dass Alfred Alleslog nicht beim Event war.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder