Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Oberbayern, Niederbayern und die Oberpfalz.

Moderatoren: wallace&gromit, º

HH58
Geomaster
Beiträge: 647
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 09:18
Wohnort: Abensberg
Kontaktdaten:

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von HH58 » Di 5. Aug 2014, 21:26

Ist eine solche D/T-Wertung völliger Schwachsinn ? Ja, ist es.

Lohnt es sich, sich darüber aufzuregen ? Nein, tut es nicht.
Wir waren mal bei einem D5/T5-Event (beim Mongolen), da hing die Lösung zu den 8 Zahlenschlössern zu der Kiste in der sich das Logbuch befand in einem Baum. OK, man kam ohne Ausrüstung dran, aber man hätte auch mit klettern können. Passte also.
Stimmt nicht, da der Eintrag ins Logbuch laut Groundspeak-Richtlinien optional ist. Eine T4 oder T5-Wertung ist nur dann gerechtfertigt, wenn schon das Erreichen der Eventlocation entsprechend schwierig ist (auf einem steilen Berggipfel ohne Seilbahn, auf einer Insel weit vor der Küste ohne Fährverbindung o.ä.).
Also kann ein Event nur als D2 gelistet werden wenn es weniger als eine halbe Stunde dauert.
Diese Begründung ist originell, aber falsch, denn für das Loggen eines Events ist keine Mindestanwesenheitszeit vorgeschrieben. Rein ins Lokal und sofort wieder raus reicht aus, wenn es auch nicht der eigentliche Sinn der Sache ist.
Chuck Norris loggt alle seine DNFs. Auch bei Earthcaches und Virtuals.

Werbung:
Benutzeravatar
Beleman
Geowizard
Beiträge: 1300
Registriert: Do 3. Jul 2008, 10:26
Wohnort: Mittelfranken

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von Beleman » Fr 8. Aug 2014, 10:46

HH58 hat geschrieben:(auf einem steilen Berggipfel ohne Seilbahn, auf einer Insel weit vor der Küste ohne Fährverbindung o.ä.).
Wobei man durchaus darüber diskutieren kann, inwieweit Fähre oder Seilbahn als spezielle Ausrüstung zählen müssen. Das sind eben Grenzfälle, die sich mit dem schlichten Ratingsystem schwerlich abbilden lassen.

Benutzeravatar
Netheron
Geowizard
Beiträge: 2371
Registriert: Di 25. Aug 2009, 13:20

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von Netheron » Fr 8. Aug 2014, 10:59

Beleman hat geschrieben: Wobei man durchaus darüber diskutieren kann, inwieweit Fähre oder Seilbahn als spezielle Ausrüstung zählen...
Die sind genausowenig eine spezielle Ausrüstung wie ein Stift oder Stempel, Bus oder U-Bahn, Auto oder Fahrrad :irre:
„Wir suchen niemals die Dinge, sondern das Suchen nach ihnen.“
Blaise Pascal, 1623-1662

Benutzeravatar
Beleman
Geowizard
Beiträge: 1300
Registriert: Do 3. Jul 2008, 10:26
Wohnort: Mittelfranken

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von Beleman » Fr 8. Aug 2014, 11:56

Der Stift ist Grundvoraussetzung für unser Hobby. Fahrzeuge nicht.
Mir ist schon klar, was Du meinst, und auch ich würde einen nur über Autobahn zugänglichen Cache nicht als T5 einstufen. Aber wenn einem mehr oder weniger aufgezwungen wird, wie eine Location erreicht werden kann (Parkplatz an der Talstation, dann entweder klettern oder für einen zweistelligen Eurobetrag mit der Gondel rauf, nicht aber mit dem eigenem Auto am Gipfel neben der Dose parken), dann ist das auch kein klassischer T1 mehr.
Man muss auch mal runterkommen von dem Ross, dass hohe T-Wertungen etwas besonderes sind. Sie haben nur informativen Charakter und werden lediglich zum Schwanzvergleich missbraucht.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von Zappo » Fr 8. Aug 2014, 12:06

Bei uns ist jetzt ein T5 Event - mitten auf dem Baggersee. Und schon muß sich der Veranstalter damit auseinandersetzen, daß per Gesetz :D kein Logbuchzwang besteht, also auch die loggen dürfen, die nicht da raus kommen.

Genau DAS ist aber der Denkfehler. Nicht das LOGBUCH ist mitten im See, sondern das EVENT. Nicht am Strand, nicht am Parkplatz.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

HH58
Geomaster
Beiträge: 647
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 09:18
Wohnort: Abensberg
Kontaktdaten:

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von HH58 » Fr 8. Aug 2014, 17:09

Wobei man durchaus darüber diskutieren kann, inwieweit Fähre oder Seilbahn als spezielle Ausrüstung zählen müssen.
Ich denke nicht, dass das als spezielle Ausrüstung anzusehen ist, da diese Ausrüstung sowieso vor Ort zur Verfügung steht und im Allgemeinen deren Benutzung auch nicht extra gelernt werden muss. D.h. man muss es vielleicht irgendwann lernen, aber das kann als Allgemeinbildung angesehen werden. Gehen muss man ja streng genommen auch erst lernen :D .
Chuck Norris loggt alle seine DNFs. Auch bei Earthcaches und Virtuals.

Benutzeravatar
Die3JHs
Geomaster
Beiträge: 326
Registriert: Di 18. Mai 2010, 15:03
Wohnort: 66583 Spiesen
Kontaktdaten:

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von Die3JHs » Sa 9. Aug 2014, 08:54

Müsst Ihr Zeit haben, um Euch über sowas Gedanken zu machen.

Ist "Meckern über alles und jeden" das Hobby im Hobby, ähnlich wie die FTF-Jägerei?

Es kann doch echt jedem egal sein, wie der Owner sein Event bewertet. Wem das nicht passt, der loggt das nicht.

Ach nee, da ist er ja wieder -typisch deutsch- der NEID.
Warum hat einer die seltene 4.5/4.5'er Wertung easy auf dem Event bekommen, die ich noch nicht habe bzw wofür ich mich abkämpfen musste?
mfg
Joerg

HH58
Geomaster
Beiträge: 647
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 09:18
Wohnort: Abensberg
Kontaktdaten:

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von HH58 » Sa 9. Aug 2014, 09:45

Müsst Ihr Zeit haben, um Euch über sowas Gedanken zu machen.
Müssen wir Zeit haben, um solche komischen Plastikdosen überhaupt zu suchen :D
Es kann doch echt jedem egal sein, wie der Owner sein Event bewertet.
D- und T-Wertungen sind kein Selbszweck, sondern dazu da, dass man vorab ausfiltern kann, was man sich antun will und was nicht. Wenn ich vor einem Cache stehe (Event oder physisch) und kann nicht loggen, weil das Terrain schwieriger ist als nach der Wertung zu vermuten war, dann ärgere ich mich. Umgekehrt ist es schade, wenn ich einen Cache aufgrund seiner hohen Wertung einfach ignoriere, obwohl diese hohe Wertung eigentlich völlig übertrieben war.
Ach nee, da ist er ja wieder -typisch deutsch- der NEID.
Das hat mit Neid nur bedingt was zu tun. Bei mir zumindest überhaupt nicht, da mir meine 81er Matrix sowieso am :zensur: vorbei geht.

Wie ich schon schrieb:
Lohnt es sich, sich darüber aufzuregen ? Nein, tut es nicht.
Aber diskutieren wird man ja wohl noch dürfen, oder ?
Chuck Norris loggt alle seine DNFs. Auch bei Earthcaches und Virtuals.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von Zappo » Sa 9. Aug 2014, 10:07

Die3JHs hat geschrieben: -typisch deutsch-....
Naja, ist Dein Post nicht auch typisch "deutsch" - was immer das ist?
Laß die Leute sich doch über das unterhalten, was sie wollen.
Meckern darüber, daß andere meckern ist eben auch ..... Meckern :D

Nöh, im Ernst:

D/T ist in erster Linie ein Sortierkriterium und Entscheidungskriterium zur Auslese. Damit ist dann die Funktion eigentlich erfüllt. Wer da ein Statistikspielchen draus machen will wie die Matrix, solls machen - Neid ist wohl das Letzte, was er dadurch auslöst.

Platz für den einen oder anderen humoristischen Ausrutscher ist da aber auch.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

HH58
Geomaster
Beiträge: 647
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 09:18
Wohnort: Abensberg
Kontaktdaten:

Re: Eventcache D 3,5 - Wieso das?

Beitrag von HH58 » Sa 9. Aug 2014, 10:49

Meckern darüber, daß andere meckern ist eben auch ..... Meckern :D
:applaus:
Chuck Norris loggt alle seine DNFs. Auch bei Earthcaches und Virtuals.

Antworten