Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Welches PMR für Geocaching?

Hilfe zu LPD- und PMR-Funkgeräten (kein CB-Funk!).

Moderator: morsix

Benutzeravatar
rolf39
Geowizard
Beiträge: 1009
Registriert: Mo 5. Jul 2010, 20:11
Wohnort: 23795 Bad Segeberg
Kontaktdaten:

Re: Welches PMR für Geocaching?

Beitrag von rolf39 » Di 30. Okt 2012, 22:26

So kenne ich es auch: X von Y kommen.
Bild
GPSmap 62 - Nüvi 1390T

Werbung:
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Welches PMR für Geocaching?

Beitrag von adorfer » Di 30. Okt 2012, 22:37

radioscout hat geschrieben:
adorfer hat geschrieben: Dazu gehören Basics wie:
Klarer Anruf: "X für Y"
Bei der BW habe ich das genau andersherum gelernt: <Angerufener> von <Anrufer>.
Was meinst Du jetzt mit "andersherm"?
Weil das "f" von "für" aussieht wie ein gedrehtes "v" von "von"?

Welchen Unterschied soll es denn ausmachen, ob man jetzt "für" oder "von" sagt?
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22984
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Welches PMR für Geocaching?

Beitrag von radioscout » Di 30. Okt 2012, 22:58

Einmal steht der Name des Anrufers am Anfang, einmal der des Angerufenen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22984
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Welches PMR für Geocaching?

Beitrag von radioscout » Di 30. Okt 2012, 22:58

Kann das mal einer in einen neuen Fred "Funkbetrieb und Funkdisziplin" abtrennen?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Chris Race
Geowizard
Beiträge: 1366
Registriert: Fr 26. Sep 2008, 19:19
Kontaktdaten:

Re: Welches PMR für Geocaching?

Beitrag von Chris Race » Di 30. Okt 2012, 23:08

radioscout hat geschrieben:Einmal steht der Name des Anrufers am Anfang, einmal der des Angerufenen.
Nöh, der einzige Unterschied ist das Wörtchen "für" bzw. "von" in der Mitte :^^: !
.
Bild Bild Bild

Benutzeravatar
rolf39
Geowizard
Beiträge: 1009
Registriert: Mo 5. Jul 2010, 20:11
Wohnort: 23795 Bad Segeberg
Kontaktdaten:

Re: Welches PMR für Geocaching?

Beitrag von rolf39 » Di 30. Okt 2012, 23:17

Angerufener von Anrufer kommen!
Anrufer für Angerufener.
Bild
GPSmap 62 - Nüvi 1390T

Benutzeravatar
raziel28
Geomaster
Beiträge: 915
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 12:31
Wohnort: Wohnort

Re: Welches PMR für Geocaching?

Beitrag von raziel28 » Di 30. Okt 2012, 23:20

Naja gut, da wird grad letztlich einiges in ein Kauderwelsch vermischt.
Aber, macht mal den Neuen hier keine Angst, wenn man sich angewöhnt zunächst den anderen zu rufen, kurz dessen Quittierung abwartet und dann erst mit seiner Info oder Frage loströtet ist ja schon alles gelungen.
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22984
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Welches PMR für Geocaching?

Beitrag von radioscout » Di 30. Okt 2012, 23:22

Beispiel: die Streife 1 ruft das Wachlokal.

IMHO korrekt: Wache von Streife 1.

Im Wachlokal läuft das Funkgerät ständig. Sobald jemand "Wache" hört weiß er, daß eine Meldung für ihn kommt, er hört aufmerksam zu und hört sofort, daß ihn Streife 1 ruft, auch wenn er z.B. den Funkverkehr zwischen Streife 1 und Streife 2 "mental ausblendet".

IMHO nicht korrekt: Streife 1 für Wache.

Die Wache hört, daß sie angesprochen wird, hat aber verpaßt, wer angerufen hat denn die Aufmerksamkeit beginnt mit dem Hören von "Wache" denn er blendet den für ihn uninteressanten Funkverkehr z.B. zwischen Streife 1 und Streife 2 mental aus.

So war (ist?) das bei der BW. Im CB-Funk ruft ohnehin jeder, wie er will.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
rolf39
Geowizard
Beiträge: 1009
Registriert: Mo 5. Jul 2010, 20:11
Wohnort: 23795 Bad Segeberg
Kontaktdaten:

Re: Welches PMR für Geocaching?

Beitrag von rolf39 » Di 30. Okt 2012, 23:38

So ist es in der PDV814 geregelt.
Polizeidienstvorschrift für den Funkverkehr, gilt so auch für die anderen BOS.

Aber jetzt sollten wir zum Thema zurückkehren. Privat reicht es, wenn die Grundregel eingehalten wird, Sprechtaste drücken, Partner rufen, Taste loslassen und auf Antwort warten.
Bild
GPSmap 62 - Nüvi 1390T

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Welches PMR für Geocaching?

Beitrag von adorfer » Di 30. Okt 2012, 23:41

radioscout hat geschrieben:Einmal steht der Name des Anrufers am Anfang, einmal der des Angerufenen.
Wer stellt denn den Namen des Anrufers an den Anfang?
Das soll bei der Bundeswehr gemacht werden? Naja, warum auch nicht, Militär muss ja nicht logisch sein.
rolf39 hat geschrieben: Privat reicht es, wenn die Grundregel eingehalten wird, Sprechtaste drücken, Partner rufen, Taste loslassen und auf Antwort warten.
Es reicht eben gerade NICHT.
Denn dann dann fehlt eben genau dieses erste Wort, weil die Raussperre der Empfänger -je nach Gerätemodell- durchaus mal 0,5 bis 1s braucht bis sie öffnet.
(wenn sie schneller öffnen würde würden ja mehr nervige Störungen durchkommen...)

Daher:
- Denken
- Drücken
- Schlucken
- Sprechen
- Loslassen
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder