Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Welches PMR für Geocaching?

Hilfe zu LPD- und PMR-Funkgeräten (kein CB-Funk!).

Moderator: morsix

huckeputz
Geowizard
Beiträge: 1034
Registriert: Di 22. Jun 2010, 21:47
Wohnort: Münster

Re: Welches PMR für Geocaching?

Beitrag von huckeputz » Sa 20. Okt 2012, 13:15

huckeputz hat geschrieben:Ich selbst habe diverse (größere) PMRs (Motorola, Alan) "durch" und nutze zum Cachen immer nur die (vergleichsweise) billigen Stabo Freecomm 600.


Ist Freecomm=Freenet?
Edit: Offensichtlich nicht. Ist aber doch n bissken irreführend.

Werbung:
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Welches PMR für Geocaching?

Beitrag von adorfer » Sa 20. Okt 2012, 23:33

GEOrge LuCACHE hat geschrieben:Wir sind mit diesen hier
http://www.amazon.de/Swissvoice-TwinTop ... 645&sr=1-1
recht zufrieden.
Kann man da denn den nervigen Roger-Beep abschalten?
Halte ich für wirklich wichtig, denn "mit" kann man auch gleich wieder in der Gegend herumbrüllen.
huckeputz hat geschrieben:
huckeputz hat geschrieben:
Ich selbst habe diverse (größere) PMRs (Motorola, Alan) "durch" und nutze zum Cachen immer nur die (vergleichsweise) billigen Stabo Freecomm 600.
Ist Freecomm=Freenet?
Edit: Offensichtlich nicht. Ist aber doch n bissken irreführend.
Naja, steht ja klar "PMR" dran.
Wie beschrieben, der Akku reicht locker für zwei lange Sommer-Cachetage durch. Somit kann man die Ladegeräte getrost daheim lassen. Und der LiIon-Akku sorgt dafür dass wirklich keine Selbstentladung da ist (was ja bei den Eneloops zwar besser als bei normalen NiMH ist, ein wenig Selbstentladung bleibt aber trotzdem).
Und so klein wie mit einem LiIon-Flachakku wird's mit AAA eben nicht.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

GEOrge LuCACHE
Geomaster
Beiträge: 831
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:30

Re: AW: Welches PMR für Geocaching?

Beitrag von GEOrge LuCACHE » So 21. Okt 2012, 00:09

Ja, den roger-beep kann man abschalten.
Nachtcache-bei-Tag-Macher

Check this ---> http://jaegerblog.wordpress.com/ out!

huckeputz
Geowizard
Beiträge: 1034
Registriert: Di 22. Jun 2010, 21:47
Wohnort: Münster

Re: Welches PMR für Geocaching?

Beitrag von huckeputz » Mo 29. Okt 2012, 16:45

So, nach einigem Gewühle interessieren mich folgende Geräte:

Stabo Freecomm 650 (aber eigentlich zu teuer)
Stabo Freecomm 450, genauer gesagt folgender 'Nachbau': http://www.thiecom.de/tc903s-pmr446-han ... raete.html
Motorola PMR Twinpack TLKR T4 (hatte ich schon in der Hand und finde es von der Verarbeitung super, außerdem mit Abstand günstigstes Gerät)

Meinungen, Vorschläge, etc.? Bin mir ohnehin nicht sicher, ob man einen Unterschied in der Reichweite merkt. Die Antennen sind ja bei allen nicht so der Kracher...

blueoceanstorm
Geocacher
Beiträge: 99
Registriert: Mo 4. Jan 2010, 16:46

Re: Welches PMR für Geocaching?

Beitrag von blueoceanstorm » Mo 29. Okt 2012, 16:55

Die Motorola-Geräte kann ich nicht empfehlen - ich hatte sie im Strandurlaub dabei und selbst dort, wo es also eine klare Sichtlinie gibt, war nach etwa 1.500 Metern Schluß. Und schon vorher hörten sie sich eher nach "Dosentelefon" an als nach Funkgerät.

huckeputz
Geowizard
Beiträge: 1034
Registriert: Di 22. Jun 2010, 21:47
Wohnort: Münster

Re: Welches PMR für Geocaching?

Beitrag von huckeputz » Mo 29. Okt 2012, 19:53

Oh, das ist mal ein Einwand. Danke.

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Welches PMR für Geocaching?

Beitrag von adorfer » Mo 29. Okt 2012, 20:07

blueoceanstorm hat geschrieben: selbst dort, wo es also eine klare Sichtlinie gibt, war nach etwa 1.500 Metern Schluß.
Ja und?
Bei welchem Cache trennt sich denn ein Team über mehr als 1000 Meter?
Und bei welchem Billig-PMR (wir sind ja immernoch in der Preisklasse "Paar für unter 50€") bekommst Du deutlich mehr Reichweite?

Sorry, aber das kann ich jetzt nicht gelten lassen.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

huckeputz
Geowizard
Beiträge: 1034
Registriert: Di 22. Jun 2010, 21:47
Wohnort: Münster

Re: Welches PMR für Geocaching?

Beitrag von huckeputz » Mo 29. Okt 2012, 21:10

Ja, wenn man das mal allet so wüsste. Keine Ahnung, ob ein Gerät für 50 Taler überhaupt eine bessere Reichweite erzielt. Es müsste Tests analog der Beamshots geben...

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23124
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Welches PMR für Geocaching?

Beitrag von radioscout » Mo 29. Okt 2012, 21:21

adorfer hat geschrieben: Bei welchem Cache trennt sich denn ein Team über mehr als 1000 Meter?
Je nach Umgebung erreicht man deutlich kleinere Entfernungen. Im Wald ist oft schon nach (wenigen) 100 Metern Schluß, in der Stadt manchmal schon hinter einem Gebäude.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

huckeputz
Geowizard
Beiträge: 1034
Registriert: Di 22. Jun 2010, 21:47
Wohnort: Münster

Re: Welches PMR für Geocaching?

Beitrag von huckeputz » Mo 29. Okt 2012, 21:39

radioscout hat geschrieben:
adorfer hat geschrieben: Bei welchem Cache trennt sich denn ein Team über mehr als 1000 Meter?
Je nach Umgebung erreicht man deutlich kleinere Entfernungen. Im Wald ist oft schon nach (wenigen) 100 Metern Schluß, in der Stadt manchmal schon hinter einem Gebäude.
Ist das bei allen der genannten Geräte so? Dann würd' ich getrost das günstigste nehmen.

Antworten