Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Midland G7E XTR oder G7 XTR

Hilfe zu LPD- und PMR-Funkgeräten (kein CB-Funk!).

Moderator: morsix

Antworten
veipaaa
Geocacher
Beiträge: 85
Registriert: Fr 4. Jun 2010, 15:47

Midland G7E XTR oder G7 XTR

Beitrag von veipaaa » Di 29. Nov 2011, 20:41

Hallo,

ich möchte mir gerne ein/zwei PMR Funkgeräte zulegen.

Ich habe da Midland G7 in meine nähere Auswahl aufgenommen.

Da gibt es zwei zur Auswahl:
G7E XTR nur PMR
G7 XTR PMR/LPD Kombi

Was brauche ich? Nur PMR oder das PMR/LPD Kombi?

Gruß
Frank
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
nightrider
Geocacher
Beiträge: 153
Registriert: So 13. Mai 2007, 22:47
Wohnort: Herford
Kontaktdaten:

Re: Midland G7E XTR oder G7 XTR

Beitrag von nightrider » Di 29. Nov 2011, 22:00

wenn der preisunterschied nicht zu groß ist nimm die kombi..

wichtig ist ...xtr...da können auch dann stärkere akkus rein zB eneloops und auch im standlader
geladen werden...

:roll:

Jüggi
Geonewbie
Beiträge: 2
Registriert: Di 6. Dez 2011, 11:35

Re: Midland G7E XTR oder G7 XTR

Beitrag von Jüggi » Di 6. Dez 2011, 13:28

Was haben die eigentlich für eine Akkulaufzeit?

Benutzeravatar
nuhun
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: Do 27. Dez 2012, 16:33
Wohnort: 52445 Titz

Re: Midland G7E XTR oder G7 XTR

Beitrag von nuhun » Do 27. Dez 2012, 22:27

veipaaa hat geschrieben:Hallo,

ich möchte mir gerne ein/zwei PMR Funkgeräte zulegen.

Ich habe da Midland G7 in meine nähere Auswahl aufgenommen.

Da gibt es zwei zur Auswahl:
G7E XTR nur PMR
G7 XTR PMR/LPD Kombi

Was brauche ich? Nur PMR oder das PMR/LPD Kombi?

Gruß
Frank

Ich krame diesen jahrealten Thread mal raus...

Auf LPD sendet keine Socke. WIMRE ist es bei Ultraleichtfliegern beliebt (gewesen?) Sendeleistung ist sowieso nur 10 mW, aber schau hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Short_Range_Devices

Daraus geht hervor, dass LPD de facto tot ist. Ein Verzicht darauf ist leichtesten Herzens zu verkraften.

In Deutschland ist LPD zugelassen, aber eben nicht unbedingt in jedem anderen EU-Land. Das bedeutet, dass eine PMR/LPD-Kombi, die hierzulande legal ist, im Nachbarland schon illegal sein kann. Das interessiert de facto keine Socke, ich selbst besitze ein älteres G7 aus Zeiten, da es fest installiert war, aber wen das schlechte Gewissen plagt, mit einem potentiell nicht zugelassenem Gerät im Nachbarland unterwegs zu sein, der wähle das XTR (nur PMR).

Ich persönlich würde mich bei einem Neukauf auch dafür entscheiden, aber weniger aus Gesetzestreue als vielmehr aus der Tatsache bedingt, dass der Kanalscan beim G7 sowohl PMR als auch LPD umfasst, was nicht abgeschaltet werden kann. So ein Scan ist länger als die chinesische Mauer, und es nervt einfach nur. Man kann LPD mittels Jumper respektive Lötbrücken abstellen, war aber bisher zu faul dazu. Vor allem, da ich den Kanalscan nur seltenst brauche.

Ansonsten ist das G7 ein wirklich brauchbares Gerät und seinen Preis wert. Befriedigt vielleicht nicht den PMR-Powerfunker, aber für Geocaching-Bedürfnisse ist es mehr als ausreichend. Ich setze es primär auf Touren in Auto-Konvois ein, und selbst in den Dolomiten mit wirklich schwierigem Terrain schlägt es sich wacker - kann zwar nicht ganz gegen doppelt so teure Geräte anstinken, aber ist bei weitem nicht um die Hälfte schlechter.
Nur ein Narr häuft ein Vergnügen auf das Andere.

Benutzeravatar
nuhun
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: Do 27. Dez 2012, 16:33
Wohnort: 52445 Titz

Re: Midland G7E XTR oder G7 XTR

Beitrag von nuhun » Do 27. Dez 2012, 22:35

Jüggi hat geschrieben:Was haben die eigentlich für eine Akkulaufzeit?

Kommt auf die Akkus an, die man verbaut.

Die mitgelieferten (ich glaube 1.300 mAh) Akkus halten bei 8 Std. Standby sowie einer Viertelstunde senden/Tag so um die 3 oder 4 Tage durch.

Akkus sind Standard-AA, also durch höherwertige mit kleinem Geld austauschbar. Können mit dem mitgelieferten Ladegerät mühselig oder über einen externen Standard-Akku-Lader weniger mühselig aufgeladen werden.

Ich hab' immer einen vollgeladenen Reservesatz bei mir, wenn ich die Funke länger im Einsatz habe. Im alleräussersten Notfall haut man Einweg-Batterien aus jedem Dorfladen oder der Tanke rein, kostet zwar ein paar Cent mehr, funktioniert aber logischerweise.
Nur ein Narr häuft ein Vergnügen auf das Andere.

Antworten