Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ordnerstruktur von c:geo

Geocaching App für Android

Moderator: SammysHP

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Ordnerstruktur von c:geo

Beitrag von eifriger Leser » So 24. Jan 2016, 17:54

Hallo zusammen,
ich hab ein paar Fragen bezüglich der Ordnerstruktur von c:geo und würde mich freuen wenn ihr mir weiterhelfen könntet. Ab und zu würde ich gerne durchputzen, d.h. alle gespeicherten Listings, Logs und Bilder effektiv und sauber löschen. Bei dieser Putzaktion sollte das eigentliche Programm und meine Accounteinstellungen natürlich nicht verloren gehen sondern einfach nur die Datenbank platt gemacht werden und der Speicher sofort freigegeben werden. Also, wo genau wird was in welchem Ordner gespeichert?

Zusatzfrage: (Wie) kann ich unter Windows (PC) mir den Inhalt von "verborgenen" Android-Ordnern (.cgeo) des Smartphones anschauen? (Das es mit "ES Datei Explorer" unter Android geht ist mir bekannt.)
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

Werbung:
Benutzeravatar
SammysHP
Geowizard
Beiträge: 2817
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 17:32
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Ordnerstruktur von c:geo

Beitrag von SammysHP » So 24. Jan 2016, 19:23

Die meisten Daten werden in einer Datenbank in /data/data/cgeo.geocaching gespeichert. Daten von gelöschten Caches werden fast immer nach drei Tagen freigegeben. Wenn du etwas daran ändern möchtest, musst du die Datenbank per Hand bearbeiten.

In /sdcard/.cgeo liegen nur Bilder. Die kannst du jederzeit löschen, sie werden bei Bedarf erneut geladen.

Keine Ahnung, ob man auf Punkt-Dateien und -Verzeichnisse über MTP zugreifen kann. Das hat Android äußerst unglücklich gelöst, weshalb ich immer über sftp drauf zugreife.
c:geo-Entwickler

sternö
Geocacher
Beiträge: 234
Registriert: So 17. Mär 2013, 17:35

Re: Ordnerstruktur von c:geo

Beitrag von sternö » So 24. Jan 2016, 19:41

Airdroid ist da eine bequeme (kabellose) Möglichkeit für Faule. Früher brauchte man dafür root-Rechte, ob das heute noch so ist?

subsuch
Geomaster
Beiträge: 547
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 09:42

Re: Ordnerstruktur von c:geo

Beitrag von subsuch » So 24. Jan 2016, 20:18

Eine Möglichkeit wäre auch die Punkt Dateien temporär von ihrem Punkt zu befreien, also auf dem Handy umbennen. Dann sieht man sie auch unter Windows.

Benutzeravatar
arbor95
Geoguru
Beiträge: 5900
Registriert: So 4. Jan 2009, 20:28
Wohnort: 72800 Eningen u.A.
Kontaktdaten:

Re: Ordnerstruktur von c:geo

Beitrag von arbor95 » So 31. Jan 2016, 12:13

natürlich sieht man .-Dateien und -Verzeichnisse auch unter mtp.

Mit mtp gibt es nur einen nervigen bug, dass u.U von Apps erstellte/modifizierte Dateien nicht den aktuellen Inhalt anzeigen. (Da hilft dann nur ein reboot)
Viele Programme können mtp nicht bedienen, wie man es gewohnt ist. Das nervt beim Öffnen und hört beim Sync nicht auf.
Bild

Benutzeravatar
SammysHP
Geowizard
Beiträge: 2817
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 17:32
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Ordnerstruktur von c:geo

Beitrag von SammysHP » So 31. Jan 2016, 12:15

Hmm… Das letzte Mal, als ich MTP probiert habe, wurden mir keine Dateien mit Punkt am Anfang angezeigt.
c:geo-Entwickler

Benutzeravatar
arbor95
Geoguru
Beiträge: 5900
Registriert: So 4. Jan 2009, 20:28
Wohnort: 72800 Eningen u.A.
Kontaktdaten:

Re: Ordnerstruktur von c:geo

Beitrag von arbor95 » So 31. Jan 2016, 12:18

Ich habe das mit Windows angezeigt. (Android 5.1.1)
Bild

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5622
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Ordnerstruktur von c:geo

Beitrag von jennergruhle » Mo 1. Feb 2016, 19:32

Linux zeigt Dateien mit Punkt nicht immer an, in Dateimanagern wie Thunar nur wenn man Strg-H drückt und bei ls nur mit Option -a.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger
---
"Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!

Benutzeravatar
SammysHP
Geowizard
Beiträge: 2817
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 17:32
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Ordnerstruktur von c:geo

Beitrag von SammysHP » Mo 1. Feb 2016, 23:33

Als Entwickler und langjähriger Linux-Nutzer ist mir das durchaus bewusst. Ich konnte Android damals aber nicht dazu bewegen, mir alle Verzeichnisse und Dateien anzuzeigen. Möglicherweise lag es aber auch an den verwendeten mtpfs-Implementierungen.
c:geo-Entwickler

Benutzeravatar
nExoDus
Geocacher
Beiträge: 91
Registriert: So 28. Jun 2009, 11:53

Re: Ordnerstruktur von c:geo

Beitrag von nExoDus » Sa 30. Apr 2016, 12:35

SammysHP hat geschrieben:Die meisten Daten werden in einer Datenbank in /data/data/cgeo.geocaching gespeichert. Daten von gelöschten Caches werden fast immer nach drei Tagen freigegeben. Wenn du etwas daran ändern möchtest, musst du die Datenbank per Hand bearbeiten.

In /sdcard/.cgeo liegen nur Bilder. Die kannst du jederzeit löschen, sie werden bei Bedarf erneut geladen.

.
Hmm ich hab gedacht ich lösche mal nur die Bilder wie oben beschrieben.. jetzt sind alle Listen weg! und 1.6 gb mehr speicher auf dem Handy..
mist dumm gelaufen..
Bild

Antworten