Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Mission Echo - der Fred zum Cache

Rund um die bajuwarische Metropole an der Isar.

Moderator: Windi

GdE-||-Striker
Geomaster
Beiträge: 514
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 13:05

Beitrag von GdE-||-Striker »

Lange lange hat es gedauert, alle im Team mal unter ein Dach zu bringen und einen Termin zu finden wo alle Zeit haben. Und dann kam auch noch der Sommer mit den kurzen Nächten dazuwischen.

Aber nun endlich geschafft! 1. Nacht und ca. 11 1/2 Std. am Stück haben wir gebraucht. Leider war der Cache an einigen Stellen beschädigt. Soll heißen, dass er im Moment nicht ohne Telefonjoker auffindbar ist. Allerdings will dl4mea die Wartung übernehmen und den Cache adoptieren. Ich hoffe das dieser geniale Cache damit noch ein weilchen am leben bleibt. Denn er ist einfach Kult.

Mission Echo kann man nicht beschreiben. Mission Echo muss man erleben!

Gruß
Sascha
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi »

GdE-||-Striker hat geschrieben:Mission Echo kann man nicht beschreiben. Mission Echo muss man erleben!
Damals war ME nur noch genial und einzigartig da er sehr viele neue Ideen hatte.
Da die elektronischen Spielereien nicht mehr gehen hat er für mich leider einen Teil seinen Reizes verloren.
Auch wenn es jetzt viele andere (Nacht-)caches gibt die ihm ebenbürtig sind so wird er immer eine Position in meiner persönlichen Bestenliste einnehmen.
Mir läuft es immer kalt den Rücken runter wenn ich an meinen dortigen FTF zurückdenke.
Bild
GdE-||-Striker
Geomaster
Beiträge: 514
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 13:05

Beitrag von GdE-||-Striker »

Mag sein, dass die technischen Spielereien nun fehlen. Aber ich denke der besondere Reiz bei diesem Cache liegt einfach in der Länge.

Was uns ganz gut zu schaffen gemacht hat waren auch die defekten Stages. Zwei davon konnten wir recht leicht selber wieder fit bekommen, aber an einer Stelle war dann doch recht viel abgeholzt worden. Dort hat uns dann selbst der Telefonjoker nimmer viel weiter geholfen. Da hies es dann einfach ausschwärmen und suchen. Ich denke wenn die Stages alle ok gewesen wären, hatten wir uns gute 2 bis 2 1/2 Std. und einige Kilometer wild herumlaufen gespart.
Benutzeravatar
derDoc
Geocacher
Beiträge: 85
Registriert: Di 22. Jan 2008, 08:45
Wohnort: Erding
Kontaktdaten:

Re: Mission Echo - der Fred zum Cache

Beitrag von derDoc »

Hallo,
ist der Fred hier noch Aktuell? :???:
Wurde ja schon lange nix mehr geschrieben.
Ich würde den sehr gerne mal machen, allerdings bin ich noch ein mittelkleiner Noob.
Ich hab noch keinen Nachtcache gemacht. Leider übe ich das Cachen auch alleine aus und muß mir alles selbst beibringen, was doch recht hart sein kann.
Falls es noch mehr "Alleincacher" gibt, einfach melden. Würd mich freuen.
LG
Matthias
Wenn Dir das Leben Zitronen gibt,
verlange nach Salz und Tequila!!!!
dl4mea
Geocacher
Beiträge: 277
Registriert: Di 25. Jan 2005, 22:27
Wohnort: Vierkirchen/Rettenbach

Re: Mission Echo - der Fred zum Cache

Beitrag von dl4mea »

Die Cachewartung hat mittlerweile das Klee-Team übernommen, die Leute um Roland machen ihre Sache wirklich prima (besser als ich das mit meiner langen Anfahrt und knappen Zeit her konnte).
Cachebeschreibung
Letzte Stationskontrolle: 31.01.09
Ob es allerdings ratsam ist diesen Cache als ersten Nachtcache überhaupt anzugehen möchte ich hier nicht beurteilen :???: , nur soviel: Schimpf nicht auf den Cache wenns beim ersten mal nicht klappt. Vielleicht erst mal bei leichteren Caches üben, oder?

Manche meinen, ME hätte mittlerweile etwas an seinen Reiz verloren: Zu Zeiten der Erstellung war er noch ein äußerst außergewöhnlicher Cache, und die elektronischen Gimmicks, die damals eingebaut waren, noch relativ neu und unverbraucht. Nichtsdestotrotz ist ME aufgrund der Streckenführung, ganz speziell natürlich auch -länge, und des Charakters ein Erlebnis. Man sollte allerdings nicht mit Führer und in einer riesengroßen Gruppe unterwegs sein, dann wirds nicht mehr lustig. Nichts ist "schöner" als Hilflosigkeit zig km vom Auto entfernt.

Günter (dl4mea)
Benutzeravatar
derDoc
Geocacher
Beiträge: 85
Registriert: Di 22. Jan 2008, 08:45
Wohnort: Erding
Kontaktdaten:

Re: Mission Echo - der Fred zum Cache

Beitrag von derDoc »

Ich würde nicht mal im Traum dran denken den jetzt und alleine (mit meinen 50 founds) zu machen. Ich leide ja nicht an Selbstüberschätzung.
Aber ich wär gerne mal mit erfahrenen Cachern mitgegangen.
Als Wasserträger sozusagen! ;)
derDoc
Wenn Dir das Leben Zitronen gibt,
verlange nach Salz und Tequila!!!!
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Re: Mission Echo - der Fred zum Cache

Beitrag von Windi »

ME war damals schon was besonderes. Viele Sachen gab es hier zum ersten mal.
Ich war drei mal dort bis ich den FTF hatte.
Inzwischen gibt es viele ähnliche und sehr gute Nachtcaches in und um München.
Ich würde Dir mal die Caches von Wimbusch empfehlen.
Und für Technikverliebte die higtec@night von waste1 oder munich city nights 2 von mir.
Bild
Grampa65
Geowizard
Beiträge: 1068
Registriert: Sa 21. Aug 2004, 16:51
Wohnort: Augsburg City

Re: Mission Echo - der Fred zum Cache

Beitrag von Grampa65 »

ME war mein 8. Cache überhaupt. :D :schockiert: :^^:
Er ist in seiner heutigen Form sicher nicht mehr mit dem genialen Urzustand zu vergleichen.
(Falls er momentan überhaupt komplett machbar ist mit den ganzen Bauarbeiten...)

Damals war er wirklich außergewöhnlich, aber wie Windi schon gesagt hat, heute gibt es schon ein paar Nachtcaches vom ähnlichem Kaliber.
Bild
Antworten