Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Was geht denn hier ab (Nadelöhr) ?

Rund um die bajuwarische Metropole an der Isar.

Moderator: Windi

Laudandus
Geocacher
Beiträge: 30
Registriert: Di 2. Jun 2009, 04:30

Re: Was geht denn hier ab (Nadelöhr) ?

Beitrag von Laudandus »

glauben eigentlich die Besserwisser, dass wir nicht fähig sind, Logs zu lesen? Der Cache war ja bereits einmal deaktiviert aus genau den gleichen Gründen! Ich persönlich ging eigentlich hoffend davon aus, dass sich irgendetwas geändert hat etc....dem war nicht so, wie ich selbst sah. Der Cache gehört einfach ins Archiv, es ist Autobahngelände/Nähe und zwar so nah, dass hier der Spaß aufhört.
Die Munitionskiste sah für mich auch so zerbeult aus, dass man einen Flug in dieses Gebiet vermuten könnte.

Was jetzt meine Cache damit zu tun haben, erschließt sich mir nicht. Qualitativ kann man sie mit diesem Nadelöhr nicht vergleichen, Wo Fuchs und Hase sich gute Nacht sagen ist sprichwörtlich eine abgelegene Ecke am Karlsfelder See, einem Familiennaherholungsgebiet, unmittelbar an einem Abenteuerspielplatz. Tieren wird man hier nachts mit Sicherheit begegnen.
Skaten mit Jesus liegt nicht auf einem Privatgelände - sondern Kirchengrund. Wer kein Sektenmitglied dieser Kirche ist, kann ja draussen bleiben.

Beim Nadelöhr geht es schlichtweg um vermeidbaren Ärger und somit negativer Presse. Darum weg damit und gut is

Dass hier manche schon wieder persönliche Fehden austragen müssen finde ich hervorragend und macht aus dem Ganzen erst einen richtigen Spaß!
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Was geht denn hier ab (Nadelöhr) ?

Beitrag von adorfer »

Laudandus hat geschrieben:glauben eigentlich die Besserwisser, dass wir nicht fähig sind, Logs zu lesen?
Nunja, jeder disqualifiziert sich so gut er kann.

Situation auf dem Luftbild anschauen, sich für den Angang entscheiden, Punkt mitnehmen, SBA loggen und hier dann wahllos Leute beleidigen.

Was ist jetzt mit dem Besserwisser? Jetzt kommst Du!
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Re: Was geht denn hier ab (Nadelöhr) ?

Beitrag von Windi »

Laudandus hat geschrieben:Skaten mit Jesus liegt nicht auf einem Privatgelände - sondern Kirchengrund.
Aha.
Und ein Cache z.B. in einem Rathaus wäre dann auch kein Privatgelände denn es gehört ja dem Staat.
Bild
Benutzeravatar
Blazek
Geocacher
Beiträge: 133
Registriert: Di 24. Mär 2009, 11:21
Wohnort: im off...
Kontaktdaten:

Re: Was geht denn hier ab (Nadelöhr) ?

Beitrag von Blazek »

speedyelise hat geschrieben:Darf ich auch mal was sagen?

Ähem, also,..... die ersten Sucher flitzten über den Autobahnzubringer und hatten sich auch noch darüber beschwert: ?!!
:kopfwand: :hilfe: :shocked:

... ich dachte wir hätten das persönlich (unbekannterweise) per Mail geklärt....
... aber scheinbar, hälst du dich nicht an deine von dir vorgegebenen Dinge...
... sehr schade - eigentlich....

In diesem Sinne kann ich dir nur antworten: D²S
"Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen" Johann Wolfgang von Goethe
Benutzeravatar
Blazek
Geocacher
Beiträge: 133
Registriert: Di 24. Mär 2009, 11:21
Wohnort: im off...
Kontaktdaten:

Re: Was geht denn hier ab (Nadelöhr) ?

Beitrag von Blazek »

Windi hat geschrieben: Und ein Cache z.B. in einem Rathaus wäre dann auch kein Privatgelände denn es gehört ja dem Staat.
:kg: ...et l'état c'est moi.... :kg:

oder

... der Staat ist das Volk...

jetzt wird's kompliziert ;)
"Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen" Johann Wolfgang von Goethe
ikeableistift
Geomaster
Beiträge: 640
Registriert: Mi 6. Jun 2007, 13:21
Wohnort: München - Giesing

Re: Was geht denn hier ab (Nadelöhr) ?

Beitrag von ikeableistift »

Blazek hat geschrieben:
speedyelise hat geschrieben:Darf ich auch mal was sagen?

Ähem, also,..... die ersten Sucher flitzten über den Autobahnzubringer und hatten sich auch noch darüber beschwert: ?!!
:kopfwand: :hilfe: :shocked:

... ich dachte wir hätten das persönlich (unbekannterweise) per Mail geklärt....
... aber scheinbar, hälst du dich nicht an deine von dir vorgegebenen Dinge...
... sehr schade - eigentlich....

In diesem Sinne kann ich dir nur antworten: D²S
Ich weiß jetzt nicht, was sich hier jetzt angegiftet werden muß, aber so ganz sachdienlich ist das, denke ich, nicht. Es ist kein großes Geheimnis, daß in der ersten Findergruppe etwas nicht so ganz funktioniert haben kann. Das schreibe ich jetzt hier mal überschwenglicher (um nicht zu sagen: ungelenkter) Begeisterung für die Sache zu. Schwamm drüber. Punkt.

Was aber ansonsten jedem Cacher mit ein wenig Erfahrung klar sein dürfte (und da schließe ich das FTF-Team mit ein), das ist die Vorsicht, mit der man sich diesem Cache nähern sollte und darüber wurde auch ausgiebig in den Logs geschrieben. Ich persönlich habe ganz schlicht auch einen Anorak in grellorange mit Reflektoren getragen und habe keinen Hauch von Aufmerksamkeit seitens der Autofahrer bemerkt. Daß man bis auf 2 Meter an eine Fahrbahn herangehen muß, habe ich jedenfalls bei einigen anderen Autobahncaches schon erlebt und es ist sogar ein Grund dafür, daß ich Autobahncaches nicht wirklich mag. Abgesehen davon habe ich bei diesen anderen Autobahncaches keine Warnweste getragen und habe mich auch nicht unsicherer als sonst im Straßenverkehr gefühlt. Das man sich hier im Nadelöhr allerdings in Gefahr begeben müßte, halte ich in diesem Fall aber für pure Wichtigmacherei aus einem völlig übertrieben wahrgenommenem Unrechtsbewußtsein heraus.
Wenn man hier aber auch noch mit dem Fähnchen des Naturschutzes Scheinargumente zu erzeugen versucht, wird es wirklich lachhaft. Hier wird völlig übersehen, daß hier das Kind mit dem Bade schon weit vor der Bedosung dieses Ortes ausgekippt wurde. Egal, wer hier dümmlich etwas anderes behaupten möchte: Dieser Ort ist kein idealer natürlicher Aufenthaltsort für egal welche Spezies auch immer. Ein paar Kleinlebewesen werden sicher ihren Spaß dort haben. Aber wenn man danach gehen würde, dürften wir mit unseren Füßen (egal ob Cacher oder nicht) überhaupt keinen Wald und keine Grünfläche mehr betreten.
Zuletzt geändert von ikeableistift am Mi 7. Apr 2010, 12:51, insgesamt 4-mal geändert.
Bild
Wenn die Klügeren immer nachgeben, geschieht nur das, was die Dummen wollen.
Murat

Re: Was geht denn hier ab (Nadelöhr) ?

Beitrag von Murat »

das problem an diesem ort ist doch, dass die füchse hier nicht wirklich viele fluchtmöglichkeiten haben; im notfall über die unbewachsene autobahn. das areal dort ist nicht wirklich groß genug um sich sicher zu verstecken. Und nicht-tollwütige füchse sind halt nun mal menschenscheu was eben eine flucht impliziert.
und ein scheinargument ist das denk ich nicht.
ikeableistift
Geomaster
Beiträge: 640
Registriert: Mi 6. Jun 2007, 13:21
Wohnort: München - Giesing

Re: Was geht denn hier ab (Nadelöhr) ?

Beitrag von ikeableistift »

Tiefflieger hat geschrieben:das problem an diesem ort ist doch, dass die füchse hier nicht wirklich viele fluchtmöglichkeiten haben; im notfall über die unbewachsene autobahn. das areal dort ist nicht wirklich groß genug um sich sicher zu verstecken. Und nicht-tollwütige füchse sind halt nun mal menschenscheu was eben eine flucht impliziert.
und ein scheinargument ist das denk ich nicht.
Dann geh halt zum Umweltbundesamt und beantrage, daß diese Fläche unter Naturschutz gestellt wird. Beschwer Dich aber nicht, wenn man Dich dort gelinde gesagt belächeln wird. Nur belästige uns nicht weiter mit Deinem "Ich hab aber recht"-Geschwafel
Bild
Wenn die Klügeren immer nachgeben, geschieht nur das, was die Dummen wollen.
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Was geht denn hier ab (Nadelöhr) ?

Beitrag von adorfer »

Tiefflieger hat geschrieben:das problem an diesem ort ist doch, dass die füchse hier nicht wirklich viele fluchtmöglichkeiten haben;
Das sind flinke Räuber, so groß ist die Fluchtdistanz bei denen nicht, zumal wenn sie sowieso schon urbanisiert leben.
Außerdem haben die -wenn wirklich dort der Bau sein sollte- mindestens 2 Eingänge, in die sie flüchten können.
Und auch wenn's jetzt rücksichtslos klingt: Füchse sind nichts besonderes. Wie Marder und Karnickel hast Du in unseren Breiten die inzwischen überall. In Autobahnnähe ernähren die Füchse sich meist von dem was auf den Rastplätzen liegenbleibt oder auf den Abfahrten (von McDonalds...) aus dem Fenster fliegt.

Natürlich sage ich nicht, dass man Füchsen irgendwie vorsätzlich nachstellen sollte. Nur rangieren die bei mir inwzsichen wie schwarze Eichhörnchen und Karnickel: Gibt's überall und definitiv nicht vom Aussterben bedroht.
Solange der Cache nicht direkt auf dem Loch zum Bau liegt, wäre das für mich vertretbar.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
Murat

Re: Was geht denn hier ab (Nadelöhr) ?

Beitrag von Murat »

lieber ikeableistift,
wenn's dich nicht interessiert, was wirfst denn dann deinen geistigen erguss hier ein? klick es doch einfach nicht an, wenn du zur besserung der situation nichts beitragen kannst/willst und streit suchst.

-jha-'s antwort dagegen find ich vernünftig mit mehreren interessanten infos!
Antworten