Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wartungshilfe für einen Cache gesucht

Rund um die bajuwarische Metropole an der Isar.

Moderator: Windi

Morelle
Geonewbie
Beiträge: 5
Registriert: Mo 11. Jan 2010, 00:26

Wartungshilfe für einen Cache gesucht

Beitrag von Morelle »

Nach dem es in der Vergangenheit zu viel Ärger mit meinem Cache Väterchen Timofej
http://coord.info/GC1J0MY gab hatte ich mich entschlossen diesen Cache nun völlig zu überarbeiten.
Leider habe ich nun die Auflage von einem netten Reviewer bekommen, einen Münchener Cacher zu finden der Ansprechpartner vor Ort sein möchte.
Leider reicht den Reviewern nicht das ich jede zweite Woche in München bin.
Wäre sehr nett falls jemand interesse hat.

Gruß Morelle
Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Wartungshilfe für einen Cache gesucht

Beitrag von adorfer »

Und sobald Du den nennst, wird er sagen: "Dann soll der doch selbst als Owner das Ding listen".

Falls sich also ein CAcher finden sollte, dann sollte der gegenüber dem Reviewer behaupten, er sei ein nichtcachender Bekannter von Dir.

Das Problem "von den 50%, die Tradilistings nicht lesen, nimmt jeder zweite einen schlechten Weg zur Dose, jeder zehnte lässt sie wandern und jeder zwanzigste macht sie kaputt": Wird sich nur durch Umwandlung in einen Multi beheben lassen.
Wo dann alle relevanten Informationen für den Final als Laminat im Prefinal drinstehen.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)
Rabiz
Geocacher
Beiträge: 274
Registriert: Mi 5. Jan 2011, 18:33

Re: Wartungshilfe für einen Cache gesucht

Beitrag von Rabiz »

Hallo Morelle,

schade, daß es so viel Ärger um diesen Cache gibt; ich würde versuchen, das Suchen einfacher zu machen, entweder durch eine genauere Beschreibung des Versteckt, und/oder durch ein exaktes Spoilerbild. Damit wird das Suchen einfacher, das Finden schneller, und die Schäden werden verringert. Allerdings sollte sicher auch ein anderes Versteck ein paar Meter weiter entfernt genommen werden, dann gibt es auch keine Probleme mit den Anwohnern... Ich denke, knapp 1000 Besucher in 2 1/2 Jahren ist schon heftig, das kann nicht jede Location vertragen, vor allem nicht, wenn lange gesucht werden muss!

Gruß
Rabiz
Benutzeravatar
baer2006
Geoguru
Beiträge: 3020
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:51

Re: Wartungshilfe für einen Cache gesucht

Beitrag von baer2006 »

Rabiz hat geschrieben:ich würde versuchen, das Suchen einfacher zu machen, entweder durch eine genauere Beschreibung des Versteckt, und/oder durch ein exaktes Spoilerbild. Damit wird das Suchen einfacher, das Finden schneller, und die Schäden werden verringert.
Vergiss es! Die Fraktion der "1000 Caches per PQ aufs Gerät und dann 'abarbeiten'"-Cacher wird immer größer. Da werden die Cachebeschreibungen nicht mal angeschaut, geschweige denn (vorher!) gelesen :kopfwand: !
Morelle
Geonewbie
Beiträge: 5
Registriert: Mo 11. Jan 2010, 00:26

Re: Wartungshilfe für einen Cache gesucht

Beitrag von Morelle »

Hmm, also den Cache noch einfacher machen ging nicht.
Auch das Listing sagt eigentlich alles aus. Das Leute zu dumm sind hinter einen Briefkasten zugreifen kann ich nicht verstehen. Der Hint war 100 und das war die Hausnummer über dem Briefkasten. Was soll ich den noch machen? Ein Foto vom Versteck?
Nun habe ich den Cache als Multi aufgebaut um, Leute zwar auf das Gelände zu führen aber nicht anfassen oder suchen zu lassen.
Jetzt machen die Reviewer mir das Leben nur schwer :-) Aber das bekomme ich auch noch hin.

Morelle
Rabiz
Geocacher
Beiträge: 274
Registriert: Mi 5. Jan 2011, 18:33

Re: Wartungshilfe für einen Cache gesucht

Beitrag von Rabiz »

Morelle hat geschrieben: Ein Foto vom Versteck?
Genau, warum nicht? Das nennt man Spoiler, und wird allgemein vor allem dann verwendet, wenn eine Suche ohne Hilfe größere Schäden verursachen kann, wie in deinem Fall. Der Cache soll ruhig leicht zu finden sein, du willst ihn ja vor Muggels verstecken, und nicht vor Cachern, oder?

Gruß
Rabiz
Morelle
Geonewbie
Beiträge: 5
Registriert: Mo 11. Jan 2010, 00:26

Re: Wartungshilfe für einen Cache gesucht

Beitrag von Morelle »

Lieber rabiz,

also ein Spoiler kommt bei einem 1,5-1,5 nicht in Frage, zumindest für mich. Ich habe damals das Listing extra so geschrieben das keiner und ich meinen KEINEN etwas beschädigen muss.
Falls sich noch jemand erinnert, der FTF ist damals durch einen Einbruch gemacht worden und mir wurde das ganze probiert anzulasten.
Ich habe nun einen netten Cacher gefunden und bin auch nun belehrt worden das Nichtcacher keine Cachewartung machen dürfen.
Ich finde es aber schon trollig das ich indirekt aufgefordert werde die Dose am besten noch mit einem Signalfeuer auszustatten.
Falls die jetztige Version durchkommt, gehören Zerstörungen der Vergangenheit an.
Aber langsam frage ich mich ob es wirklich nicht besser ist nur noch Membercaches zu legen, dann hat man keine Probleme mit den ganzen :shocked: :kopfwand: :???: :irre:

Grüße Morelle
Benutzeravatar
JR849
Geowizard
Beiträge: 2082
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 23:16
Kontaktdaten:

Re: Wartungshilfe für einen Cache gesucht

Beitrag von JR849 »

Morelle hat geschrieben:... und bin auch nun belehrt worden das Nichtcacher keine Cachewartung machen dürfen.
:???: Muggels dürfen keine Cachewartung machen? :???:
Gibt es da eine Geocachingausweis-Kontrolle oder fährt die Dose automatisch Widerhaken aus, so dass man sie als Muggel nicht aus dem Versteck bekommt? :irre3:
YMMD!!! :lachtot: :lachtot:
Benutzeravatar
baer2006
Geoguru
Beiträge: 3020
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:51

Re: Wartungshilfe für einen Cache gesucht

Beitrag von baer2006 »

Morelle hat geschrieben:also ein Spoiler kommt bei einem 1,5-1,5 nicht in Frage
Ich habe jetzt etwas über diese Aussage nachgedacht, aber ihre Logik erschließt sich mir irgendwie nicht :???: .

Spoilerbilder (oder eindeutig beschreibende Hints, wie z.B. "Hinter Briefkasten" statt "100") verwende ich bei meinen Caches eigentlich immer dann, wenn langes/auffälliges Suchen vermieden werden soll, z.B.:
- Gegend ist öfter mal vermuggelt
- GPS-Empfang ist ungenau (im dichten Wald, am Hang, etc.), und ich will Naturzerstörung durch Wildsau-Modus vermeiden
- Die Schwierigkeit beim Cache soll beim Rätsel liegen, aber nicht bei der Dosensuche

Mit der D/T-Wertung hat das alles nix zu tun.
Bomschnu
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 10:23

Re: Wartungshilfe für einen Cache gesucht

Beitrag von Bomschnu »

Mh... können das irgendwie nicht verstehen...
Das war unser zweiter Cache den wir überhaupt gesucht und auch sehr schnell gefunden haben (mit dem Hinweis wars damals auch für uns absolute Anfänger kein Problem)
Der Cache war für uns dann auch mit ein Grund warum wir weitere Gesucht haben, da wir dadurch einen der Hauptgedanken des Cachens gesehn haben: Waren schon x-mal aufm Tollwood, aber was da direkt dahinter bzw. sogar mitten drin steht blieb uns bis dahin verborgen! Deswegen lesen wir die Beschreibungen auch immer gern vorher durch, damit wir wissen warum wir hier denn was suchen.
Finden es auch schade, dass hier zu vielen Caches, die nicht direkt irgendwo an der Straße sind, wahre Autobahnen (der Verwüstung?) führen, denen man nur nachlaufen muss...
Antworten