Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Nochmals Schwabylon

Rund um die bajuwarische Metropole an der Isar.

Moderator: Windi

vossibaer
Geomaster
Beiträge: 522
Registriert: So 15. Jul 2007, 13:16
Wohnort: München

Re: Nochmals Schwabylon

Beitrag von vossibaer » Do 14. Jul 2011, 18:54

psilo hat geschrieben:geht es nur mir so oder ist hier mit der rechtschreibung und dem satzbau grob was im argen?
Vielleicht ne Sockenpuppe, die sich wichtig machen will und hinter katastrofaler rechdschraibung värsteggt?
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
psilo
Geocacher
Beiträge: 202
Registriert: Do 25. Feb 2010, 14:43
Wohnort: Eichenau
Kontaktdaten:

Re: Nochmals Schwabylon

Beitrag von psilo » Do 14. Jul 2011, 19:05

Butieken ist auf jdn. Fall mein Favorit...
BildBild

gollmario
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Di 2. Mär 2010, 16:11

Re: Nochmals Schwabylon

Beitrag von gollmario » Do 14. Jul 2011, 20:16

hi asterix,
danke fuer die infos.kommst du denn an die fotos von den festen im schwabylon ran, oder kannst sie hier sogar posten?du sprichst den alten baumbestand an,kannst du dich vielleicht an eine rotbuche erinnern, die im schwabylon innen noch gestanden haben soll?
gruesse alex

Astarix
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:06

Re: Nochmals Schwabylon

Beitrag von Astarix » Fr 15. Jul 2011, 14:03

Das Schwabylon war ein Einkaufs- und Freizeitzentrum an der Leopoldstraße 202/202a in München-Schwabing. Der Augsburger Landmaschinenhändler Otto Schnitzenbaumer ließ das Gebäude 1973 für 160 Millionen DM erbauen und am 9. November 1973 eröffnen. Der verantwortliche Architekt war Justus Dahinden.

Das Schwabylon zeichnete sich durch seine ungewöhnliche Architektur aus: So erinnerte es von außen an eine Stufenpyramide, auf die eine stilisierte aufgehende Sonne in knalligen Farben (rot, orange, gelb) aufgemalt war. Mit den Worten Justus Dahindens: „Die aufgehende Sonne an der Stufenpyramide des Schwabylon soll mehr sein […] als bloße originelle Fassadengraphik. […] Hier soll die funktionale Zweckarchitektur durch einen übergeordneten künstlerischen Eingriff entfremdet und humanisiert werden.“[3] Im Gebäude selbst existierten keine Treppen, sondern lediglich Rampen.

Der Gesamtkomplex bestand aus mehreren Bauteilen: einem Hotel samt Ladenzentrum, Büros und Wohnungen und dem eigentlichen Schwabylon, das „Einkaufspromenaden mit rund 100 Läden, Boutiquen und Galerien, 12 Restaurants, einen Biergarten mit knorrigen alten Kastanien, eine Spielhalle, Kino, Sportanlagen, römische Thermen, Sauna, Solarium, Schwimmbad und eine Kunsteisbahn“[3] umfasste. Vom benachbarten Hotel Holiday Inn kam man in das dreistöckige Nachtlokal „Yellow Submarine“, welches „ringsum von einem 600 000 Liter fassenden Wassertank umgeben [ist], in dem sich die über 30 Haifische tummeln“.[3]

Das Schwabylon erwies sich jedoch als Fehlinvestition. Bereits zum Jahresende 1974 wurde den letzten sechs von anfänglich 86 Ladenmietern gekündigt. Damit stand das Ladenzentrum bereits nach 14 Monaten wieder leer. Der Abbruch des leerstehenden Teils des Gebäudes erfolgte im Frühjahr/Sommer 1979.[4] Auf dem Grundstück errichtete das Versicherungsunternehmen DBV-Winterthur in der Folge einen Verwaltungsbau.

Bis heute erhalten sind Teile des unterirdischen Schwimmbads,[5] die Tiefgarage und der zum Gesamtkomplex gehörende Nachtclub (allerdings ohne Haifischbecken), das Holiday Inn Hotel und die hohen Appartementhäuser dahinter (Leopoldstraße 204/206). Die Appartmenthäuser und das Holiday Inn Hotel überlebten durch ominöse Immobiliengeschäfte, die der Bauherr Otto Schnitzenbaumer unternommen haben soll (Helaba-Skandal). Das Schwabylon hinterließ dennoch einen prägenden Eindruck in München. So ziert eine Außenaufnahme des Schwabylons das Plattencover der 1997 erschienen LP/CD „The Sound Of Munich“ der Münchener Band Merricks.[6]
Dateianhänge
1.jpg
1.jpg (43.54 KiB) 1838 mal betrachtet
2.jpg
2.jpg (62.07 KiB) 1838 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (58.06 KiB) 1838 mal betrachtet

Astarix
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:06

Re: Nochmals Schwabylon

Beitrag von Astarix » Fr 15. Jul 2011, 14:07

Noch ein bar Fotos
Dateianhänge
4.jpg
4.jpg (36.57 KiB) 1837 mal betrachtet
5.jpg
5.jpg (40.53 KiB) 1837 mal betrachtet
6.jpg
6.jpg (40.61 KiB) 1837 mal betrachtet

Astarix
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:06

Re: Nochmals Schwabylon

Beitrag von Astarix » Fr 15. Jul 2011, 14:13

Noch ein Foto
Turmhotel Augsburg
Schitzenbaumer Wonungsbau KG
8 Mümchen 40
Leopoldstraße 206
Tel:08938561****
Dateianhänge
7.jpg
7.jpg (63.93 KiB) 1836 mal betrachtet

Astarix
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:06

Re: Nochmals Schwabylon

Beitrag von Astarix » Fr 15. Jul 2011, 15:25

Ein Zeitungsausschnitt
Dateianhänge
11.jpg
11.jpg (104.93 KiB) 1819 mal betrachtet

gollmario
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Di 2. Mär 2010, 16:11

Re: Nochmals Schwabylon

Beitrag von gollmario » Mo 18. Jul 2011, 17:18

Super, Dank Dir Astarix, tolle Sachen!

Das mit der Kunstverwendung erwähnt der Dahinden auch in einem Interview, ganz interessant.
http://www.multimedia.ethz.ch/episode_p ... tart=false

Benutzeravatar
alex3000
Geowizard
Beiträge: 2787
Registriert: Fr 8. Apr 2005, 09:34
Kontaktdaten:

Re: Nochmals Schwabylon

Beitrag von alex3000 » Di 19. Jul 2011, 14:31

So, da ich jetzt bei einer Münchner Firma arbeite, werde ich mich mal umhören. Hab hier einige Kontakte zu Baumenschen, die auch in den 70ern schon in München aktiv waren. Ich hör mich mal um und geb B-scheid (kleiner Scherz).
Top in concert:
1. Fanta 4 - Coburg 2008
2. Metallica - München 1996
3. Genesis - München 2007

Astarix
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Do 14. Jul 2011, 13:06

Re: Nochmals Schwabylon

Beitrag von Astarix » Mi 20. Jul 2011, 10:46

Habe da noch ein Foto vom Büro
Dateianhänge
Scan Mittwoch_ 20. Juli 2011.jpg
Scan Mittwoch_ 20. Juli 2011.jpg (43.42 KiB) 1668 mal betrachtet

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder