Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Weltweit erstes Giga-Event in München

Rund um die bajuwarische Metropole an der Isar.

Moderator: Windi

Numanoid
Geomaster
Beiträge: 496
Registriert: Di 6. Dez 2011, 02:18

Re: Weltweit erstes Giga-Event in München

Beitrag von Numanoid »

Also viel mit denen ich gesprochen habe, waren froh, daß es nicht derselbe Unsinn wie immer, sprich Petling-Werfen usw. war.
Werbung:
mark
Geowizard
Beiträge: 2583
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Weltweit erstes Giga-Event in München

Beitrag von mark »

Das klingt eher nach Geo-Kindergeburtstag :) Ernsthaft: Wenn man solche Spielchen in einen Event einbaut, gibt es mehrere Ansätze. Einmal den Geocaching-Ansatz mit Petlingweitwurf etc. Und eben auch den "lokalen" Ansatz. Bayern hat den "Vorteil", daß überspitzt gesprochen jeder denkt, daß dort ab morgens um 10 die Menschen in Lederhosen und Dirndl im Biergarten sitzen und Bier mit Weißwürsten genießen. Ich fand das jetzt nicht wirklich unpassend.
Benutzeravatar
Beleman
Geowizard
Beiträge: 1300
Registriert: Do 3. Jul 2008, 10:26
Wohnort: Mittelfranken

Re: Weltweit erstes Giga-Event in München

Beitrag von Beleman »

Mark hat geschrieben:
Beleman hat geschrieben:Wievielen ist bislang wohl aufgefallen, dass bei den Olympiapark-Lab-Caches teilweise Koordinaten und Fragen (und somit Antworten) geändert wurden?
Nur beim ersten. Da wurde wohl die Location zugestellt.
Ah, immerhin ein guter Grund.
Änderungen gab's aber auch bei anderen Labs. Bei mehreren wurde die Fragestellung angepasst; die englische Variante war anscheinend immer richtig, die deutsche war manchmal unklarer. Allerdings mussten wir vor Ort ohnehin feststellen, dass oft genug ein wenig Murks mit im Spiel war. Allem Anschein nach wurden die Lösungen ohnehin schon am Freitag im großen Rahmen herumgereicht ...

Nachdem wir angesichts einer anstehenden Hochzeit nur etwa eine halbe Stunde Zeit vor dem Stadion hatten, kann ich zum Event an sich ja nur wenig sagen. Alles in allem machte die Orga aber einen guten Eindruck auf mich, ich wäre gern länger geblieben (wobei das eine Frage der Musikbeschallung ist, das hasse ich auf den bislang von mir besuchten Großevents ...).
Netterweise hat es für uns zu einem first to log im "Außenlogbuch" gereicht.
HH58
Geomaster
Beiträge: 648
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 09:18
Wohnort: Abensberg
Kontaktdaten:

Re: Weltweit erstes Giga-Event in München

Beitrag von HH58 »

Wievielen ist bislang wohl aufgefallen, dass bei den Olympiapark-Lab-Caches teilweise Koordinaten und Fragen (und somit Antworten) geändert wurden?
Nur beim ersten. Da wurde wohl die Location zugestellt.
Nein, nicht nur beim ersten. Auch bei der Connollystraße, da war zunächst nach der letzten Zeile in lateinischer Schrift gefragt und jetzt nur noch nach dem letzten Wort in lateinischer Schrift.
Chuck Norris loggt alle seine DNFs. Auch bei Earthcaches und Virtuals.
HH58
Geomaster
Beiträge: 648
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 09:18
Wohnort: Abensberg
Kontaktdaten:

Re: Weltweit erstes Giga-Event in München

Beitrag von HH58 »

Generell sollte es doch technisch umsetzbar sein, für einen Zeitraum in dem der Cache deaktiviert war auch zu einem späteren Zeitpunkt keine Logs zuzulassen. Sprich: wenn der Cache vom 01.07. - 10.07. deaktviert war, kann auch im August nicht mit einem Logdatum aus diesem Zeitraum geloggt werden.
Ich bin generell dagegen, das Loggen deaktivierter oder gar archivierter Caches überhaupt zu verhindern, und zwar aus mehreren Gründen:
- Der Owner hat evt. den Cache deaktiviert, weil er nach mehreren DNF-Logs den Verdacht hat, der Cache könnte weg sein. Ein anderer Cacher findet den Cache dann aber wieder. Warum sollte dieser Cacher nicht loggen dürfen ?
- Zum Zeitpunkt des Fundes ist der Cache noch aktiv und wird erst nach dem Fund deaktiviert oder gar archiviert. Auch das habe ich schon mehrmals erlebt. Nicht jeder Cacher loggt jeden Fund sofort an Ort und Stelle online mittels mobilem Internet.
Chuck Norris loggt alle seine DNFs. Auch bei Earthcaches und Virtuals.
Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 6246
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Weltweit erstes Giga-Event in München

Beitrag von JackSkysegel »

HH58 hat geschrieben:Ich bin generell dagegen, das Loggen deaktivierter oder gar archivierter Caches überhaupt zu verhindern, und zwar aus mehreren Gründen:
- Der Owner hat evt. den Cache deaktiviert, weil er nach mehreren DNF-Logs den Verdacht hat, der Cache könnte weg sein. Ein anderer Cacher findet den Cache dann aber wieder. Warum sollte dieser Cacher nicht loggen dürfen ?
- Zum Zeitpunkt des Fundes ist der Cache noch aktiv und wird erst nach dem Fund deaktiviert oder gar archiviert. Auch das habe ich schon mehrmals erlebt. Nicht jeder Cacher loggt jeden Fund sofort an Ort und Stelle online mittels mobilem Internet.
Also im ersten von dir beschriebenen Fall kannst du ja auch warten bis der Cache wieder aktiv ist.
Im zweiten Fall hättest du halt Pech gehabt. Aber du müsstest halt nur auf den Onlinelogg verzichten. Das Erlebnis beim Cachen kann dir keiner nehmen. So what?
Unechter Cacher (Tm)
HH58
Geomaster
Beiträge: 648
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 09:18
Wohnort: Abensberg
Kontaktdaten:

Re: Weltweit erstes Giga-Event in München

Beitrag von HH58 »

Wenn ich aber die ganzen Schreibfehler sehe (DirndEl, LederhosEn, JagTmuseum), dann scheue ich direkt, die zu machen.
Das beste ist aber die Stelle mit dem beziehungsgeschädigten Viech: "Welches Tier liebt hier nicht mehr ?" ;)
Chuck Norris loggt alle seine DNFs. Auch bei Earthcaches und Virtuals.
mark
Geowizard
Beiträge: 2583
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Weltweit erstes Giga-Event in München

Beitrag von mark »

HH58 hat geschrieben: Nein, nicht nur beim ersten. Auch bei der Connollystraße, da war zunächst nach der letzten Zeile in lateinischer Schrift gefragt und jetzt nur noch nach dem letzten Wort in lateinischer Schrift.
Ach, das und die Tippfehler waren eigentlich am Mittwoch schon gefixt. Wirklich geändert hat sich nur der erste.
HH58
Geomaster
Beiträge: 648
Registriert: Fr 16. Feb 2007, 09:18
Wohnort: Abensberg
Kontaktdaten:

Re: Weltweit erstes Giga-Event in München

Beitrag von HH58 »

Also im ersten von dir beschriebenen Fall kannst du ja auch warten bis der Cache wieder aktiv ist.
Stimmt - allerdings nicht dann, wenn, wie weiter oben vorgeschlagen, das Loggen deaktivierter Caches auch rückwirkend gesperrt wird.
Im zweiten Fall hättest du halt Pech gehabt. Aber du müsstest halt nur auf den Onlinelogg verzichten. Das Erlebnis beim Cachen kann dir keiner nehmen. So what?
Es gibt nicht nur "Genusscacher" und es gibt nicht nur "Punktejäger". Für mich gehört beides zum Cachen. Punkte sind nicht alles, aber wenn ich einen Cache gefunden habe, dann möchte ich ihn auch online loggen - und zwar mit dem richtigen Datum. Ansonsten könnte man sich die ganze Online-Loggerei auch ganz sparen.
Chuck Norris loggt alle seine DNFs. Auch bei Earthcaches und Virtuals.
Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 6246
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Weltweit erstes Giga-Event in München

Beitrag von JackSkysegel »

HH58 hat geschrieben:Es gibt nicht nur "Genusscacher"
Die haben sich dann vielleicht das falsche Hobby ausgesucht!? :???:
Unechter Cacher (Tm)
Antworten