Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Polizei-Einsatz wegen Petling

Rund um die bajuwarische Metropole an der Isar.

Moderator: Windi

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 8001
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Polizei-Einsatz wegen Petling

Beitrag von Zappo »

machmalhalblang hat geschrieben:Obwohl du mein Zitat aus dem Zusammenhang gerissen hast, kann auch ich keinen Aufreger erkennen. Meine Antwort bezog sich auf eine Aussage, die unterstellte, dass die Polizei Wichtigeres zu tun hätte, als sich um Drogenkriminalität zu kümmern, und ich sagte lediglich, dass sie das selber entscheiden muss. Dass sie sich dabei auch um Fehlalarme kümmern muss, liegt in der Natur der Sache.
Ich habe Dir da nicht widersprochen. Ich hab allerdings auch nix aus dem Zusammenhang gerissen. Das ist bei nem vollständig zitierten Beitrag irgendwie auch schwierig :)

Aber alles gut :) :) :)

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"
Benutzeravatar
Netheron
Geowizard
Beiträge: 2371
Registriert: Di 25. Aug 2009, 13:20

Re: Polizei-Einsatz wegen Petling

Beitrag von Netheron »

Freut Euch doch einfach, dass die Polizei dem nachgeht. Täte sie es nicht und es wäre eine Rolle C4 oder Semtex, die dann hochgeht würde das zwar hier nicht thematisiert, aber das Geschrei woanders noch größer. Und auch wenn ich früher selbst dachte: Warum rückt die Polizei zu einem Petling am Baum aus, so hat mich das hier eines Besseren belehrt: BOOOM
„Wir suchen niemals die Dinge, sondern das Suchen nach ihnen.“
Blaise Pascal, 1623-1662
Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6266
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Polizei-Einsatz wegen Petling

Beitrag von hcy »

Netheron hat geschrieben:Und auch wenn ich früher selbst dachte: Warum rückt die Polizei zu einem Petling am Baum aus, so hat mich das hier eines Besseren belehrt: BOOOM
Das war aber mit Sicherheit kein Petling und wenn, dann ein verdammt großer.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL
Benutzeravatar
N.N.
Geocacher
Beiträge: 142
Registriert: Do 12. Nov 2015, 20:33

Re: Polizei-Einsatz wegen Petling

Beitrag von N.N. »

Fadenkreuz hat geschrieben:schaut sich möglicherweise vorher noch mehrfach um, entfernt sich dann rasch
Stimmt, das ist heutzutage eher ungewöhnlich und damit scho direkt verdächtig.
Fast schon üblich, vor allem in der Stadt, ist das Bild der vor lauter Smartphone und Pockenmohn sich gar nicht mehr umschauenden und dann so vor sich hingeisternden Menschen.
Terminus technicus ist übrigens Smombie...
Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8684
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Polizei-Einsatz wegen Petling

Beitrag von MadCatERZ »

Bei meinem neuesten Machwerk Cache hatte ich ganz, ganz kurz überlegt, an der Brücke einfach einen magnetischen Petling zu hinterlassen. Die Entscheidung wurde mir letztenendes dadurch abgenommen, dass ständig Muggels vorbeikamen, so dass jetzt doch ein echter Behälter an einer wesentlich weniger stark frequentierten Stelle abgelegt ist, und zwar so, dass die Brücke trotzdem aufgesucht wird. Wobei in diesem Fall Muggels wohl kaum die Polizei gerufen hätten, denn wer sollte eine Fußgängerbrücke mitten im Wald in die Luft jagen wollen, außer Ingressern vielleicht?
Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geoguru
Beiträge: 3073
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: Polizei-Einsatz wegen Petling

Beitrag von Fadenkreuz »

MadCatERZ hat geschrieben:Wobei in diesem Fall Muggels wohl kaum die Polizei gerufen hätten, denn wer sollte eine Fußgängerbrücke mitten im Wald in die Luft jagen wollen ...
Klar, eine sehr plausible Denkweise. Das entspricht Marks Auffassung von "Kann gar nicht sein, weil es ja mitten in der Pampa ist".

"Du, Hilde, schau mal, das sieht aus wie eine Rohrbombe."
"Ja Heinz, aber wer sollte denn eine Fußgängerbrücke mitten im Wald in die Luft jagen wollen?"
"Stimmt, es kann also doch keine Rohrbombe sein."

Links- und Rechtsextremisten haben schon oft im Wald Übungen veranstaltet. Illegal und aus Spaß wurde auch schon immer im Wald geschossen. Hast du im Wald noch nie ein Verkehrsschild mit Einschusslöchern gesehen?
Benutzeravatar
Hinterländlerin
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:34
Wohnort: Dachau
Kontaktdaten:

Re: Polizei-Einsatz wegen Petling

Beitrag von Hinterländlerin »

Da der Petling ja offenbar in der Stadt angebracht war und es aktuell ja auch in Bayern IS-Attacken gab, kann ich verstehen, dass Muggel beunruhigt waren und hier lieber einmal zuviel nachgeschaut wurde, als einmal zu wenig. Wenn es dann doch C4 ist, das in die Luft fliegt (da braucht man - denke ich - nicht so viel), schreit hinterher jeder, warum da nicht von der Polizei kontrolliert wurde. Dann lieber nachgesehen und unfreiwillig einen Cache gefunden... :D Ich finde das irgendwie beruhigend.

Die Suche nach dem Pärchen, das vermutlich nur geloggt hat, finde ich dann allerdings übertrieben. :irre:
"Ich ahne, wovon ich spreche, meine Damen und Herren" (Angela Merkel)
Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6266
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Polizei-Einsatz wegen Petling

Beitrag von hcy »

Hinterländlerin hat geschrieben:in Bayern IS-Attacken gab
Früher waren durchgeknallte Amokläufer nur durchgeknallte Amokläufer - heute ist alles gleich "IS".
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL
Benutzeravatar
Hinterländlerin
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:34
Wohnort: Dachau
Kontaktdaten:

Re: Polizei-Einsatz wegen Petling

Beitrag von Hinterländlerin »

hcy hat geschrieben:
Hinterländlerin hat geschrieben:in Bayern IS-Attacken gab
Früher waren durchgeknallte Amokläufer nur durchgeknallte Amokläufer - heute ist alles gleich "IS".
Ich meinte nicht den Amokläufer vom OEZ, sondern die eindeutig dem IS zuzuordnende Attacke von Würzburg und den Bombenanschlag von Ansbach.
"Ich ahne, wovon ich spreche, meine Damen und Herren" (Angela Merkel)
Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8684
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Polizei-Einsatz wegen Petling

Beitrag von MadCatERZ »

Hinterländlerin hat geschrieben:Da der Petling ja offenbar in der Stadt angebracht war und es aktuell ja auch in Bayern IS-Attacken gab, kann ich verstehen, dass Muggel beunruhigt waren und hier lieber einmal zuviel nachgeschaut wurde, als einmal zu wenig. Wenn es dann doch C4 ist, das in die Luft fliegt (da braucht man - denke ich - nicht so viel), schreit hinterher jeder, warum da nicht von der Polizei kontrolliert wurde. Dann lieber nachgesehen und unfreiwillig einen Cache gefunden... :D Ich finde das irgendwie beruhigend.
Eben: In der Stadt sind die Menschen ein wenig "sensibler", wenn ominöse Leute ominöse Gegenstände hinter Straßenschildern verstecken, Stichwort Drogenversteck und je nach Gemüt auch Angst vor einem Terroranschlag am Schnarchkacklerweg. Und da - Achtung Wiederholung - macht es einfach mehr Sinn, die Dose an einem Ort zu verstecken, der nicht in Blickweite von Häusern steht. Muss ja nicht am Ende vom Nirgendwo sein, aber sehr oft ist es schon hinter der nächsten Kreuzung deutlich "ruhiger" - und als Owner sollte man sowieso nicht das erstbeste mögliche Versteck nehmen, sondern ruhig mal schauen, was die Gegend noch so hergibt - so mache ich das jedenfalls
Antworten