Seite 2 von 2

Verfasst: Do 10. Feb 2005, 22:08
von shia
Man kann ja nicht nur senkrecht von oben runter schauen, sondern den Blick auch bis (fast?) in die Waagerechte neigen, dann noch auf F11 gedrückt, und schon geht's los!
Schau mal, in der Hilfe gibt's eine Quick Reference mit Tastaturbelegung und Mausfunktionen!
Edith: Ach, das Kippen hast du schon entdeckt, ok! Ich bin mehr La Palma-Fan. Toll übrigens auch die GPS-Topos und der hochauflösende Modus bei Städten: In San Francisco z.B. kannst du die Autos auf den Straßen erkennen.
Auch das dazugelinkte Forum ist lustig.

Verfasst: Do 10. Feb 2005, 22:45
von Sir Cachelot
1m auflösung geht nur in den usa.
und die f11 sache eignet sich nicht zum fliegen.
oder wie fliegst du da durch den canyon?
himalaya ist auch zu empfehlen.

Verfasst: Do 10. Feb 2005, 23:21
von Kleinalrik
Die Topographie ist ja arg überzeichnet. Kann man das korrigieren?

Edith (Judiths Schwester): Schon gefunden (Mach de Glotzn uff, du Orschgrambe!).

Edith2: Einfach nur goijel!

Verfasst: Fr 11. Feb 2005, 08:21
von Sir Cachelot
Kleinalrik hat geschrieben:Die Topographie ist ja arg überzeichnet. Kann man das korrigieren?

Edith (Judiths Schwester): Schon gefunden (Mach de Glotzn uff, du Orschgrambe!).

Edith2: Einfach nur goijel!
das denke ich nicht.
die höhenverhältnisse passen so schon. und man kann sie imho nicht anpassen- da sie ja passen.

Verfasst: Fr 11. Feb 2005, 08:53
von Kleinalrik
Nein, sie sind - in der Grundeinstellung - wirklich arg überzeichnet. Der Pico del Teide (Teneriffa) sieht aus wie der Zuckerhut von Rio.

Mit den Zifferntasten läßt sich das einrichten von 1 (augenscheinlich normal) bis 9 (ultrakraß). 0 ist dann Pfannkuchen.

Verfasst: Fr 11. Feb 2005, 09:18
von Sir Cachelot
Kleinalrik hat geschrieben:Nein, sie sind - in der Grundeinstellung - wirklich arg überzeichnet. Der Pico del Teide (Teneriffa) sieht aus wie der Zuckerhut von Rio.

Mit den Zifferntasten läßt sich das einrichten von 1 (augenscheinlich normal) bis 9 (ultrakraß). 0 ist dann Pfannkuchen.
stimmt, aber 1 ist niemals normal - niemals! Oder? Naja, bei der Auflösung kann man das nicht gut beurteilen.

Verfasst: Fr 11. Feb 2005, 10:04
von Kleinalrik
Es ERSCHEINT mir normal. Könnte aber auch 2 sein. Man bräuchte einen markanten Höhenzug, den man sehr gut kennt.

Verfasst: Mi 16. Feb 2005, 23:19
von Kleinalrik
Ich habe mal versucht, von einem im Netz aufgegriffenem Urlaubsfoto des Teide auf Teneriffa die korrespondierende Position in World Wind zu finden:

Bild

Das obere Bild zeigt das Urlaubsfoto. Das mittlere Bild das gleiche Panorama aus einer zumindest in der Nähe liegenden Position mit topografischer Einstellung 1.
Das unter Bild das gleiche Panorama, einige hundert Meter weiter zurück und höher (da man sonst aus der ursprünglichen Perspektive unter der Erdoberfläche wäre) mit topografischer Einstellung 2.

Im folgendem Bild habe ich versucht, das Urlaubsfoto und das World-Wind Bild mit Topo 1 zu überlagen, was mir leider nicht 100%ig gelang, da ich offensichtlich nicht exakt den selben Beobachtungspunkt traf:

Bild

Man erkennt aber dennoch sehr deutlich, daß das Bild mit Topo 1 mit dem Urlaubsfoto im wesentlichem harmoniert.

Die Erde ist doch viel flacher als gedacht. :?

Verfasst: Do 17. Feb 2005, 09:04
von Sir Cachelot
du scheinst wohl recht zu haben. die methode der verifizierung find ich auch ok.
ich war halt nur in österreich vor einem monat und da kamen mir die berge viel steiler vor.
naja, was solls. dann ists eben so und alles ist in der realitätsstufe 1 langweilig flach.

Verfasst: Do 17. Feb 2005, 09:20
von Windi
Sir Cachelot hat geschrieben:dann ists eben so und alles ist in der realitätsstufe 1 langweilig flach.
Tja so ist das halt. Wenn man die Erde auf eine Kugel mit 12 Metern Durchmesser verkleinert dann wäre der Mount Everest gerade mal 8 Millimeter hoch.