Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Fugawi 3

Geocaching-Programme für Windows.

Moderator: Christian und die Wutze

Benutzeravatar
hheng
Geocacher
Beiträge: 124
Registriert: Di 14. Okt 2003, 17:00
Wohnort: Stuhr bei Bremen

Beitrag von hheng » So 23. Jan 2005, 10:14

Ich habe Fugawi seid einem Jahr und bin recht zufrieden damit. Die Bedienung ist extrem gewöhnungsbedürftig. Wenn man rausgefunden hat wie, kann das Ding eine Menge. Ich benutze es vorwiegend mit TOP50 und MagicMaps. Palmanbindung habe ich noch nicht ausprobiert. Komm vorbei und schau es dir an.

Horst
Sir, I never assault a position without a drink!

Werbung:
Benutzeravatar
Mega Man
Geocacher
Beiträge: 63
Registriert: Mi 22. Sep 2004, 21:49
Wohnort: Celle

Beitrag von Mega Man » Mo 24. Jan 2005, 20:02

Hallo imh,

ich benutze Fugawi seit 3 Jahren und bin zufrieden damit.

Du schreibst:
Die Hauptenttäuschung liegt aber darin, dass es nicht möglich ist, unterwegs (also auf dem PDA) neue Wegpunkte an Hand der Koordinaten einzugeben! Man kann lediglich einen Wegpunkt auf der aktuellen Position setzten, dann aber die Koordinaten nicht mehr ändern. Damit ist Fugawi für Geocaching *unbrauchbar*!
Vorweg: Ich kenne mich mit der PDA Version nicht aus. Ist das nur in der PDA Version so? Bei mir auf dem Notebook funktioniert das unterwegs!

Gruß Marc

Altenburger
Geocacher
Beiträge: 19
Registriert: So 2. Jan 2005, 10:27
Wohnort: Altenburg ;)

Beitrag von Altenburger » Mo 24. Jan 2005, 20:53

bei Fugawi soll es nicht möglich sein unterwegs auf dem PDA/PPC waypoints einzugeben, deswegen hab ich mir jetzt pathaway zugelegt.
Bild

tandt

Beitrag von tandt » Mo 24. Jan 2005, 23:22

Mittlerweile habe ich mich in Fugawi 3 (nach einigen Updates) auch ein wenig eingearbeitet. Gut ist wirklich, daß man fast jedes Kartengrafik-Format einlesen kann. Eigene gescannte Karten werden kurz kalibriert und das war's. Schon klappt's auch mit dem Falk-Plan... :lol:
Was etwas negativ auffällt ist die PDA-Version, die im Desktop-Paket enthalten ist und von dort installiert werden kann. Die Beschreibung hierzu fehlt in der Dokumentation gänzlich. Wegpunkte können (wie bereits oben erwähnt) nicht nachträglich eingegeben werden (z.B. unterwegs). Kartendaten werden nicht Kachelweise (wie z.B. bei MapSource) übertragen; lediglich der Bildschirmausschnitt mit der derzeitigen Detailstufe. Zoomfunktion ist zwar enthalten, läuft aber mehr schlecht als recht... Da haben die Entwickler von Fugawi noch einiges nachzulegen...
Ansonsten bietet es Funktionen, die ich bei MapSource vermisse: Zielpeilung, Kreuzpeilung (bei MapSource bedingt machbar).

imh
Geonewbie
Beiträge: 2
Registriert: Di 2. Nov 2004, 00:26

Beitrag von imh » Mo 24. Jan 2005, 23:30

[quote="Mega Man"]Hallo imh,

ich benutze Fugawi seit 3 Jahren und bin zufrieden damit.

Du schreibst:[quote]Die Hauptenttäuschung liegt aber darin, dass es nicht möglich ist, unterwegs (also auf dem PDA) neue Wegpunkte an Hand der Koordinaten einzugeben! Man kann lediglich einen Wegpunkt auf der aktuellen Position setzten, dann aber die Koordinaten nicht mehr ändern. Damit ist Fugawi für Geocaching *unbrauchbar*![/quote]

Vorweg: Ich kenne mich mit der PDA Version nicht aus. Ist das nur in der PDA Version so? Bei mir auf dem Notebook funktioniert das unterwegs!


Gruß Marc[/quote]

O.K., wer bereit ist bei der Cachesuche einen Notebook vor sich herumzutragen, der hat kein Problem! Ich denke mal, dass viele Leute nur einen PDA mitnehmen wollen und dann ist Fugawi leider zum Cachesuchen [b]unbrauchbar[/b].
Nochmal ganz klar: Das bezieht sich nur auf die Cachesuche, ansonsten ist Fugawi bestimmt einsetzbar, wenn die Bedienung auch gewöhnungsbedürftig ist und die Stabilität verbessert werden müsste!

Gruß Ingo

Antworten