Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Software für Psion?

Geocaching-Programme für Windows.

Moderator: Christian und die Wutze

Benutzeravatar
Herr und Frau Bär
Geocacher
Beiträge: 49
Registriert: Fr 11. Jun 2004, 14:51
Wohnort: Großraum Augsburg

Beitrag von Herr und Frau Bär » Mo 28. Jun 2004, 12:23

> Ich habe eben im CacheWolf-Forum gepostet, daß CacheWolf auf dem Psion läuft Smile
> TSDT wird nicht wirklich benötigt, um ein Java-Prg zu starten, macht's aber deutlich komfortabler... Es geht auch über eShell.
[...]
> Ich muß noch tüfteln, wie ich mich mit dem Psion ins Hausnetz klinke. Dann sollte CacheWolf auch online Daten saugen können...

Zum Thema "es läuft": Wie hast Du das denn angestellt? Mit der von Bilbowolf geposteten Befehlszeile in tsdt oder eshell?


TSDT legt aus der Befehlszeile eine .TXT-Datei an, in der genau diese Befehlszeile steht. Ausserdem erzeugt es eine .APP-Datei, die den Befehl in der .TXT-Datei ausführt. Die APP wird benötigt, damit das Java-Prg wie ein normales Progi komfortabel aus dem Extras-Menu gestartet werden kann.
Damit TSDT die Daten findet, müssen sie in einem Unterverzeichis in Apps liegen; für CW also /System/Apps/Cachewolf/.

Mit eShell geht das ganze genauso, ausser daß es jedes mal viel Tipparbeit ist. Da gibst Du die Befehlszeile mit dem ganzen Pfad ein. Wo's liegt, ist dann egal.

TSDT hat den Nachteil, daß die unregistrierte Version nur 3 Anwendungen istallieren kann, danach verweigert es den Dienst.
Aber vielleicht kann man das ganze auch über Macro5 lösen, indem man ein Macro aufzeichet, wie man Cachewolf über eSehll startet. Dann würde das Getippe wegfallen...

Im Zeifelsfall packe ich mein ganzes Psion-CW-Verzeichnis und maile es dir.

Paß auf, daß nicht zu viele Wegpunkte geladen werden, sonst geht's wirklich schleppend :-( Die aktuellen PocketPCs sind halt mittlerweile doch schneller.

Von wegen saugen über den Heimrechner: Es gibt eine PC-Shareware "DSlink", mit der kann man den Psion per PPP über die Serielle mit dem Compi koppeln. Da ich aber mit einem Mac unter OS X arbeite, hilft mir die Soft nicht. Aber ich denke aber, die PPP-Anbindung sollte sich unter Unix auch mit Bordmitteln machen lassen...

Herr Bär

Werbung:
Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück » Mo 28. Jun 2004, 13:48

Herr und Frau Bär hat geschrieben:
TSDT legt aus der Befehlszeile eine .TXT-Datei an, in der genau diese Befehlszeile steht. Ausserdem erzeugt es eine .APP-Datei, die den Befehl in der .TXT-Datei ausführt. Die APP wird benötigt, damit das Java-Prg wie ein normales Progi komfortabel aus dem Extras-Menu gestartet werden kann.
Damit TSDT die Daten findet, müssen sie in einem Unterverzeichis in Apps liegen; für CW also /System/Apps/Cachewolf/.

TSDT hat den Nachteil, daß die unregistrierte Version nur 3 Anwendungen istallieren kann, danach verweigert es den Dienst.
Aber vielleicht kann man das ganze auch über Macro5 lösen, indem man ein Macro aufzeichet, wie man Cachewolf über eSehll startet. Dann würde das Getippe wegfallen...

Im Zeifelsfall packe ich mein ganzes Psion-CW-Verzeichnis und maile es dir.

Paß auf, daß nicht zu viele Wegpunkte geladen werden, sonst geht's wirklich schleppend :-( Die aktuellen PocketPCs sind halt mittlerweile doch schneller.

Von wegen saugen über den Heimrechner: Es gibt eine PC-Shareware "DSlink", mit der kann man den Psion per PPP über die Serielle mit dem Compi koppeln. Da ich aber mit einem Mac unter OS X arbeite, hilft mir die Soft nicht. Aber ich denke aber, die PPP-Anbindung sollte sich unter Unix auch mit Bordmitteln machen lassen...

Herr Bär


Klingt alles ganz fein, dann werde ich es erstmal mit tstd probieren. Automatisch als .app erzeugen ist fesch und mehr als drei Progs werde ich erstmal nicht brauchen.

DSlink schaue ich mir mal an, da Proxy+ bei mir meinen Psion nicht als Nutzer erkennen will - kann aber auch ein Windows-Problem sein, bei mir ist nämlich aus unerfindlichen Gründen kein ICS möglich (das Menü taucht einfach nicht auf) und seit XP gibt es kein RAS mehr *grrrrr*
Dazu kommt: Dummerweise habe ich nur einen COM und wenn ich eine eingehende Netzwerkverbindung konfiguriere ist der Port blockiert => MapSource kann mit dem GPS nicht mehr ratschen => ist auch unpraktisch.

Sei froh, dass Du einen Mac hast! Dieser MS-Kram macht doch echt nur Stress...

Schnüffelstück

Benutzeravatar
Bilbowolf
Geowizard
Beiträge: 2019
Registriert: Mi 25. Feb 2004, 09:23
Kontaktdaten:

Beitrag von Bilbowolf » Mo 28. Jun 2004, 13:57

aß auf, daß nicht zu viele Wegpunkte geladen werden, sonst geht's wirklich schleppend Die aktuellen PocketPCs sind halt mittlerweile doch schneller.


Was sind zu viele Wegpunkte?

Benutzeravatar
Herr und Frau Bär
Geocacher
Beiträge: 49
Registriert: Fr 11. Jun 2004, 14:51
Wohnort: Großraum Augsburg

Beitrag von Herr und Frau Bär » Mo 28. Jun 2004, 16:46

Paß auf, daß nicht zu viele Wegpunkte geladen werden, sonst geht's wirklich schleppend

Ich hatte mir auf meinem Rechner 10 LOC-Dateien mit je 20 Cache-Waypoints geladen und dann mit CW die restlichen Daten dazu.

Das ganze Verzeichnis mit diesen 200 Waypoints mit Beschreibung hat den kleinen etwas überfordert :-)

Ich hab jetzt Sub-Dirs angelegt mit jeweils 20 Waypoints drin. Aber bis 40 müßte auch noch gut funktionieren.

Herr Bär

Benutzeravatar
Herr und Frau Bär
Geocacher
Beiträge: 49
Registriert: Fr 11. Jun 2004, 14:51
Wohnort: Großraum Augsburg

Beitrag von Herr und Frau Bär » Mo 28. Jun 2004, 16:59

Dummerweise habe ich nur einen COM und wenn ich eine eingehende Netzwerkverbindung ...


In der aktuellen und der letzten c't ist ein neues Hardware-Projekt beschrieben: Seriell-Ethernet-Adapter. Klingt richtig gut.
Damit kann man seinen alten Palm oder Psion einfach an den nächsten Switch hängen ;-)

Herr Bär

Benutzeravatar
Herr und Frau Bär
Geocacher
Beiträge: 49
Registriert: Fr 11. Jun 2004, 14:51
Wohnort: Großraum Augsburg

Beitrag von Herr und Frau Bär » Mo 28. Jun 2004, 17:59

DSlink schaue ich mir mal an

Unter http://www.pison.de/dslink.html gibt's eine deutsche Kurzanleitung zu DSlink.

Herr Bär

Benutzeravatar
Schnüffelstück
Geoguru
Beiträge: 3118
Registriert: Mo 5. Apr 2004, 08:21

Beitrag von Schnüffelstück » Mo 5. Jul 2004, 12:39

Verwendet eigentlich jemand PsiNMEA? Wenn ja, mit welchen Karten? Selbst eingescannt und kalibriert oder fertige mbm-Karten?

Schnüffelstück

Benutzeravatar
Herr und Frau Bär
Geocacher
Beiträge: 49
Registriert: Fr 11. Jun 2004, 14:51
Wohnort: Großraum Augsburg

Beitrag von Herr und Frau Bär » Di 6. Jul 2004, 11:46

Bisher nur mal installiert, aber noch nicht "mit Elan" ausprobiert. Ich denke aber, der Fundus an fertigen .mbm-Karten dürfte recht klein sein. Es wird also auf's Selbstkalibrieren rauslaufen...
Falls unter den mitlesenden Psion-Usern Programmierer sind, die sich von dem Tool angesprochen fühlen: Der OPL-Source ist verfügbar :wink:

Für alle Psion-Interessierten hier noch mal ein umfangreicher Link-Tip.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder