Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Linux-Software für Top50-CD-ROM?

Geocaching-Programme für Windows.

Moderator: Christian und die Wutze

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13347
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Linux-Software für Top50-CD-ROM?

Beitrag von moenk »

Windows geht bei mir nur über Umwege. Vielleicht kennt jemand ein Programm für die Top50 unter Linux? Eine Windows-Software die so sauber programmiert ist dass sie auch unter Wine läuft würde mir schon reichen.
chaes
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Mi 10. Mär 2004, 10:51
Wohnort: München (Englschalking)
Kontaktdaten:

Beitrag von chaes »

Notfalls koenntest Du auch mit VMware arbeiten, also Windows in a box. Wenn es nur fuer TOP50 sein soll, ist das aber sicherlich mit Kanonen auf Spatzen schiessen...

Bei SuSE habe ich in einem List-Archive von Januar 2001 einen Thread gefunden, der Dir vielleicht ein paar Ideen liefert (sofern Du den Thread nicht eh schon kennst):

http://lists.suse.com/archive/suse-linu ... /0158.html

Einfach immer auf Next in Thread klicken um die Antworten zu lesen.

chaes aka wolfgang
Benutzeravatar
Brummpa
Geocacher
Beiträge: 24
Registriert: So 27. Jun 2004, 21:34
Wohnort: Ichenhausen

Beitrag von Brummpa »

Die Top50 V3 (Bayern Süd) läuft bei mir unter Ubunutu 6.10 mit Wine. Ich habe den Viewer mit dem setup Programm von der CD in Wine wie folgt installiert

Code: Alles auswählen

 $ wine /media/cdrom/Setup/Setup.exe
Gestarted wird das ganze dann mit

Code: Alles auswählen

 $ wine <Linux-Installpath>/bin/Viewer.exe
Ich bekomme ein paar Fehlermeldungen beim Start des viewers (SQL-Server Errors), das Programm läuft aber soweit ich es nutze OK. Ich kann scrollen, zoomen und Overlays laden und speichern.
pathfinder
Geocacher
Beiträge: 18
Registriert: Mi 17. Jan 2007, 02:54

Beitrag von pathfinder »

Man kann aber auch die Top50-Karte mit dem GMM-Windows-Programm in georeferenzierte Kacheln aufteilen. Dann sind sie in jedem GIS-Kartenprogramm verwendbar, z.B. GRASS für Linux.

Als Viewer kann auch die Linuxversion von Google Earth per topografischem Superoverlay dienen:

http://forum.pocketnavigation.de/thread ... 57559&sid=

Zusätzlich werden dann auf Wunsch auch die Straßennamen, Restaurants, Fotos und sonstige Points of Interest eingeblendet. Und per 3D-Ansicht kann man durch die Landschaft fliegen.
dcdasuww

Beitrag von dcdasuww »

Nur zur Information: Ich habe gerade ohne Probleme top50 mit WINE unter Gentoo installiert und gestartet.
kruemelmonster
Geomaster
Beiträge: 614
Registriert: Mi 29. Sep 2004, 17:37

Beitrag von kruemelmonster »

shwartle hat geschrieben:Nur zur Information: Ich habe gerade ohne Probleme top50 mit WINE unter Gentoo installiert und gestartet.
Oh, das dürfte hier den ein oder anderen interessieren. Welcher Kernel, welche WINE-Version, zusätzliche DLL's?
8|
dcdasuww

Beitrag von dcdasuww »

kruemelmonster hat geschrieben:Oh, das dürfte hier den ein oder anderen interessieren. Welcher Kernel, welche WINE-Version, zusätzliche DLL's?
8|
Kernel 2.6.20, WINE-0.9.35, KDE 3.5
Zusätzliche DLLs habe ich nicht installiert. Die von Brummpa beobachteten SQL-Fehlermeldungen erhalte ich auch, scheinen aber die Funktionalität (bis auf die Ortsdatenbanken vermute ich) nicht zu beeinträchtigen.
vrun
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: Mo 7. Mai 2007, 15:31
Wohnort: 127.0.0.1

Ubuntu Feisty ... out of the box

Beitrag von vrun »

...geht gut:


LINUX: ubuntu feisty
WINE: 0.9.35 auf WINDOWS NT 4.0

Viewer:EADS Geogrid Viewer 2.1
Karte: TOP50 NRW 4.0

Fehlermeldungen wie bekannt:
SQL Error ... Initializing interface for EXE-PlugIns failed

...letzeres ist wohl auch der Grund weshalb der Update
auf den Viewer 3.2 nicht klappt...

Gruss
-vrun-
dcdasuww

Alpenvereinskarten unter Linux

Beitrag von dcdasuww »

Bei mir laufen jetzt auch die digitalen Alpenvereinskarten. Installieren konnte ich die SW zwar nicht, aber da die SW auch direkt von der CD gestartet werden kann, ich habe einfach den Inhalt der beiden CDs (ohne die recht großen Dateien _setup.exe, die wohl nur für die Installation benötigt werden) auf die Festplatte kopiert.
Aufrufen läßt sich die SW dann mit

Code: Alles auswählen

wine DKL.exe
Drucken konnte ich nicht direkt aus der SW, aber das kann auch an meinen Einstellungen liegen und man kann ja jederzeit vom angezeigten Kartenausschnitt einen Screenshot machen.

Hier meine Konfiguration:

AMD64, 2.6.20-gentoo-r6, wine 0.9.37, Alpenverein-SW-Version 1.2.0.1

Vielleicht sollten wir einen eigenen Thread für die SW unter Linux öffnen. Ich übernehme auch gerne - zusammen mit jemandem - die Moderation.
Chris
Geocacher
Beiträge: 37
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 10:30

Re: Alpenvereinskarten unter Linux

Beitrag von Chris »

shwartle hat geschrieben:Vielleicht sollten wir einen eigenen Thread für die SW unter Linux öffnen. Ich übernehme auch gerne - zusammen mit jemandem - die Moderation.
Meinst du einen Thread oder ein Uterforum?
Ich wäre für ein eigenes Unterforum für Linux.
Antworten