Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wherigo Event - Meinungen

Dosen im Land der Dominosteine.

Moderator: radioscout

Benutzeravatar
Team Eifelyeti
Geomaster
Beiträge: 623
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 15:47
Wohnort: 52156 Monschau

Wherigo Event - Meinungen

Beitrag von Team Eifelyeti » So 14. Nov 2010, 20:42

Hallo zusammen,

irgendwie schaffe ich es in letzter Zeit nicht mehr zum OCTC, daher meine Frage hier im Lokalforum.

Also - als erklärter Fan von Wherigo Caches, kam mir die Idee, einen "Wherigo Event" ins Leben zu rufen. Was soll das sein?
Also zunächst als "normaler" Event gelistet, Marke Treffpunkt Parkplatz trallalla an den Koordinaten Huppsassa.

Die Caches für diesen Event sind dann aber aussschließlich Wherigos.

Nun müssen ja unsere Cachevorlieben nicht gleichzeitig die Vorlieben (mehrerer, vieler) anderer Cacher sein.

Daher die Frage - würde ein Interesse an so einem Event (der anderen Art) bestehen?

Zusatzfrage - wenn ein grundsätzliches Interesse bestünde, wer hätte Lust einen Wherigo beizusteuern? Weil der Zeitaufwand für die Erstellung eines Wherigos ist ja nicht ganz unerheblich. Und ein Event sollte doch mehr als einen Cache haben.

Als Location habe ich schon einen Wanderparkplatz im Großraum Monschau im Auge. Aufgrund der geographischen Lage von Monschau (genau zwischen NRW-Aachen und RLP-Eifel in der Forenstruktur) werde ich einen Link im Lokalforum Eifel posten und auf diesen Fed verweisen.

Danke für viele Rückmeldungen
Herbert
(Team Eifelyeti)
Zuletzt geändert von Team Eifelyeti am So 14. Nov 2010, 20:50, insgesamt 1-mal geändert.
Eifel - I love it
Mein Wunschkennzeichen für's Auto: EIF-EL ...

Werbung:
DerTonLebt
Geomaster
Beiträge: 451
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 18:34

Re: Wherigo Event - Meinungen

Beitrag von DerTonLebt » So 14. Nov 2010, 20:50

An und für sich OK.
Ich sehe gerade zwei konkrete Problemchen.

Bei Events werden die Caches üblicherweise nicht vorher veröffentlicht (falls doch, ist ja klar was dann passiert). Es müssten also die Dateien vor Ort zur Verfügung gestellt werden.
Dann müsste VORHER klar sein, dass das Verhältnis derer, die Wherigo fähige Geräte besitzen, zu denen ohne, ausgewogen ist. Prinzipiell bietet sich nämlich so die Möglichkeit für Leute mit etrexen oder Händys auch Wherigos zu machen. Blöd ist dann nur, wenn je sechs Mann mitkriegen wollen, was auf dem kleinen Oregondisplay so abgeht.

Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, einen Wherigo zu basteln, nur fehlt mir im Moment echt die Zeit zur Ausarbeitung eines Caches. Für wann ist Event denn angedacht?
Abseilen und aufseilen ist nicht klettern!

Benutzeravatar
Team Eifelyeti
Geomaster
Beiträge: 623
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 15:47
Wohnort: 52156 Monschau

Re: Wherigo Event - Meinungen

Beitrag von Team Eifelyeti » So 14. Nov 2010, 21:00

DerTonLebt hat geschrieben:....

Bei Events werden die Caches üblicherweise nicht vorher veröffentlicht (falls doch, ist ja klar was dann passiert). Es müssten also die Dateien vor Ort zur Verfügung gestellt werden.

...

Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, einen Wherigo zu basteln, nur fehlt mir im Moment echt die Zeit zur Ausarbeitung eines Caches. Für wann ist Event denn angedacht?
Das Problem der "voreiligen" Finder kann nonchalant umgangen werden - Zu Anfang eines Catridges wird ein Code abgefragt, ohne den es nicht weitergeht. Und dieser wird erst am Eventtag ausgegeben.Also können die Catridges schon Tage vorher an die Teilnehmer per eMail versendet werden. Wer dann das GWC mittels irgendwelcher Eitoren irgendwie lesbar macht und dann pfuscht - naja, wer's braucht.

Also habe ich die erste Anmeldung von Dir für einen Cache - gerne angenommen :D
Nein, war Spaß.
Einen Termin habe ich absolut noch nicht im Auge, da ich erstmal das grundsätzliche Interesse in Erfahrung bringen möchte.
Herbert
Eifel - I love it
Mein Wunschkennzeichen für's Auto: EIF-EL ...

mkarlo
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 09:51

Re: Wherigo Event - Meinungen

Beitrag von mkarlo » Mo 15. Nov 2010, 00:37

Hmmm ... Cachelegen macht immer Spass und unsere anfängliche Event-Scheu haben wir abgelegt ;-) Grundsätzlich finde ich die Idee seeehr charmant, aber mich schreckt der Programmierungsaufwand und die dafür benötigten Kenntnisse. Aber vielleicht findet sich jemand, mit dem ich mich zusammen tun kann, und der/die eine Story für den Cache braucht/sucht.

Benutzeravatar
Bratfisch
Geocacher
Beiträge: 173
Registriert: Fr 6. Okt 2006, 23:13
Wohnort: FSR
Kontaktdaten:

Re: Wherigo Event - Meinungen

Beitrag von Bratfisch » Mo 15. Nov 2010, 10:29

Also die Idee finde ich gut und als Teilnehmer wäre ich mit Sicherheit dabei. Nur vor dem legen eines Wherigo habe ich mich bis jetzt immer gescheut da es nach viel Arbeit aussieht und dafür einfach die Zeit fehlt.
Vielleicht ist es aber auch gar nicht so tragisch und ich würde mich dazu überreden lassen ;)

Gruß Heiko
BildBild

Benutzeravatar
Team Eifelyeti
Geomaster
Beiträge: 623
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 15:47
Wohnort: 52156 Monschau

Re: Wherigo Event - Meinungen

Beitrag von Team Eifelyeti » Mo 15. Nov 2010, 19:59

Hallo zusammen,

vielen Dank schonmal für die ersten Rückmeldungen.

Ein erster Trend, der sich erkennen lässt, ist (natürlich) der Aufwand, der beim legen eines Wherigos entsteht. Dem Argument kann ich, aus eigener Erfahrung, nichts entgegensetzen. Grob kannn man für einen Wherigo, der über 3-4 KM Strecke mit 4-5 Stationen geht ungefähr 80 Stunden veranschlagen (Verteck suchen, Strecke abgehen und Koords nehmen, Programmierung und 2-3 Testläufen). Bei "Vollzeitwherigoentwicklern" wären dies schon 10 Personentage. Als Hobbyenthusiasten lege ich 2 Stunden pro Tag zu Grunde, macht also run 40 Kalendertage. Dazu kommen noch Tage wie Unlust, keine Zeit, etc, so das 60 Kalendertage eher der Realtät entsprechen.

Zu der o.g. Zeit für die Caches käme natürlich die Organisationszeit für eine Eventcache on Top dazu! Mithin ein sportliches Ziel ;)

Unsere Idee hinter der Anfrage war, den Cachetyp Wherigo etwas zu pushen, da der Großraum Aachen/Monschau/Eifel etwas dünn mit Wherigos besiedelt ist.

Na, dann warten wir doch mal weitere Rückmeldungen ab.

Viele Grüße
Herbert
Eifel - I love it
Mein Wunschkennzeichen für's Auto: EIF-EL ...

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23125
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Wherigo Event - Meinungen

Beitrag von radioscout » Mo 15. Nov 2010, 22:15

Warum nutzt Du nicht die Zeit und machst schöne Caches, die jeder mit einem GPS-Gerät finden kann als mit sehr viel Aufwand etwas für eine kleine Zielgruppe zu machen?

Alternativ wäre es schön, wenn es auch für Cacher ohne "Wherigo-Geräte" möglich wäre, den Cache auf einem alternativen Weg zu finden.

Im Forum wird darüber spekuliert, daß Wherigo nicht mehr weiterentwickelt werden soll. Ich weiß nicht, ob das zutrifft aber man sollte darüber nachdenken, bevor man viel Zeit investiert.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

DerTonLebt
Geomaster
Beiträge: 451
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 18:34

Re: Wherigo Event - Meinungen

Beitrag von DerTonLebt » Mo 15. Nov 2010, 22:33

Du meinst die grob gepeilt 3500 Caches im Radius von 50 km um Aachen reichen nicht aus?

Da dürfen es auch mal 5 Wherigo-Caches mehr sein.
Abseilen und aufseilen ist nicht klettern!

Benutzeravatar
coolbahia
Geomaster
Beiträge: 474
Registriert: Fr 29. Feb 2008, 21:27

Re: Wherigo Event - Meinungen

Beitrag von coolbahia » Mo 15. Nov 2010, 22:40

Es gibt doch auch T5 Events, warum soll es dann nicht auch
Wherigo-Events geben? Jedem das Seine...!
Wenn es passt, bin ich dabei!
Blaue Fragezeichen sind doof !Ich mach sie aber trotzdem
Bild

Benutzeravatar
Bratfisch
Geocacher
Beiträge: 173
Registriert: Fr 6. Okt 2006, 23:13
Wohnort: FSR
Kontaktdaten:

Re: Wherigo Event - Meinungen

Beitrag von Bratfisch » Di 16. Nov 2010, 09:35

radioscout hat geschrieben:Warum nutzt Du nicht die Zeit und machst schöne Caches, die jeder mit einem GPS-Gerät finden kann als mit sehr viel Aufwand etwas für eine kleine Zielgruppe zu machen?

Alternativ wäre es schön, wenn es auch für Cacher ohne "Wherigo-Geräte" möglich wäre, den Cache auf einem alternativen Weg zu finden.

Im Forum wird darüber spekuliert, daß Wherigo nicht mehr weiterentwickelt werden soll. Ich weiß nicht, ob das zutrifft aber man sollte darüber nachdenken, bevor man viel Zeit investiert.
Das ist doch die selbe Diskussion wie um die Chirp Geschichte von Garmin.

Ich finde da gibt es nichts zu diskutieren, wer nicht in das Entsprechende Equipment investieren will, muss ja nicht mitmachen. Es muss doch nicht immer alles für jeden möglich sein!
Wherigos machen Spaß und wenn es eine Truppe gibt die dazu ein Event machen wollen, dann ist das vollkommen legitim. Die Anderen haben dann einfach Pech gehabt.
BildBild

Antworten