Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wherigo Event - Meinungen

Dosen im Land der Dominosteine.

Moderator: radioscout

mkarlo
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Mo 15. Feb 2010, 09:51

Re: Wherigo Event - Meinungen

Beitrag von mkarlo » Di 16. Nov 2010, 10:08

100% Zustimmung.

Wenn man nämlich diesen Gedankengang "immer alles für alle Recht machen zu wollen" konsequent zu Ende denke würde, dann gäbe es nur magnetische Micros an Leitplanken.

Warum kann man (a) nicht einfach anerkennen, dass Jemand sich die Mühe macht, ein Event zu organisieren und dabei auch noch die aufwändigste aller Cache-Formen zu realisieren? Warum kann man (b) nicht einfäch gönnen, dass es Caches gibt, die Anderen Spass und die man aus welchen Gründen auch immer selber nicht machen? Ist doch nicht soooo schwer: Ich persönlich finde zum Beispiel Idee und Umsetzung des Mathe-Dreiecks einfach spitze. Und dass, obwohl ich nicht annährend die Fähigkeiten habe, dort auch nur ein Rätsel alleine zu lösen. In der Zeit, in der ich Mathe lernen bzw. auffrischen müsste, suche ich lieber Whereigos ;-)

Ach ja. Noch etwas. Die von Herbert angesprochenen 80 Stunden schrecken nicht ab, sondern motivieren. Die gehen auch schon mal drauf, wenn man einen Multi à la "Die zwölf ???????????? und die Bombe im Wald legt" ;-))

Just my 2 cents,
Martin

Werbung:
Benutzeravatar
walkin'Simon
Geowizard
Beiträge: 1198
Registriert: Di 11. Nov 2008, 16:46
Ingress: Resistance
Wohnort: 53894 Mechernich

Re: Wherigo Event - Meinungen

Beitrag von walkin'Simon » Di 16. Nov 2010, 10:12

Hallo Herbert,
ich finde die Idee gut und melde mein Interesse an. Jedoch ist mir Monschau zu weit weg zum Legen, denn dann käme neben der vor-Ort-Zeit-investition noch eine Menge Fahrt-Zeit-Investition hinzu. Zudem habe ich mich mit dem Erstellen eines WherIGos noch nicht auseinandergesetzt. Daher würde ich mich freuen, wenn es möglich wäre, beim Event auch ein "Wie mache ich das überhaupt?"-Seminar-Teil eingeplant werden könnte. Denn ich denke, dass die Tatsache, dass es so wenige WherIGos hier gibt, liegt an der Hürde, sich mit der Programmierung auseinander setzen zu müssen. - Nur so als Idee / Gedankenanstoß.
Näheres können wir gerne dann in Mechernich (kleines Event am 14.12.) besprechen :D

Und zu radioscout's Einwand: Oben war die Rede von Ausgeglichenheit von WherIGo-fähigen und -unfähigen Geräten. Daraus deute ich, dass es auch für Nutzer von "extrexen und Händys" durchaus auch eine Beteiligung geben sollte bzw. gewünscht ist. Wer nett anfragt, wird sicherlich auch nett empfangen - gerade wir Geocacher sollten wissen:

Code: Alles auswählen

Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus.
jm2ct,
Gunnar

Benutzeravatar
Bratfisch
Geocacher
Beiträge: 173
Registriert: Fr 6. Okt 2006, 23:13
Wohnort: FSR
Kontaktdaten:

Re: Wherigo Event - Meinungen

Beitrag von Bratfisch » Di 16. Nov 2010, 10:42

Vielleicht würde Herbert sich bereit erklären, mit interessierten Cachern einen kleinen Workshop zum Wherigo programmieren anzubieten?
Vielleicht würde das dem ein oder anderen helfen!

Gruß Heiko
BildBild

Benutzeravatar
Team Eifelyeti
Geomaster
Beiträge: 623
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 15:47
Wohnort: 52156 Monschau

Re: Wherigo Event - Meinungen

Beitrag von Team Eifelyeti » Di 16. Nov 2010, 19:46

radioscout hat geschrieben:Warum nutzt Du nicht die Zeit und machst schöne Caches, die jeder mit einem GPS-Gerät finden kann als mit sehr viel Aufwand etwas für eine kleine Zielgruppe zu machen?

Alternativ wäre es schön, wenn es auch für Cacher ohne "Wherigo-Geräte" möglich wäre, den Cache auf einem alternativen Weg zu finden.

Im Forum wird darüber spekuliert, daß Wherigo nicht mehr weiterentwickelt werden soll. Ich weiß nicht, ob das zutrifft aber man sollte darüber nachdenken, bevor man viel Zeit investiert.
Hallo radioscout,

danke, daß Du Dir über meine (und anderer Cacher) Freizeit Gedanken machst. ;)

Wie klein, oder groß die Zielgruppe ist, versuche ich ja gerade herauszufinden.

Andererseits lautet aber u.a. eine Frage beim Cachlegen - "was würdest Du gerne selber suchen?" Tja, die beantworten Cacher eben unterschiedlich. Der eine mag T5+, der andere die ?, für deren Lösung ein Staatsexamen nötig ist, wieder andere mögen Lost Places mit Gruselfaktor und andere mögen eben Wherigos.
Für alle genannten Cachetypen benötigt man ggf. spezielles Equipment, welches über ein Etrex H hinausgeht. What shall's. Leben und leben lassen sollte die Devise sein. Kannst Du eine Cache nicht machen, weil Du kein Wherigofähiges Gerät, keine Kletterausrüstung, Höhenangst, Taschenlampe (Nightcaches) oder Doktortitel in Quantenphysik hast, und möchtest Du für solche Caches keine Investition tätigen -> Ignorelist hilft Dir weiter.

Eine Möglichkeit, Wherigos alternativ als "normalen" Multi anzugehen, gibt es m.W. bereits einmal. Nach meinem subjektiven Empfinden geht dann aber der Reiz des Wherigo verloren. Ist grundsätzlich aber ein interessanter Ansatz.

Spekulationen über den Stop der Wherigoentwicklung bei Groundspeak sind ja nicht wirklich überraschend. Der Builder ist auf einem Stand von 2008! Groundspeak ist ein kommerzielles Unternehmen. Wird ein Produkt nicht ausreichend nachgefragt, wird eben die Produktion eingestellt. Und es gibt halt (zu) wenig Wherigos, also ist der Stillstand bei Groundspeak nachvollziehbar.
Meine These: Gäbe es mehr Wherigo Caches (=Bedarf), würde der Anbieter (=Groundspeak) die Produktion entsprechend anpassen (theoretisch).

Die Rückmeldungen auf meine Frage zeigen aber deutlich, daß ein Interesse an Wherigos besteht. Lass doch denn Menschen die Freude.

Zum Abschluß eine Bitte - möchtest Du auf meine Antwort eine Stellungnahme abgeben, dann bitte als PN. Ansonsten sehe ich die Gefahr, daß der Thread hier vom Thema abweicht. Einverstanden?

Herbert
Eifel - I love it
Mein Wunschkennzeichen für's Auto: EIF-EL ...

Benutzeravatar
Team Eifelyeti
Geomaster
Beiträge: 623
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 15:47
Wohnort: 52156 Monschau

Re: Wherigo Event - Meinungen

Beitrag von Team Eifelyeti » Di 16. Nov 2010, 20:02

Bratfisch hat geschrieben:Vielleicht würde Herbert sich bereit erklären, mit interessierten Cachern einen kleinen Workshop zum Wherigo programmieren anzubieten?
Vielleicht würde das dem ein oder anderen helfen!

Gruß Heiko
Ein interessanter Ansatz, den ich gerne aufgreife und zur Diskussion stelle. :dafuer:

Zunächst mal ein Treffen Interessierter, die einen Erfahrungsaustausch abhalten und Erkenntnisse austauschen. Quasi ein "Workshop", wie ihn auch walkin' simon auch angeregt hat. Klasse Idee :2thumbs:

Wenn daran Interesse besteht, bitte Rückmeldung hier, oder per PN. Da sollte sich doch was machen lassen

Ich habe zwar nur die Erfahrung von 2 eigenen "einfachen" Wherigocaches, würde diese aber gerne mit anderen teilen. Dazu kann ich den :gott: Master of testing a Wherigo :gott: anbieten. Teammitglied Schatzfinder (9 Jahre alt) hat mich mit seinem Spieltrieb beim testen schon öfters zur Verzweifelung getrieben :kopfwand: :D

Viele Grüße
Herbert
Eifel - I love it
Mein Wunschkennzeichen für's Auto: EIF-EL ...

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23077
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Wherigo Event - Meinungen

Beitrag von radioscout » Di 16. Nov 2010, 20:08

Bratfisch hat geschrieben: Die Anderen haben dann einfach Pech gehabt.
Sorry Leute, es wurde nach Meinungen gefragt und ich habe meine dazu geschrieben. Sonst nichts.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Team Eifelyeti
Geomaster
Beiträge: 623
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 15:47
Wohnort: 52156 Monschau

Re: Wherigo Event - Meinungen

Beitrag von Team Eifelyeti » Di 16. Nov 2010, 20:18

mkarlo hat geschrieben: ...Ach ja. Noch etwas. Die von Herbert angesprochenen 80 Stunden schrecken nicht ab, sondern motivieren. Die gehen auch schon mal drauf, wenn man einen Multi à la "Die zwölf ???????????? und die Bombe im Wald legt" ;-))...

Just my 2 cents,
Martin
Hallo Martin,

und hättest Du diesen tollen Cache als Wherigo konzipiert, wäre locker die doppelte Zeit draufgegangen ;)

Aber ernsthaft - wie man sieht, sind auch gute "traditionelle" Multicaches ein Heidenaufwand, der durch gute Logs belohnt wird. Den Aufwand, den Martin bei besagtem Cache betrieben hat, spiegelt sich bei einem Wherigo eben mehr auf dem Gerät, statt an den Stationen. Eine schöne Symbiose aus Adventuregame am PC und Outdooraktivität.

Wer Martins "Die zwölf ???????????? Fragezeichen und die Bombe im Wald" mal als Wherigoversion machen möchte, sollte diesen Cache angehen:

Der Schatz vom Königsforst

Bis auf die Dose am Schluß (aufgrund NSG Gegebenheiten!) ein vergleichbarer Cache von den Stationen her.

Viele Grüße Herbert
Eifel - I love it
Mein Wunschkennzeichen für's Auto: EIF-EL ...

Benutzeravatar
MoBee66
Geocacher
Beiträge: 27
Registriert: Sa 26. Jul 2008, 13:03
Wohnort: 52068 Aachen

Re: Wherigo Event - Meinungen

Beitrag von MoBee66 » Mi 17. Nov 2010, 10:25

Team Eifelyeti hat geschrieben: Ich habe zwar nur die Erfahrung von 2 eigenen "einfachen"Wherigocachest
Also , bitte "einfach"
Ich habe , bisher 13 Wherigos gespielt . Und eure beiden toppen nur ralli seine Wherigos , wenn ich das sagen darf :D :D
Und ja , ich wäre auch :dafuer: ,ich spiel die doch so gerne :ops: .Und es wäre echt KLASSE wenn es hier in der Ecke ein "paar" mehr geben würde , dies dann im Zusammenhang mit einem Event verbinden wäre doppelt schön.
@radioscout , klar soll und kann hier jeder seine Meinung sagen...aber ich geh ja auch nicht her wenn es ein T5 Event gibt und sag ich will nee "andere" Dose , nur weil ich nicht die "Ausrüstung" (+Erfahrung) habe um teilnehmen zu können. :^^:
Bratfisch hat geschrieben: Ich finde da gibt es nichts zu diskutieren, wer nicht in das Entsprechende Equipment investieren will, muss ja nicht mitmachen. Die Anderen haben dann einfach Pech gehabt.
Seh ich auch so...
Und nun :andiearbeit: :D :D :D

Benutzeravatar
Team Eifelyeti
Geomaster
Beiträge: 623
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 15:47
Wohnort: 52156 Monschau

Re: Wherigo Event - Meinungen

Beitrag von Team Eifelyeti » Mi 17. Nov 2010, 21:02

MoBee66 hat geschrieben:
Team Eifelyeti hat geschrieben: Ich habe zwar nur die Erfahrung von 2 eigenen "einfachen"Wherigocachest
Also , bitte "einfach"
Ich habe , bisher 13 Wherigos gespielt . Und eure beiden toppen nur ralli seine Wherigos , wenn ich das sagen darf :D :D
...
Danke für diese liebe Rückmeldung :gott: ;)

Und ja - die Nummer 2 hinter Ralli zu sein ist eine Ehre und hebt einen irgendwie ins Olymp ;)

Was ich mit einfach meinte war - bei beiden Wherigos habe ich bei weitem nicht die Möglichkeiten genutzt, die der olle Builder hergibt. Vielmehr sind es "normale" Multicaches", die durch die Interaktion mit den virtuellen Elementen, sowie einer (hoffentlich) netten Begleitstory aufgepeppt sind. Weder Tasks noch Timer waren im Einsatz (Ralli lässt grüßen ;) ). Will sagen, daß noch Potential vorhanden ist.

Daher finde ich auch Heikos Vorschlag eines Treffens / Workshop für Interessierte gut und habe gerne das Angebot hierfür gemacht.

Bis dann -erst am Computer und dann im Wald ;)
Herbert
Eifel - I love it
Mein Wunschkennzeichen für's Auto: EIF-EL ...

Benutzeravatar
mani.ac
Geomaster
Beiträge: 634
Registriert: Do 28. Sep 2006, 20:09
Wohnort: 52224 Stolberg
Kontaktdaten:

Re: Wherigo Event - Meinungen

Beitrag von mani.ac » Mo 22. Nov 2010, 09:53

Gute Idee und da wär ich auch dabei.
Kleiner Tip: Koords braucht man nicht draussen nehmen. Man kann sie im Programm über eine Online-Karte übernehmen und checkt dann die Genauigkeit bei einem Testlauf.
Ansonsten ist der offizielle Builder ziemlicher Mist, weshalb sich wohl auch die Verbreitung stark in Grenzen hält.

Es gibt aber auch recht fähige Online-Builder welche die Arbeit stark erleichtern. ZB kann man sie auf deutsch einstellen...
Bis bald im Wald!


BildBild

Antworten