Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Besucht- / Took-it-to-Logs

Es geht eine Wanze auf Reisen.

Moderator: schrotthaufen

Benutzeravatar
waws
Geomaster
Beiträge: 378
Registriert: Di 23. Aug 2005, 20:00
Wohnort: Neumünster

Besucht- / Took-it-to-Logs

Beitrag von waws »

Hallo zusammen,

eigentlich transportiere ich gerne TBs/Coins. Anschliessend verfolge ich auch gerne noch ihren weiteren Weg. Was mich dabei furchtbar nervt, sind seitenweise Besucht- / Took-it-to-Logs.
Ist es denn wirklich nötig, bei jedem Cache, den man sucht, alle Traveller zu loggen? Das füllt doch nur die Seiten und man muss ewig suchen, um den Weg nachzuverfolgen.

Mich interessiert der Weg des Travellers, nicht der desjenigen, der ihn transportiert.

Natürlich kann man jetzt sagen: Das ist wegen der Kilometer, mache Owner wünschen sich, dass ihre Traveller möglichst viele Kilometer machen. Das ist ja auch OK, trotzdem nerven mich diese seitenlangen Besucht- / Took-it-to-Logs. Es gibt ja Cacher, die auf diese Weise ganze Powertrails in die Reisehistorie eines TBs/einer Coin einarbeiten.

Um allen gerecht zu werden, gäbe es mehrere Möglichkeiten:

1. GC.com baut auf der Seite des TBs einen "Schalter" ein, mit dem der Owner auswählen kann, ob bei diesem TB Besucht- / Took-it-to-Logs möglich sind oder nicht. Allerdings ginge dabei die Kilometerzählung verloren.

2. GC.com baut auf der Seite des TBs einen "Schalter" ein, mit dem der Betrachter die Besucht- / Took-it-to-Logs ausblenden kann, hierbei bliebe die Kilometerzählung erhalten.

3. Irgentein kluger Kopf schreibt ein Script (oder wie sowas heisst) und der Betrachter kan die nervigen Besucht- / Took-it-to-Logs ausblenden. Sowas kann man doch sicher auch in GC-LittleHelper integrieren.

Gruß
Werner (waws)
Bild
ch3ka
Geocacher
Beiträge: 221
Registriert: Di 21. Mai 2013, 15:47

Re: Besucht- / Took-it-to-Logs

Beitrag von ch3ka »

Also... dieses "took it to" ist ein eher neueres Feature. Frueher[tm] hat man den TB eben in den Cache geschmissen, "dropped off" geloggt, den TB wieder rausgenommen, und "retrieved" geloggt. Bis GS eben mal "took it to" implementiert hatte.

Fuer mich als TB-Owner ist das kein Unterschied, ob der TB da abgelegt und wieder rausgenommen, oder abgelegt und vom selben Cacher wieder rausgenommen, oder eben gar nicht abgelegt, aber mitgefuehrt wurde.

In jedem dieser Faelle war der TB vor Ort und hat diesen Cache besucht und sammelt dafuer die Kilometer.

Wenn "took it to" wieder abgeschaltet werden wuerde - und sei es auch nur selektiv - wuerde das eben wieder "wie frueher" durch dropoff und retrieve geloggt...

Und ich verstehe ehrlich gesagt auch das Problem nicht, warum die tookitto-logs "nerven" Oo
Benutzeravatar
RSKBerlin
Geowizard
Beiträge: 1443
Registriert: So 1. Jan 2012, 21:18
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Besucht- / Took-it-to-Logs

Beitrag von RSKBerlin »

Die meisten Trackables, denen ich begegne, wollen Kilometer abreißen. Dementsprechend stelle ich sie in GSAK auf "visit all". Auf diese Weise erfährt der Eigentümer übrigens auch, dass sein Trackable tatsächlich noch a) bei mir und b) in Bewegung ist.

Dir bliebe Option 4: "Lieber Finder, bitte logge mich nur beim Fund und beim Ablegen. Vielen Dank im voraus!".
Benutzeravatar
KunstDieb
Geocacher
Beiträge: 155
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 09:05
Wohnort: in the middle of nowhere

Re: Besucht- / Took-it-to-Logs

Beitrag von KunstDieb »

Guten Morgen,
mir gehen diese "Took-it-Logs" auch auf den Zeiger, da ich zu den Leuten gehöre die sich die Seite eines TB/Coin noch anschauen, Mission, Reiseweg oder interessante Logs aus aller Welt lesen und nicht einfach nur den Code in einen Logger tippen.
Ich verliere aber nach spätestens zwei Seiten "Took-it-Logs" das Interesse und lasse den TB, TB sein.
Und das man als Owner dadurch weis, dass jemand den TB noch in Bestand hat ist Quatsch. Da die Voreinstellung der Leute den TB überall ein und auszuloggen, den Code eben überall mit durchzieht. Wo der TB letztendlich wirklich ist, kann man nur ahnen und hoffen, dass er nicht schon vor zwei Monaten verloren wurde.

Einen schönen Tag
KunstDieb
Auf jede kluge Frage gibt es auch eine blöde Antwort :D
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: Besucht- / Took-it-to-Logs

Beitrag von HansHafen »

RSKBerlin hat geschrieben:Dementsprechend stelle ich sie in GSAK auf "visit all"......
Liegt eben an der Automatisierung, wie so oft. Wie auch bei den Logs...

Möglichst wenig selbst machen, sich wenig mit der Sache beschäftigen, die man macht, die Technik drum kümmern lassen.

Ich nehme gelegentlich auch TBs mit. Manchmal logge ich auch ein "took it to" - aber eben nicht, wenn ich im Landkreis unterwegs bin oder mehrere Caches in einer Region mache. Eher so, wenn ich ihn tatsächlich dabei habe und eben mal 120km ans Meer fahre, dort aber keinen Cache finde, wo der TB reinpasst.

Als TB-Owner interessiert mich nämlich auch so gar nicht, ob jemand meinen TB beim PipiPupsPowertrail128 dabei hatte und alle 128 Stationen loggt. Das sind wertlose Logs. Und ganz ehrlich, ich scheiß auch auf die Kilometer, wenn die so erzeugt wurden.

Was für Logs sind wertvoll? Wenn man merkt, jemand hat sich mit dem TB beschäftigt. Habe mal ein billiges Plastik Badeschiffchen an einen TB gehängt. Das sollte zu Caches am Wasser - da habe ich mich immer gefreut, wenn Cacher das haben schwimmen lassen und mal ein Foto geknipst haben. Darin verstehe ich den Sinn von einem TB - etwas über die Orte erfahren die er besucht.

Und nicht in einer weiteren Statistikmaßnahme.... :/

BG
HansHafen
Benutzeravatar
Zweiauge
Geowizard
Beiträge: 2226
Registriert: So 5. Feb 2012, 23:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Besucht- / Took-it-to-Logs

Beitrag von Zweiauge »

ich automatisiere ausschließliche TBs, die offensichtlich Kilometer machen wollen, zB an TB- Rennen teilnehmen.
Und ich fotografiere fast jeden TB (manchmal vergess ich) spätestens beim ablegen, damit der Owner sieht, dass es ihm gut geht. Ich bemühe mich aber, "passend" zu fotografieren, wenn sich der Owner die Mühe gemacht hat, sich was nettes auszudenken.
Benutzeravatar
waws
Geomaster
Beiträge: 378
Registriert: Di 23. Aug 2005, 20:00
Wohnort: Neumünster

Re: Besucht- / Took-it-to-Logs

Beitrag von waws »

ch3ka hat geschrieben: Wenn "took it to" wieder abgeschaltet werden wuerde - und sei es auch nur selektiv - wuerde das eben wieder "wie frueher" durch dropoff und retrieve geloggt...
Oo
Du glaubst doch nicht wirklich, dass jemand, der einen Powertrail loggt und das "took it to" nicht automatisiert laufen lässt, bei jedem Cache noch zwei zusätzliche Logs pro TB abgibt.
RSKBerlin hat geschrieben: Dir bliebe Option 4: "Lieber Finder, bitte logge mich nur beim Fund und beim Ablegen. Vielen Dank im voraus!".
Das nützt garnichts, bei meinen TBs steht in großen, fetten, roten Buchstaben der Text "Bitte keine Besucht-Logs /Please no Took-it-to Logs". Nützt definitv garnichts.
Bild
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 25138
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: AW: Besucht- / Took-it-to-Logs

Beitrag von radioscout »

Eine Sperre fuer automatische (Took it to)-Logs kann helfen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Thaliomee
Geowizard
Beiträge: 2092
Registriert: Fr 24. Okt 2008, 09:52

Re: Besucht- / Took-it-to-Logs

Beitrag von Thaliomee »

RSKBerlin hat geschrieben:Die meisten Trackables, denen ich begegne, wollen Kilometer abreißen. Dementsprechend stelle ich sie in GSAK auf "visit all". Auf diese Weise erfährt der Eigentümer übrigens auch, dass sein Trackable tatsächlich noch a) bei mir und b) in Bewegung ist.

Dir bliebe Option 4: "Lieber Finder, bitte logge mich nur beim Fund und beim Ablegen. Vielen Dank im voraus!".
Unser TB wurde auch auf "Auto-Visit" gestellt. Nein, er will keine km sammeln, aber das hat er auch nicht. In den Monaten die er bei dem Cacher war, hat er Powertrails mitgemacht, im Profil steht halt "Hessen, Germany - 0.29 km " usw.
Ich sehe daraus weder, dass er beim betreffenden Cacher ist, noch das er in Bewegung ist. Ehrlich gesagt, hatte ich gedacht, der TB ist weg, wenn wenn jemand 100 oder mehr Caches findet, könnte man den TB ablegen. Für ein "ich lebe noch" reicht mir ein einziges Log mit Foto.
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 25138
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Besucht- / Took-it-to-Logs

Beitrag von radioscout »

Thaliomee hat geschrieben: [...]
Powertrails
[...]
TB ablegen
Ist es ein Micro-TB?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Antworten