Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Cachegrossevent zum "lösen" von Mysteries ??

Glück auf! Der Geocacher kommt.

Moderator: Havrix

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Cachegrossevent zum "lösen" von Mysteries ??

Beitrag von steingesicht » Mi 12. Feb 2014, 21:18

Zweiauge hat geschrieben:Im übrigen bin ich der Meinung, dass Nischenwissenmysties die Idee der Mysteries kaputt machen. Mysties wären wesentlich beliebter, wenn es nicht viele Owner gäbe, die das nur als "ich weiß, ich weiß, was du nicht weißt, und du kommst auch nicht drauf- ällerbätsch"- Aufgabe verstehen würden.
Du hast ja komische Ideen, wenn das jeder lösen könnte, dann wäre das nicht mehr so was besonderes.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Werbung:
Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Cachegrossevent zum

Beitrag von steingesicht » Mi 12. Feb 2014, 21:51

Admiral Future hat geschrieben:Trollcaching oder Ironie?
kann ich nicht erkennen
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Benutzeravatar
kohlenpott
Geowizard
Beiträge: 2205
Registriert: Mo 22. Mai 2006, 18:53
Wohnort: Kohlenpott

Re: Cachegrossevent zum "lösen" von Mysteries ??

Beitrag von kohlenpott » Mi 12. Feb 2014, 21:57

Also ich finde die Idee dieses Events auch blöd. Wenn man schon so eine Aktion startet, sollte man direkt die Koordinaten verteilen. Haben die meisten Ratehakenowner voll und ganz verdient...

Jahad
Geocacher
Beiträge: 94
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 21:20

Re: Cachegrossevent zum "lösen" von Mysteries ??

Beitrag von Jahad » Mi 12. Feb 2014, 22:41

Ehrlich gesagt verstehe ich nicht so wirklich, wieso sich jemand mit so wahnsinnig raffinierten Rätseln darüber aufregt.

Geradezu grotesk finde ich die Aussage eines seiner Mitstreiter, dass man ohne Internetverbindung ja nicht einmal Rätsel lösen könne.

Beides stimmt mich traurig und lässt mein Vertrauen in die Intelligenz der hiesigen Cacher und ebenso die Qualität der Rätsel in Frage stellen...

Meine Rätsel kann man durch die Bank mit einem Bleistift lösen. O.K., bei einem davon wäre ein Blick in ein Buch hilfreich.

Abgesehen davon liefere ich gerne vollständige Koordinaten. Das soll doch Spaß machen, nicht elitären, faschistoiden Ideen dienen.

Insofern sehe ich auch keinen Unterschied darin, ob jetzt 5, 10 oder 40 Leute sich zusammenschließen, um ein Rätsel zu lösen.

Ich persönlich versuche es gerne alleine oder lasse es bleiben. Nichtsdestotrotz würde ich niemanden verurteilen, der dies mit 50 Leuten versucht.

Der Verfasser dieses "Fadens" sollte lieber wieder zu seinen Förmchen greifen, meine Meinung... ;-) Denn genau dieses Niveau hat er gerade erstiegen.

Bis dann,

Jan

Benutzeravatar
Knollies
Geomaster
Beiträge: 434
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 11:38
Wohnort: Essen

Re: Cachegrossevent zum "lösen" von Mysteries ??

Beitrag von Knollies » Mi 12. Feb 2014, 22:49

Also ich finde die Idee dieses Events auch blöd. Wenn man schon so eine Aktion startet, sollte man direkt die Koordinaten verteilen. Haben die meisten Ratehakenowner voll und ganz verdient...
Woher kommt das eigentlich, das hier so viele, ich nenne sie mal "Gegen-Mysterycachescacher", wirklich gehässig gegen Mysteryowner sind?
Das kenne ich so von keiner anderen "Untergruppe". Wir haben z.B. nichts mit Klettercaches zu tuen, würden aber nicht auf die Idee kommen darüber herzuziehen. Und auch bei Traditrails sagen wir eher Nein. Aber Nein mit dem Zusatz "wer es denn mag..."
Komisch......
Gruß, Andreas

El_Rolfo
Geomaster
Beiträge: 856
Registriert: So 5. Jun 2005, 10:24
Wohnort: Germany

Re: Cachegrossevent zum "lösen" von Mysteries ??

Beitrag von El_Rolfo » Mi 12. Feb 2014, 22:54

Knollies hat geschrieben: ... Wir haben z.B. nichts mit Klettercaches zu tuen, würden aber nicht auf die Idee kommen darüber herzuziehen....
Komisch......
Gruß, Andreas
Konsequent wäre es vom Event-Owner, wenn er eine Woche später ein Event veranstaltet, zu dem jeder Teilnehmer das Logbuch eines T5er-Caches mitbringt und man sich da eintragen kann. :lachtot:

Gruss Rolf

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Cachegrossevent zum "lösen" von Mysteries ??

Beitrag von steingesicht » Mi 12. Feb 2014, 22:56

Jahad hat geschrieben:Geradezu grotesk finde ich die Aussage eines seiner Mitstreiter, dass man ohne Internetverbindung ja nicht einmal Rätsel lösen könne.
Es ist eben doch nicht ganz so einfach ein Rätsel zu erstellen, dass einen gewissen Schwierigkeitsgrad hat - aber trotzdem für jeden lösbar bleibt (egal ob mit oder ohne Internet), spannend ist, für eine AHA- oder Lerneffekt sorgt und dann am Ende auch noch mit dem Dösle vor Ort korrespondiert. Wenn an dem Rätsel einfach das gewisse Etwas nicht da ist, dann versuchen viele sich den Kick dadurch zu holen, dass sie schauen, wie man das auch alternativ lösen kann.
Wenn ich als Rätselersteller sicher bin, dass meine Rätsel so interessant sind, dass sie jeder selber lösen will, dann muss ich auch keine Angst vor dem Weitergeben der Lösung haben.
Zuletzt geändert von steingesicht am Mi 12. Feb 2014, 22:57, insgesamt 1-mal geändert.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Jahad
Geocacher
Beiträge: 94
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 21:20

Re: Cachegrossevent zum "lösen" von Mysteries ??

Beitrag von Jahad » Mi 12. Feb 2014, 22:57

Die Kletterfreaks geben sich eben genauso elitär wie die Besitzer von "nur durch Computerhilfe zu lösenden Rätseln". Beides ist gleich dämlich. Nur eben auf verschiedenen Ebenen... ;-)

Und die Verachtung der "Gemeinschaft" haben sich beide meiner Meinung nach aufrichtig verdient. ;-)

Jan

Jahad
Geocacher
Beiträge: 94
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 21:20

Re: Cachegrossevent zum "lösen" von Mysteries ??

Beitrag von Jahad » Mi 12. Feb 2014, 22:59

Nachtrag (als Antwort auf steingesicht): Wenn das Rätsel nicht ohne Rechner zu lösen ist, dann lege ich eben dort keinen Cache... zumindest kein Rätsel.

Die grundlegenden Kriterien für einen Cache (irgendetwas Interessantes) können doch nicht durch den Charakter des Caches an Bedeutung verlieren.
Zuletzt geändert von Jahad am Mi 12. Feb 2014, 23:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Cachegrossevent zum "lösen" von Mysteries ??

Beitrag von steingesicht » Mi 12. Feb 2014, 23:00

Klettercaches löse ich meist auf ähnliche Weise wie Ratehaken ;)
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Antworten