Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Cachegrossevent zum "lösen" von Mysteries ??

Glück auf! Der Geocacher kommt.

Moderator: Havrix

mark
Geowizard
Beiträge: 2583
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Cachegrossevent zum "lösen" von Mysteries ??

Beitrag von mark »

Zweiauge hat geschrieben:Klingt doch nach einem spaßigen Abend. Ich persönlich lege ja Caches, damit sie gefunden werden.
Ich find Leute seltsam, die das anders sehen.
+1. Ich habe auch einige schwere Mysterys. Aber ich habe kein Problem damit, mal nen Tipp zu geben, wenn man mich fragt.
Benutzeravatar
SharkAttack
Geoguru
Beiträge: 3640
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 07:27
Wohnort: 45239 Essen
Kontaktdaten:

Re: Cachegrossevent zum "lösen" von Mysteries ??

Beitrag von SharkAttack »

Also ich gebe dem Herrn Knollie in allen Punkten recht.

Die Botschaft hör' ich wohl, allein mir fehlt der Glaube. :D

Was mich bei dem Event am meisten zweifeln lässt, ist die mangelnde Information in wieweit ausreichend Infrastruktur für einen Rätselabend vorhanden ist.
Es wird doch niemals jeder seinen Laptop und seine Datenleitung einfach so mitbringen.
Und ich möchte die sehen, die mal eben zehn Mysteries ohne PC / Internet / Crypttools etc. lösen möchten.
Also wird es sich einzig und allein darauf beschränken, dass Tipps oder gar Lösungen ausgetauscht werden. (naja, vielleicht bis auf die Bastelrätsel von einer bekannten Ratinger Ownerin, da reicht vielleicht auch mal Papier und Schere :D )
Ein richtiger Mystery Workshop geht anders.

Aber es muss ja jeder selbst wissen was er tut. Ich bleibe solchen Events fern.
Bild
Benutzeravatar
SharkAttack
Geoguru
Beiträge: 3640
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 07:27
Wohnort: 45239 Essen
Kontaktdaten:

Re: Cachegrossevent zum "lösen" von Mysteries ??

Beitrag von SharkAttack »

Zweiauge hat geschrieben:Ich persönlich lege ja Caches, damit sie gefunden werden.
Wenn es dir nur darum geht, sind Mystery Caches für dich das eindeutig falsche Cacheformat, sorry. Nimm dann doch lieber Tradis.
Bild
Benutzeravatar
Zweiauge
Geowizard
Beiträge: 2226
Registriert: So 5. Feb 2012, 23:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Cachegrossevent zum "lösen" von Mysteries ??

Beitrag von Zweiauge »

Wenn du andere Leute quälen willst, ist Caching eindeutig das falsche Spiel für dich, sorry. Nimm dann doch lieber SadoMaso Clubs.
Benutzeravatar
Zweiauge
Geowizard
Beiträge: 2226
Registriert: So 5. Feb 2012, 23:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Cachegrossevent zum "lösen" von Mysteries ??

Beitrag von Zweiauge »

Na ist doch wahr. wenn du meinst, Mysties zu legen, damit sie nicht gefunden werden, wozu machst du das? Bereitet es dir irgendein Vergnügen, wenn du dir vorstellst, wie sich dutzende Cacher ärgern, dass sie nicht auf die Lösung kommen? Was hast du davon?
ich will dass auch meine Mysties gefunden werden. Sie sind Lösbar, und normalerweise lernt man was - denk ich, auch objektiv- interessantes. (ok, manchmal nur lokal interessant, aber interessant, und interessant ist subjektiv... )

Wenn ich wollte, könnt ich auch unlösbare Codes erfinden oder mein geballtes Mathe- oder Physikfachwissen auspacken und Rätsel schreiben, die nur Mathedoktoranden lösen können. Könnte ich machen. Mach ich aber nicht. Weil ichs einfach nicht nett finde.
Und Leute, die das machen, sind selber Schuld, wenn die Leute "kreativ" werden, um an Lösung zu kommen. Sich dann auch noch drüber aufregen, ist kindisch.
Wenn ihr meint, man kann die Rätsel auch einfach ignorieren, ist das richtig. Dann könnt ihr aber bitte auch ignorieren, dass man alternative Lösungswege entwickelt.
Im übrigen bin ich der Meinung, dass Nischenwissenmysties die Idee der Mysteries kaputt machen. Mysties wären wesentlich beliebter, wenn es nicht viele Owner gäbe, die das nur als "ich weiß, ich weiß, was du nicht weißt, und du kommst auch nicht drauf- ällerbätsch"- Aufgabe verstehen würden.
Benutzeravatar
Admiral Future
Geocacher
Beiträge: 33
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 22:55

Re: Cachegrossevent zum "lösen" von Mysteries ??

Beitrag von Admiral Future »

Wenn das ein Gruppenrätsel-Event á la GC48FEW ist, dann hätte ich als Owner auch nix dagegen.
Meine Caches sollen gefunden werden, auch wenn es evtl. ein bisserl schwieriger ist. Caches für den einfachen Punkt hat es ja genug (auch mit statistikfreundlich falscher D/T Wertung.. :-P)

Bei meinen Mysteries (momentan nur einer aktiv) winke ich auf Anfrage auch schon mal mit dem Brückenpfeiler - zumindest dann, wenn ich sehe das der Anfrager es versucht und sich verrennt.
(Manchmal kommen auch Fragen, bei denen klar ist, das der Frager noch nicht mal da Listing gelesen hat..)

Was mir nicht gefällt ist, wenn ein Mystery einfach zu einem Tradi gemacht wird indem einfach die Koords weitergegeben werden. Das einfach eine Sauerei und macht auch evtl. die Location kaputt. Wenn ich einen Tradi hätte legen wollen, dann hätte ich mir nicht die Mühe mit dem Rätsel machen müssen.. Oder ich hätte evtl. gar keinen Cache gelegt.
(Da regt mich dann auch die Militanz und Lautstärke einer gewissen Minderheit auf...)

BTW - Nischenwissenmysties finde ich übrigens OK, sofern sich ein Ansatz finden lässt. Mich stören eher die Teile, bei denen sich die Schwierigkeit aus unklaren, fehlenden oder gar falschen Angaben ergibt oder am schlimmsten Jubiläums-Mysties, bei welchen man die Historie des Jubilars durchstöbern darf (TMI). Die kommen dann auf meine Ignore-Liste - und gut is. ;-)
Benutzeravatar
Zweiauge
Geowizard
Beiträge: 2226
Registriert: So 5. Feb 2012, 23:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Cachegrossevent zum "lösen" von Mysteries ??

Beitrag von Zweiauge »

ich muss nur anmerken, dass ich schwierige Mysties durchaus auch mag- ich denke nur nicht, dass Owner den Anspruch haben sollten, dass die alle von jedem Sucher persönlich gelöst werden müssen.

ich glaube auch, dass Weitergabe von Koords am ehesten bei Multis problematisch ist, weil der Owner dann oft die falsche Rückmeldung erhält, dass der Cache ok ist, obwohl er das halt nicht ist. Und das ist lästig, für Owner und für nachfolgende Sucher.
ich denke nicht, dass die paar Heinis, die das Caches sooo ernst nehmen, dass sie einerseits die Lösungen alternativ besorgen, anderseits aber wirklich zu jeder Dose gehen, meine Caches gefährden.
Bei uns in der Region sind das vielleicht zehn Leute (und ja, jeder weiß, wer das ist) und die zehn Leute werden meine Caches überleben (zumal die ja auch eh dann dieselben sind, die so happig sind, dass sie eh gleich nach dem Publish lösen. die lösen also eh genug, und ihren "Begleitern" wird das Turbocaching nach 500 Caches eh zu fad und hören auf)

Meine Mysties sind mit Absicht keine Tradis, weil ich durchaus was zeigen möchte. Das geht bei Tradis nicht mehr, weil jeder nur den Punkt abholt, ohne nach links und rechts zu schauen.
Zuletzt geändert von Zweiauge am Mi 12. Feb 2014, 14:20, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
SharkAttack
Geoguru
Beiträge: 3640
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 07:27
Wohnort: 45239 Essen
Kontaktdaten:

Re: Cachegrossevent zum "lösen" von Mysteries ??

Beitrag von SharkAttack »

Allgemein lege ich Caches genau deswegen, weil ich selbst Spaß daran hätte sie zu lösen. Sei es indoor oder outdoor.
Weniger gut fände ich es, wenn man sich bei Mysteries erst gar nicht mit dem Rätsel beschäftigt, oder bei einem meiner Multis sich nur das Final ansieht. Sowas merkt man dann oft in den jeweiligen Logs.

Habe auch nie das Gefühl gehabt, dass unsere Mysteries irgendjemanden quälen, ganz im Gegenteil.
Na gut, bei einem musste man sich gefühlte 1000 mal ein und dasselbe Lied anhören, who cares :D

Was ich mich halt frage ist: Wenn keiner mehr Lust hat sich allein oder selbstständig mit Rätseln zu beschäftigen und lieber die Lösungskoords abgreifen möchte, warum machen wir dann eigentlich diesen ganzen Aufwand? Ist es nur das Aufhübschen eines sonst eher monotonen Listings?
Die Leute wollen nur noch schnelle Punkte, mit möglichst wenig Aufwand. Traurige Entwicklung, aber leider ist es wohl so. Solche Ratehakenbörsen wie der o.a. sind daher eine willkommene Anlaufstelle um das alles zu pushen, na denn viel Spaß.
Bild
mark
Geowizard
Beiträge: 2583
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Cachegrossevent zum "lösen" von Mysteries ??

Beitrag von mark »

Team Shark Attack hat geschrieben:Wenn keiner mehr Lust hat sich allein oder selbstständig mit Rätseln zu beschäftigen
Wie gesagt, bei uns hat das sehr gut funktioniert. Da saß man nen Abend zusammen, hatte seinen Spaß, gemütlich was gegessen, was gelernt und 2 oder 3 Mysterys gelöst. Es gibt halt nicht nur schwarz (Koordinaten tauschen) und weiß (selber allein lösen).
Benutzeravatar
SharkAttack
Geoguru
Beiträge: 3640
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 07:27
Wohnort: 45239 Essen
Kontaktdaten:

Re: Cachegrossevent zum "lösen" von Mysteries ??

Beitrag von SharkAttack »

Ja, aber er hat insbsondere deswegen gut geklappt, weil vorher eindeutige Regeln ausgemacht waren. Das sehe ich bei TO Event in Ratingen etwas anders, aber vielleicht berichtet mal jemand hinterher wie es war. :handy:
Bild
Antworten