Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Schleusensperrung aufgehoben?!

Glück auf! Der Geocacher kommt.

Moderator: Havrix

Benutzeravatar
Team Schmelzer
Geocacher
Beiträge: 34
Registriert: Fr 21. Jan 2005, 11:08
Wohnort: Duisburg

Wahnsinnige Geschichte

Beitrag von Team Schmelzer » Sa 22. Apr 2006, 00:55

Wir gehen 100% mit Dir solidar. Hätten wir das Versteck gefunden, hätten wir es vermutlich auch voll okay gefunden. Aber was hat der "DocW" in dem TV-Beitrag zu suchen?
Kopf hoch und "bis zum Stammtisch"...
Moni&Markus

Werbung:
Dragon-Cacher
Geomaster
Beiträge: 352
Registriert: Di 7. Jun 2005, 14:11
Wohnort: Essen, NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Dragon-Cacher » Sa 22. Apr 2006, 06:19

Hallo Dirk,

auch von meiner Seite herzliches Beileid und Anteilnahme!

Ich habe den Cache erst letztens gefunden und fand das Versteck einfach klasse und toll gemacht.
Über mögliche Konsequenzen hatte ich dabei auch nicht nachgedacht.

Jedenfalls bin ich auch bereit einen kleinen Obulus am nächsten Stammtisch zu spenden, wem könnte sowas schließlich nicht passieren?
Und sollte es ein Event geben dessen Erlös dir hilft die hoffentlich nicht all zu hohen Kosten zu bezahlen, sind wir sicherlich auch dabei.

Also, Kopf hoch! ird sich schon irgendwie wieder einrenken.

Viele Grüße
Mathias :wink:
Team Dragon-Cacher

Bild Bild

Benutzeravatar
italofila
Geocacher
Beiträge: 138
Registriert: Sa 21. Aug 2004, 08:48

Beitrag von italofila » Sa 22. Apr 2006, 08:15

° hat geschrieben:War die Dose beschriftet?
Nein, sie war nicht beschriftet...
Bild

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Beitrag von DocW » Sa 22. Apr 2006, 08:40

Mit was auch? ICH BIN KEINE BOMBE!!! :lol:

OK, Zeitung ist langsamer als TV. Habs heute morgen den Kauderwelsch mit von Pfadfindern verstecktem GPS in der WZ gefunden.

Team Schmelzer: DocW? Was ist mit mir? was war? Ich habe den Beitrag nicht gesehen und das mit dem download klappt nicht.
inactive account.

Havrix
Geomaster
Beiträge: 468
Registriert: Sa 3. Jul 2004, 08:17
Wohnort: Bochum / Germany / Planet Erde / Universum
Kontaktdaten:

Beitrag von Havrix » Sa 22. Apr 2006, 08:51

Oh mein Gott!! :shock: :shock:

Als ich den Cache vor ein paar Wochen gefunden habe, habe ich mir wie die anderen auch wohl eher weniger Gedanken über die Box, das Versteck und die Konsequenzen gemacht!

Den Bericht habe ich mir grad mal angesehen! Totale Tatsachenverdreherei vom WDR! Pfadfinder, Drähte, GPS-Sender! Ändert aber auch nix an dem Schlamassel!

Und ich habe mich gewundert, warum mich gestern eine Redakteurin von N24 und SAT.1 angeschrieben hat! habe die eMail heute morgen in meinemm SPAM-Ordenr gefunden :shock: !

Jetzt werden einige Leute doch mal gezwungen sein, ihre Versteck zu überdenken ... mich eingeschlossen ... und evtl. zu modifizieren!

@ elframan: Laß Dich nicht unterkriegen! Meinen support hast Du, auch wenn ich Freitag leider nicht (oder erst seeeehr spät!) zum Stammtisch kommen kann!

@ DocW: Ich denke, die haben einfach alte Teile von Dir zusammengeschnitten!
Bild
Ihc KAn nshcneller tippne alsein KOilbri mti dne Fügeln shaclgenk ann!

Benutzeravatar
ruhrteam
Geocacher
Beiträge: 118
Registriert: Mi 1. Dez 2004, 16:45
Wohnort: Kreis RE

Beitrag von ruhrteam » Sa 22. Apr 2006, 08:52

@Wulf:
DocW hat geschrieben:DocW? Was ist mit mir? was war?
Der WDR hat in dem Filmbericht einen Schnipsel aus der GC-Reportage, in der Du mit Deinen Kurzen unterwegs bist, recycelt.

Wir (der Rainbow Cacher und ich) versuchen mal, den Filmbericht noch auf andere Weise hochzuladen. Ich denke mal, Detlef schreibt es rein, wenn's soweit ist.

Außer Dir war auch noch ein weiterer Cacher dabei -- mir ist aber nicht klar, ob das Interview aktuell oder ebenfalls recycelt ist. Wenn recycelt, dann ist es geschickt zusammengeschnitten.

Stefan
Bild

Benutzeravatar
italofila
Geocacher
Beiträge: 138
Registriert: Sa 21. Aug 2004, 08:48

Beitrag von italofila » Sa 22. Apr 2006, 09:02

Havrix hat geschrieben: Als ich den Cache vor ein paar Wochen gefunden habe, habe ich mir wie die anderen auch wohl eher weniger Gedanken über die Box, das Versteck und die Konsequenzen gemacht!
Ich habe mir schon Gedanken gemacht und diese auch geäußert; ich wurde -wie schon oben erwähnt- mit etwas mitleidigen Blicken bedacht...
Bild

Havrix
Geomaster
Beiträge: 468
Registriert: Sa 3. Jul 2004, 08:17
Wohnort: Bochum / Germany / Planet Erde / Universum
Kontaktdaten:

Beitrag von Havrix » Sa 22. Apr 2006, 09:06

WAZ Bochum / 22.04.06 ... man beachte die Überschrift!!!! Hurra, wir sind Freaks :(

Bild
Bild
Ihc KAn nshcneller tippne alsein KOilbri mti dne Fügeln shaclgenk ann!

Die Baumanns
Geowizard
Beiträge: 1907
Registriert: So 3. Okt 2004, 16:59
Wohnort: N 51°34,2' E 7°18,1 Castrop-Rauxel

Beitrag von Die Baumanns » Sa 22. Apr 2006, 09:19

Ich lasse mich ungern als Freak bezeichnen und habe folgende Mail an die Wasserschutzpolizei und an die WAZ gemailt.



Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrter Herr Schöler von der Wasserschutzpolizei,

mit Schrecken hab ich die Berichterstattung in den Radionachrichten des gestrigen Tages verfolgt.
Auch in bin Geocacher und einer dieser "Freaks" (engl. Übersetzung für Mißgeburt),
ich finde die Wortwahl (die hoffentlich nicht so gemeint ist) sehr befremdlich.

Wir Geocacher sind Menschen die Spaß haben sich in der Natur zu bewegen,
nur das wir dabei eine kleine Schnitzeljagt betreiben. Dabei entdecken wir immer
wieder neue Seiten des Ruhrgebietes.
Viele Kinder die man sonst nicht vor die Tür bekommen würde, laufen was das Zeug hält,
um eine Tupperdose zu finden. Dieses Spiel begeistert Menschen über alle Altersschichten
hinaus vom Kind bis zum Rentner. Weiterhin sind die "Freaks" in allen Berufschichten zu
finden, vom Schüler bis zum Akademiker.
Deutschlandweit gibt es zu Zeit über 18000 Geocaches (Weltweit ca. 255000 in 221 Ländern)
und entsprechend viele Geocacher.

Auch ich habe diesen Cache an der Schleuse gehoben.
Das man dieses Teil für eine Bombe halten könnte, hätte ich nicht gedacht.
Ich habe natürlich auch keine Erfahrung mit entsprechenden Bomben und deren Aussehen.
Ich kann nur versichern, das dieses Gebilde ohne Hintergedanken versteckt worden ist.
Der Verstecker hat mit Sicherheit nie vorgehabt irgend jemanden mit dieser Dose
so zu erschrecken.
Die Folgen, die daraus entstanden sind, sind natürlich nicht unerheblich.
Die Vorgehensweise der Polizei ist absolut verständlich, dafür ist unser Hobby noch zu unbekannt.
Ich wünsche mir, das der Geocacherkollege mit einem blauen Auge davonkommt.
Sie können sicher sein, das dieser Vorfall, der die gesammte Geocachergemeinschaft sehr betroffen macht,
nicht ohne Folgen für die eigenen Verstecke bleiben wird. Man wird sich sehr wohl Gedanken machen,
was Zufallsfinder aus einem Versteck machen können.
Ich hoffe ich konnte unser Hobby etwas näher bringen.

Mit freundlichen Grüßen
Guido Baumann
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten! (Dieter Nuhr)
Bild

Benutzeravatar
ruhrteam
Geocacher
Beiträge: 118
Registriert: Mi 1. Dez 2004, 16:45
Wohnort: Kreis RE

Presseschau

Beitrag von ruhrteam » Sa 22. Apr 2006, 09:27

Drei Artikel aus der Online-Seite der WAZ
Moderne Schnitzeljagd löst Bombenalarm auf Rhein-Herne-Kanal aus

Herne (dpa/lnw) - Ein Bombenalarm hat am Freitagmorgen die Schifffahrt auf dem Rhein-Herne-Kanal für mehrere Stunden gestoppt. An der Schleuse Herne-Ost hatten Schleusenwärter eine vermeintliche Rohrbombe gefunden. Wie die Wasserschutzpolizei Duisburg berichtete, sorgte der Kampfmittel-Räumdienst für Klarheit: Moderne Pfadfinder hatten den elektronischen GPS-Sender als Orientierungspunkt an der Pumpstation der Schleuse angebracht. Am Nachmittag meldeten sich der Sünder bei der Polizei, die ihn mit deutlichen Worten begrüßte.

21.04.2006 dpa
"Bombe" im Kanal war nur Trophäe einer Schnitzeljagd

Übler Unfug stoppte Schiffe für vier Stunden

Herne. Eine Art Schnitzeljagd im Internet hat gestern Vormittag dafür gesorgt, dass für vier Stunden der Schiffsverkehr im Rhein-Herne-Kanal zum Erliegen kam.

Mitarbeiter der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung entdeckten um 8 Uhr am Ufer nahe der Schleuse Herne-Ost einen merkwürdigen Gegenstand: ein 30 bis 40 Zentimeter langes Plastikrohr mit T-Verzweigung. Die Öffnungen waren verschlossen, ein Kabel befestigt. Die Wasserschutzpolizei sperrte sofort die Schleuse, die nahe gelegenen Rad- und Fußwege und rief das Landeskriminalamt zu Hilfe, dessen Bombenspezialisten gegen 10 Uhr eintrafen.

Sie öffneten das Rohr - und fanden einen mit Folie beschichteten Zettel, auf dem GPS-Daten standen. "Es gibt wohl Freaks, die solche Zettel in Gegenständen verstecken. Per Satellit und Internet versuchen andere, diese Gegenstände aufzuspüren", erklärt Burkhard Schöler, Dezernatsleiter der Wasserschutzpolizei Duisburg: "Eine Art Schnitzeljagd per Internet." Als groben Unfung mag er das nicht ansehen: "Es ist durch die Sperrung der Schleuse wirtschaftlicher Schaden entstanden." Weshalb nun die Kripo der Wasserschutzpolizei ermittelt. Hei

21.04.2006 Von Gabriele Heimeier
Ein Stück Rohr - wie eine Bombe

Internet-Schnitzeljagd ruft LKA auf den Plan und legt für vier Stunden die Schleuse Herne-Ost still "Da soll eine Bombe an der Schleuse Herne-Ost gefunden worden sein": Der freundliche Kollege aus der Nachbarredaktion Recklinghausen formuliert vorsichtig, solche Gerüchte sind schon mal schnell in der Welt. Es war denn auch keine Bombe, wie sich später herausstellen sollte. Aber im gleichen Augenblick erreicht die Redaktion ein weiterer Anruf: Der Kapitän des Ausflugdampfers "Friedrich der Große" informiert die WAZ ebenfalls über einen Bombenfund.

Bei "Bombe" denken wir sofort an den Zweiten Weltkrieg und in Fünf- und Zehn-Zentner-Größen. Also: die Stadt anrufen, Presseamt oder Ordnungsamt, am besten beide. Alle Nummern besetzt, die Zentrale sowieso. Wahlwiederholung. Und nochmal. "Wir wissen von nix", staunt Pressesprecher Gerd Werner, "aber ich hör´ sofort nach".

In der Zwischenzeit haben wir unseren Fotografen per Handy informiert, von einem anderen Termin aus macht er sich mit einem unserer Mitarbeiter auf den Weg. "Hier ist nicht wirklich was", meldet er. Keine Bagger oder so. Dann der Anruf aus dem Presseamt: "Da soll so ein Stück Rohr gehangen haben, das komisch aussah, jedenfalls keine Weltkriegsbombe, dann wären wir längst da", sagt Gerd Werner.

Im Polizeipräsidium Bochum ist auch nicht viel zu erfahren: "Ja, ein Stück Rohr, wie eine Bombe", bestätigt Volker Schütte. "Aber da ist die Wasserschutzpolizei dran. Ich geb´ Ihnen die Nummer." Dort meldet sich zwar nicht der avisierte Gesprächspartner, aber immerhin ein freundlicher Mitarbeiter, der bestätigen kann, dass etwas gefunden wurde. Näheres weiß der Kollege, aber der ist gerade erst aus Herne zurück und telefoniert.

Eine Viertelstunde später meldet sich noch einmal der freundliche Mitarbeiter, aber jetzt kann er zum Kollegen durchstellen. Und der kann unsere bisherigen Informationen bestätigen und vor allem ergänzen: Merkwürdiges Rohr gefunden, Schleuse vier Stunden gesperrt, LKA gerufen, Attrappe geöffnet, GPS-Daten gefunden, Schnitzeljagd per Internet, Kripo ermittelt: "Auf was Leute so alles kommen."

Hei Dazu: Aus dem Ruhrgebiet

21.04.2006
Website eines Katastrophenreporterteams (Fotos und Videos) (vgl. oben): http://www.blaulichtreporter.de/pageID_3334501.html

Hier nochmal Daniels Link auf den WDR-AKS-Beitrag (11 MB, gute Qualität): http://rapidshare.de/files/18592826/geo.avi.html

Hier die Datei, die Peer und Karin (pekajata) aufgezeichnet haben (67 MB groß!): http://service.gmx.net/mc/yLlwOdlhxQiAY ... iPWw8HMlgA -- Dieser GMX-MediaCenter-Gastzugang ist passwortgeschützt. Zum Starten ist die Eingabe des folgenden Zugangs-Codes notwendig: ElfraMan. Und wichtig: Aus unerfindlichen Gründen bekommt die Datei ein ".txt" angehängt. Also wieder zu VTS_01_1.VOB umbenennen!


Wenn noch mehr Material zusammenkommt, kann ich den Beitrag ergänzen.


Müssen wir uns Gedanken machen, wie Geocaching in der Öffentlichkeit dasteht? Der Tenor geht ja scheinbar in die Richtung Kopfschütteln, "Freaks" und "übler Unfug" :( :evil:

Nachtrag: Ich sehe gerade den von Guido parallel geposteten Beitrag -- dem kann ich mich nur anschließen.

edit: URL-Syntax korrigiert
Bild

Gesperrt