Seite 3 von 7

Re: Diskuassion über Challenge Caches, hier GC3149C

Verfasst: Mi 3. Aug 2011, 15:52
von adorfer
Challenges sind ideal, um den radikalen Homezone-Freihaltern ganz gehörig in die Suppe zu spucken.

Sprich: Wenn es Streit gibt, dann gehören mindestens zwei dazu!
Einmal der Owner, der so ein Ding legt, was keiner (kaum einer) sinnvoll loggen kann.
Zum anderen die Leute, die sich schwarz ärgern, weil sie da einen Cache nicht machen können und auch keine Gelassenheit für ein Ignore aufbringen.

Ob eine der Parteien jetzt "was an der Waffel hat" (um mal drastischere schon gehörte Beschreibungen abzuschwächen), das entzieht sich meiner Kenntnis.

Festzustellen bleibt, dass diese Challenes sich binnen kürzester Frist als probates Mittel etabliert haben, um in Gegendenden mit hoher Cacherdichte richtig Stunk in der Community zu fabrizieren.

(Und die Reviewer haben auch viel Arbeit damit, mit zukünftigen Challenge-Owner über Sinn und Unsinn zu diskutieren. Würde mich also nicht wundern, wenn dieser Cachetyp den nächsten Sommer nicht mehr erlebt. Wer also unbedingt noch mindestens ein so ein Icon braucht... gibt ja auch normale Challenges.)

Re: Diskuassion über Challenge Caches, hier GC3149C

Verfasst: Mi 3. Aug 2011, 16:12
von qraxler
Aranita hat geschrieben:
qraxler hat geschrieben:Ich finde aber das Prinzip, andere Cacher grundsätzlich vom Suchen auszuschliessen einfach nicht in Ordnung.
Dann müsstest du jeden Cache, dessen T-Wertung > 1 ist, auch nicht in Ordnung finden, denn alle diese Caches schließen z.B. Rollstuhlfahrer aus. Du müsstest alle Cahces nicht in Ordnung finden, wo man etwas weiter gehen muss, denn du schließt damit alle Gehbehinderten aus. Du müsstest alle Kletter- oder Tauchcaches nicht in Ordnung finden, denn du schließt alle aus, die nicht klettern oder tauchen können.
Irgendwie wusste ich, das diese Antwort kommen würde ....

Ich kenne T5 Caches, die auch Rollstulfahrer machen könnten.

Desweiteren gibt es keine Bedingung, dass ich einen T5er im Baum auch im Baum loggen muss. Somit kann jeder mit Hilfe eines anderen Cachers die Dose erreichen. Das entspricht zwar nicht dem sog. Ehrenkodex für T5, aber wie schon an anderer Stelle erwähnt, wer im Logbuch steht, darf auch online loggen. Somit ist keiner bei den Caches ausgeschlossen - im Gegensatz zu den Challenges, denn die darf ich auch nicht loggen, wenn mein Partner, der mit mir die Dose im Team findet, die Bedingungen erfüllt.

Re: Diskuassion über Challenge Caches, hier GC3149C

Verfasst: Mi 3. Aug 2011, 16:53
von wutzebear
kadett11 hat geschrieben:ich habe in meinem Listing explizit darauf hingewiesen (Thema Eventketten) das ich diese nicht anerkennen werde
Alles klar, ist Dein Recht als Owner. Allerdings geht das nur, wenn Du selbst die Challenge-Bedingungen erfüllst; und da bei Dir eine Eventkette mitzählt und Du ohne diese Caches nicht auf die 250 kämst, erfüllst Du Deine eigene Bedingungen nicht. Irgendwie passt da was nicht zusammen.

Vorschlag: Disable das Ding; und dank der diversen Worscht-, Frühstücks- und sonstwelcher WirhockenunsmalkurzzusammenundnennendasdannEvent-Events hast Du eh die Punkte beisammen, bevor ein Reviewer meckert. Nur sind's dann 250 Einzelevents. ;)

Und zum Thema Ignore-Liste: der hat eh schon längst im GSAK in der Spalte "User Data" das IG-Kennzeichen. Für mich bleibt ein Event weiterhin was besonderes und ich glaube nicht, dass ich innerhalb der nächsten paar Jahre die fehlenden 164 zusammen bekomme. Wobei: ich könnte ja damit anfangen, auf jedem Event viel zu früh zu erscheinen; geloggt wird mangels Owner und Logbuch (bin ja viel zu früh!) auf einem Bierdeckel, und wenn ich dann in der Nähe Tradis einsammle, weiß ich ja, wo ich viele potentielle Telefonjoker auf einem Haufen erreichen kann. :lachtot:

Scherz beiseite: Das Thema Statistik polarisiert schon lange. Die Einen können es nicht mehr hören, die Anderen können nicht mehr ohne. Deine Challenge wirkt auf mich, als ob hier die Jungs und Mädels mit den hohen Fundzahlen noch extra "belobigt", quasi als was Besseres dargestellt werden. Wer's braucht....

Re: Diskuassion über Challenge Caches, hier GC3149C

Verfasst: Mi 3. Aug 2011, 17:02
von Bursche
qraxler hat geschrieben:...
Desweiteren gibt es keine Bedingung, dass ich einen T5er im Baum auch im Baum loggen muss. Somit kann jeder mit Hilfe eines anderen Cachers die Dose erreichen. Das entspricht zwar nicht dem sog. Ehrenkodex für T5, aber wie schon an anderer Stelle erwähnt, wer im Logbuch steht, darf auch online loggen. Somit ist keiner bei den Caches ausgeschlossen - im Gegensatz zu den Challenges, denn die darf ich auch nicht loggen, wenn mein Partner, der mit mir die Dose im Team findet, die Bedingungen erfüllt.
Es gibt aber auch keinen Grund den Cache nicht zu suchen, mich ins Logbuch einzutragen, auf meinem garmin oder meiner App auf "gefunden" zu klicken, dem Owner eine Note zuschreibe: "... ich bin gewandert und am Schluss sogar noch geklettert, hab mir die Hose zerrissen und hab trotzdem Spaß gehabt..." Und den Cache von nun als "da war ich schon" zu ignorieren, wie jeden anderen gefundenen Cache auch. Und wer unbedingt den Gummipunkt braucht, loggt stattdessen eben einen archivierten cache eines Kumpels oder einen seinen eigenen, dann stimmt sogar die Fundstatistik!

Diskuassion über Challenge Caches, hier GC3149C

Verfasst: Mi 3. Aug 2011, 17:08
von Tulpenfuß
Da fehlen mir ja nur noch 200 Events.
Die hab ich dann wenn es so weiter geht im Jahre 2021 erreicht.
Ich hoffe er liegt dann noch ;-)

Re: Diskussion über Challenge Caches, hier GC3149C

Verfasst: Mi 3. Aug 2011, 17:37
von kohlenpott
qraxler hat geschrieben:
Irgendwie wusste ich, das diese Antwort kommen würde ....

Ich kenne T5 Caches, die auch Rollstulfahrer machen könnten.

Desweiteren gibt es keine Bedingung, dass ich einen T5er im Baum auch im Baum loggen muss. Somit kann jeder mit Hilfe eines anderen Cachers die Dose erreichen. Das entspricht zwar nicht dem sog. Ehrenkodex für T5, aber wie schon an anderer Stelle erwähnt, wer im Logbuch steht, darf auch online loggen. Somit ist keiner bei den Caches ausgeschlossen - im Gegensatz zu den Challenges, denn die darf ich auch nicht loggen, wenn mein Partner, der mit mir die Dose im Team findet, die Bedingungen erfüllt.
Wieso denn das nicht? Wer sich bei einem T5 die Dose reichen läßt der kann doch auch bei einem Event dem Kumpel einen Aufkleber/Stempel o.ä. mitgeben damit der für einen mitloggt, auch wenn man nicht vor Ort war. Das fällt bei den meisten Events doch keinem auf...

Re: Diskuassion über Challenge Caches, hier GC3149C

Verfasst: Mi 3. Aug 2011, 17:46
von anea1963
Na ja, ob das so ist, sei mal dahingestellt. Aber hier geht es ja nicht um den Event-Cache, sondern den Challenge-Cache, den man (lt. Logbedingung) nicht loggen darf, wenn man die Kriterien nicht erfüllt. Unabhängig davon, ob man den Kumpel, der sie erfüllt, zur Dose begleitet oder nicht.

Re: Diskuassion über Challenge Caches, hier GC3149C

Verfasst: Mi 3. Aug 2011, 18:15
von wojtili
@Kadett:
Gegenfrage: wieviele Cacher haben dir eigentlich mittlerweile gesagt, dass sie die Challenge gut finden und sich auf die Herausforderung freuen? Ich hab bisher nur solche vernommen, die sich darüber vortrefflich echauffieren und solche, die nur müde abwinken.

Re: Diskuassion über Challenge Caches, hier GC3149C

Verfasst: Mi 3. Aug 2011, 20:53
von jojomau
Na ja, wenn man die 45 selbst imitierten Events abzieht, dann bleiben z.Z. ja nur 207 über, oder so...

Ach, ist das herrlich, vielleicht logge ich mal nen DNF, oder geht das da nicht ??

Cherrs,

mal schaun, wann das Blut spritzt in dieser Diskussion.

Re: Diskuassion über Challenge Caches, hier GC3149C

Verfasst: Mi 3. Aug 2011, 22:04
von Schandmaul
kadett11 hat geschrieben:Eine andere Möglichkeit wäre dann einfach die Challenge auf 50 Events runterzudrehen, dann können fast alle loggen
Das fände ich gut, denn dann dürfte ich loggen und so dauerts halt noch 24 Jahre. - Denn mehr Events würde ich wegen der Challenge nicht besuchen und lege auch Wert auf entsprechende Qualität.

Mal ein bischen Eigenwerbung, wegen der Qualität und Kontiunität: Grill & Schnack :D