Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Hofheim - Sprengstoffverdächtiger Gegenstand entpuppt sich als Geocache

Hightech und Äppelwoi.

Moderator: S!roker

Benutzeravatar
Lindencacher
Geomaster
Beiträge: 899
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 23:57

Re: Hofheim - Sprengstoffverdächtiger Gegenstand entpuppt sich als Geocache

Beitrag von Lindencacher » Mo 14. Mär 2016, 21:59

radioscout hat geschrieben:Zum entschärfen muß man den roten Draht durchschneiden, auch denn einem gesagt wird, daß man den blauen Draht durchschneiden soll.
:lachtot:
Andreas

Werbung:
Benutzeravatar
TX-Tracker
Geomaster
Beiträge: 390
Registriert: Di 27. Okt 2009, 17:06

Re: Hofheim - Sprengstoffverdächtiger Gegenstand entpuppt sich als Geocache

Beitrag von TX-Tracker » Mo 14. Mär 2016, 22:25

Lindencacher hat geschrieben:Das ist genauso absurd wie bei einer Litfaßsäule, die wir mal gemacht haben; mit Leiter logischerweise. Da kam ein Anwohner und dachte, da sei ein Drogenversteck. Mitten im Wohngebiet, gut einsehbar und nur mit Leiter zu erreichen. :lachtot:
.
Ohne Witz: exakt diesen Wortlaut hab ich auch mal an einer Litfaßsäule zu hören bekommen (in KH)!
Wieso denkt an dieser Stelle bloß jeder an Drogenversteck?? :kopfwand:

Benutzeravatar
Termite2712
Geomaster
Beiträge: 955
Registriert: So 18. Mär 2007, 09:00
Wohnort: Termitenbau
Kontaktdaten:

Re: RE: Re: Hofheim - Sprengstoffverdächtiger Gegenstand entpuppt sich als Geocache

Beitrag von Termite2712 » Mo 14. Mär 2016, 22:49

TX-Tracker hat geschrieben:
Lindencacher hat geschrieben:Das ist genauso absurd wie bei einer Litfaßsäule, die wir mal gemacht haben; mit Leiter logischerweise. Da kam ein Anwohner und dachte, da sei ein Drogenversteck. Mitten im Wohngebiet, gut einsehbar und nur mit Leiter zu erreichen. :lachtot:
.
Ohne Witz: exakt diesen Wortlaut hab ich auch mal an einer Litfaßsäule zu hören bekommen (in KH)!
Wieso denkt an dieser Stelle bloß jeder an Drogenversteck?? :kopfwand:
Ich hab mich jetzt gerade gefragt, warum ein Cache hoch oben in/an einer solchen Säule versteckt sein muss, an den man vielleicht nur mit Leiter oder anderem Kletterzeugs ran kommt. Und das mitten in einem Wohngebiet mit vielen neugierigen Augen.
Aber ich muß ja nicht alles verstehen.

Gesendet mit dem altbewährten Nokia 6310i
Gruß,
Bild

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5912
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: RE: Re: Hofheim - Sprengstoffverdächtiger Gegenstand entpuppt sich als Geocache

Beitrag von JackSkysegel » Mo 14. Mär 2016, 23:08

Termite2712 hat geschrieben: Ich hab mich jetzt gerade gefragt, warum ein Cache hoch oben in/an einer solchen Säule versteckt sein muss
Litfaßsäulencaches gehören mit zu den schlechtesten Caches überhaupt.
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
bremsassistent
Geocacher
Beiträge: 268
Registriert: Di 24. Aug 2010, 19:52

Re: Hofheim - Sprengstoffverdächtiger Gegenstand entpuppt sich als Geocache

Beitrag von bremsassistent » Mo 14. Mär 2016, 23:16

Ich antworte an Litfaßsäulen immer, ich bin Pornodarsteller auf der Suche nach Locations. Und dann ist immer Ruhe.
Gesendet vom FeTAp 611

Benutzeravatar
Lindencacher
Geomaster
Beiträge: 899
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 23:57

Re: Hofheim - Sprengstoffverdächtiger Gegenstand entpuppt sich als Geocache

Beitrag von Lindencacher » Mo 14. Mär 2016, 23:21

bremsassistent hat geschrieben:Ich antworte an Litfaßsäulen immer, ich bin Pornodarsteller auf der Suche nach Locations. Und dann ist immer Ruhe.
auch gut. :D Ich kontrollier immer den Betondeckel auf Risse...
Andreas

machmalhalblang
Geowizard
Beiträge: 1146
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 13:56

Re: Hofheim - Sprengstoffverdächtiger Gegenstand entpuppt sich als Geocache

Beitrag von machmalhalblang » Di 15. Mär 2016, 09:00

Zappo hat geschrieben:Für mich sollte ein Cache durchaus keine Ähnlichkeit mit ner Bombe haben
Dann muss ich also vor dem nächsten Cache, den ich verstecke, erst mal recherchieren, wie deine Bombe aussieht. Googelt man dann nach "Bombe selber bauen"? Kommt mir irgendwie komisch vor ;)

Die C-SAU Bande
Geomaster
Beiträge: 563
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 16:56
Kontaktdaten:

Re: Hofheim - Sprengstoffverdächtiger Gegenstand entpuppt sich als Geocache

Beitrag von Die C-SAU Bande » Di 15. Mär 2016, 09:28

@machmalhalblang:
Kannst Du ruhig so machen. Am besten noch ein Selfie vor einer schwarzen Fahne posten und nach Selbsthilfegruppen oder Ausbildungscamps fragen.

Vorteil: Du brauchst dir keine Sorgen mehr um Einbrecher zu machen, da vor Deinem Haus dann immer ein Streifenwagen parkt.

Udo
Garmin Oregon 700 FW 3.80
Samsung Galaxy S9 mit Locus Pro
OSM - Freizeitkarte(n)

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7945
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Hofheim - Sprengstoffverdächtiger Gegenstand entpuppt sich als Geocache

Beitrag von Zappo » Di 15. Mär 2016, 09:30

TX-Tracker hat geschrieben:….Wieso denkt an dieser Stelle bloß jeder an Drogenversteck?
Nun, bezüglich Drogen lassen sich die Leute noch ganz andere merkwürdigen Sachen erzählen….

gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7945
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Hofheim - Sprengstoffverdächtiger Gegenstand entpuppt sich als Geocache

Beitrag von Zappo » Di 15. Mär 2016, 09:46

machmalhalblang hat geschrieben:
Zappo hat geschrieben:Für mich sollte ein Cache durchaus keine Ähnlichkeit mit ner Bombe haben
Dann muss ich also vor dem nächsten Cache, den ich verstecke, erst mal recherchieren, wie deine Bombe aussieht. Googelt man dann nach "Bombe selber bauen"?
Wie man ne Bombe selber baut, weiß man aber doch - oder?

Nun, meines Erachtens reicht auch das Vermeiden von spielfilmähnlichen Konstrukten, insbesonders Drähten. Und das Ganze ist auch locationabhängig - was mitten im Wald rumliegt, wird andere Assoziationen hervorrufen als eine Kiste auf dem Brückenwiderlager. Man hatte hier allerdings auch schon von Caches mit Aufschrift "explosiv" gelesen, weil das Final zur Geschichte passen sollte. DAS halte ich dann doch für ein wenig zuwenig nachgedacht.

Gegen Leute, die hinter jeder Coladose ne Sprengfalle vermuten, ist allerdings kein Kraut gewachsen. Die glauben auch, daß man sich nicht mehr auf die Straße trauen darf und die sitzen im Büro und gucken ihre Einbruchswebcam von zuhause an- und die drehen sich wohl auch im Schwimmbad nach dem Hai um.

Dem Mensch ist eben nicht gegeben, nach tatsächlichen statistischen Wahrscheinlichkeiten zu denken und handeln, sondern er urteilt nach Einzelfälle - nach eigener Erfahrung (so klein der Ausschnitt auch sein mag) - und auch gerne mal einfach nach RTL oder täglicher Zeitung.
Gibt nen wissenschaftlichen Namen dafür.

gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Antworten