Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Hofheim - Sprengstoffverdächtiger Gegenstand entpuppt sich als Geocache

Hightech und Äppelwoi.

Moderator: S!roker

Isebar
Geocacher
Beiträge: 130
Registriert: Do 15. Feb 2007, 10:04
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Hofheim - Sprengstoffverdächtiger Gegenstand entpuppt sich als Geocache

Beitrag von Isebar » Di 15. Mär 2016, 10:18

Den Presseberichten ist zu entnehmen, dass die Polizei nach dem Eigentümer des Caches sucht (wahrscheinlich, um die Kosten des Einsatzes weiterzugeben).
Meine Frage an die Juristen:
Auf welcher Grundlage wollen sie denn die Kosten vom Owner zurückhaben?
Vorbereiten eines Sprengstoffverbrechens, Vortäuschen einer Straftat, grober Unfug, vorsätzliches Auslösens eines falschen Alarms, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, Landfriedensbruch...? Passt alles m.E. nicht.
Es gab einmal vor vielen Jahren eine Dose, die auf einem Mast angebracht war, der der Flugsicherung diente - da war die Rechtslage eindeutiger.

Könnte mich mal jemand erleuchten? Danke!

Isebar

P.S. deswegen haben meine Caches, die in nicht durchsichtigen Behältern sind, außen einen entsprechenden Hinweis.

Werbung:
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7898
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Hofheim - Sprengstoffverdächtiger Gegenstand entpuppt sich als Geocache

Beitrag von Zappo » Di 15. Mär 2016, 10:58

Isebar hat geschrieben:Den Presseberichten ist zu entnehmen, dass die Polizei nach dem Eigentümer des Caches sucht (wahrscheinlich, um die Kosten des Einsatzes weiterzugeben) Könnte mich mal jemand erleuchten? Danke!
Nun, wer soll das jetzt wissen?
Wenn die Polizei allerdings nicht fähig ist, auf die GC-Karte zu schauen, wenn sie schon - jetzt- weiß, daß das ein Geocache ist, dann weiß ich auch nicht.

Spekulieren kann man - sicher. Ich würde es mal als völliger Nonsens bezeichnen, da jetzt Kosten* geltend zu machen. Wenn mein Nachbar die Bullerei ruft, weil er die unter einer Decke im Auto liegende Schaufel als Kalashnikov interpretiert, ist das sein Ding. Ich bin da nur für ne Schaufel verantwortlich.

Gruß Zappo

*sind ja sowieso nur "Ehdo"-Kosten.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6009
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Hofheim - Sprengstoffverdächtiger Gegenstand entpuppt sich als Geocache

Beitrag von hcy » Di 15. Mär 2016, 11:49

Ich hab neulich mal wieder einen Cache gefunden, da stand deutlich auf dem Behälter "Keine Bombe". Da ist doch alles klar. :D
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Benutzeravatar
SammysHP
Geowizard
Beiträge: 2720
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 17:32
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Hofheim - Sprengstoffverdächtiger Gegenstand entpuppt sich als Geocache

Beitrag von SammysHP » Di 15. Mär 2016, 11:58

Psst, nicht so laut, sonst schauen sich das noch die Bombenleger ab!
c:geo-Entwickler

Benutzeravatar
Lindencacher
Geomaster
Beiträge: 882
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 23:57

Re: Hofheim - Sprengstoffverdächtiger Gegenstand entpuppt sich als Geocache

Beitrag von Lindencacher » Di 15. Mär 2016, 12:26

SammysHP hat geschrieben:Psst, nicht so laut, sonst schauen sich das noch die Bombenleger ab!
Ich schreib auf meine Dosen immer drauf:
- keine Bombe
- keine Drogen
- keine TÜV-Plaketten
- keine Blanko-Ausweise
- keine Waffen
- keine Pornos
- keine geklauten Handys
- kein Schwarzmarkt-Viagra
- kein Falschgeld
- kein radioaktives Material
- keine abgefischten TANs
- keine gefälschten Kreditkarten
- keine geklauten Airbags
Andreas

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6009
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Hofheim - Sprengstoffverdächtiger Gegenstand entpuppt sich als Geocache

Beitrag von hcy » Di 15. Mär 2016, 12:47

Wer klaut denn Airbags und warum?
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7898
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Hofheim - Sprengstoffverdächtiger Gegenstand entpuppt sich als Geocache

Beitrag von Zappo » Di 15. Mär 2016, 13:27

hcy hat geschrieben:Wer klaut denn Airbags und warum?
Sind teuer, sind mit 2 Schrauben losmachen rausgemacht und sind auf dem Zweitverwertungsmarkt :) beliebt. Ist ja quasi eine Verbrauchsware - kleiner Auffahrunfall genügt.

Gruß Z.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

machmalhalblang
Geowizard
Beiträge: 1134
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 13:56

Re: Hofheim - Sprengstoffverdächtiger Gegenstand entpuppt sich als Geocache

Beitrag von machmalhalblang » Di 15. Mär 2016, 13:56

Zappo hat geschrieben:Wenn die Polizei allerdings nicht fähig ist, auf die GC-Karte zu schauen, wenn sie schon - jetzt- weiß, daß das ein Geocache ist, dann weiß ich auch nicht.
Trifft hier zwar nicht zu, aber es wenn es ein PMO-Cache ist, dann hilft der Blick auf die Karte auch nichts.

Benutzeravatar
Netheron
Geowizard
Beiträge: 2371
Registriert: Di 25. Aug 2009, 13:20

Re: Hofheim - Sprengstoffverdächtiger Gegenstand entpuppt sich als Geocache

Beitrag von Netheron » Di 15. Mär 2016, 14:18

machmalhalblang hat geschrieben:
Zappo hat geschrieben:Wenn die Polizei allerdings nicht fähig ist, auf die GC-Karte zu schauen, wenn sie schon - jetzt- weiß, daß das ein Geocache ist, dann weiß ich auch nicht.
Trifft hier zwar nicht zu, aber es wenn es ein PMO-Cache ist, dann hilft der Blick auf die Karte auch nichts.
Ist auch egal, da man archivierte auf der Karte nicht mehr sieht.

Lindencacher hat geschrieben: Ich schreib auf meine Dosen immer drauf:
.
.
.
- kein radioaktives Material
.
.
.
Das hätte hier auch geholfen, wobei ich mir ehrlich frage, wie der Spaziergänger von unten das Zeichen auf dem Koffer in 15 Metern Höhe erkennen konnte. Die Stationen hingen nämlich nicht teilweise in den Baumkronen, sondern sämtlichst: http://www.maz-online.de/Home/Polizei/G ... lessow-aus

Macht ja auch Sinn für evtl. Schmuggler o.ä. so etwas in Baumkronen zu plazieren :lachtot:
„Wir suchen niemals die Dinge, sondern das Suchen nach ihnen.“
Blaise Pascal, 1623-1662

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7898
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Hofheim - Sprengstoffverdächtiger Gegenstand entpuppt sich als Geocache

Beitrag von Zappo » Di 15. Mär 2016, 14:23

machmalhalblang hat geschrieben:
Zappo hat geschrieben:Wenn die Polizei allerdings nicht fähig ist, auf die GC-Karte zu schauen, wenn sie schon - jetzt- weiß, daß das ein Geocache ist, dann weiß ich auch nicht.
Trifft hier zwar nicht zu, aber es wenn es ein PMO-Cache ist, dann hilft der Blick auf die Karte auch nichts.
Behörden HABEN eine PM-Mitgliedschaft - oder bekommen von GC problemlos eine zur Verfügung gestellt. Deshalb ist das ja auch keine geeignete Maßnahme, um Caches vor Forst, Wald und anderen zu verbergen.

gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Antworten