Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

hr3 Geldbörsenfund am Flughafen

Hightech und Äppelwoi.

Moderator: S!roker

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5828
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: hr3 Geldbörsenfund am Flughafen

Beitrag von JackSkysegel » Mi 23. Nov 2016, 14:30

Ich habe in Duisburg auch mal eine Geldbörse gefunden. Geld war nicht mehr drin aber Ausweis, Führerschein, Kreditkarten, Familienfotos usw.
Es gehörte offenbar einer jungen Mutter. Ich habe es dann auch zur Polizei gebracht worauf der Beamte vor Ort sehr genervt reagiert hat und meinte ich hätte es in einen Briefkasten werfen sollen. Ich habe ihn dann auch gefragt was denn wäre wenn es ein Beweisstück in einem schwereren Verbrechen wäre. Er meinte nur das wäre sehr unwahrscheinlich....:(
Unechter Cacher (Tm)

Werbung:
Georg_89
Geocacher
Beiträge: 137
Registriert: So 23. Sep 2012, 11:20
Wohnort: BW Rhein Neckar Kreis

Re: hr3 Geldbörsenfund am Flughafen

Beitrag von Georg_89 » Mi 23. Nov 2016, 15:42

Ich habe beim Getränke kaufen auf dem Parkplatz ein Geldbeutel gefunden(Da wari ch noch ein Kiund). Da war alles noch drin. Ich bekam mit, das eine Dame im Markt Ihren Geldbeutel gesucht hat. Ich habe den Geldbeutel ihr gegeben. Als Finderlohn bekam ich grad mal 2 €. :( Im Geldbeutel waren mehrere 50 € Scheine . :shocked: So viel zum Thema dankbarkeit.

Ich will eingentlich nicht wirklich Finderlohn, aber bei so viel Geld im Geldbeutel hätte man mehr springen lassen können. Ich hätte auch die Scheine klauen können..

8812
Geoguru
Beiträge: 4392
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:21
Wohnort: Karlsborg

Re: hr3 Geldbörsenfund am Flughafen

Beitrag von 8812 » Mi 23. Nov 2016, 15:48

Anständig ist man, weil es sich gehört. - Nicht, weil man Kohle dafür bekommt.

Hans

Georg_89
Geocacher
Beiträge: 137
Registriert: So 23. Sep 2012, 11:20
Wohnort: BW Rhein Neckar Kreis

Re: hr3 Geldbörsenfund am Flughafen

Beitrag von Georg_89 » Mi 23. Nov 2016, 15:56

8812 hat geschrieben:Anständig ist man, weil es sich gehört. - Nicht, weil man Kohle dafür bekommt.

Hans
Da stimme ich dir zu.

Benutzeravatar
Einnorder
Geocacher
Beiträge: 112
Registriert: Do 15. Jan 2009, 14:35
Wohnort: Mannheim

Re: hr3 Geldbörsenfund am Flughafen

Beitrag von Einnorder » Mi 23. Nov 2016, 16:03

Ich habe beim Cachen auch mal einen Geldbeutel gefunden. Ohne Geld, jedoch mit Ausweisen, mitten in einem Hundeklopark.
Da es auf dem Weg lag, bin ich ins Rathaus damit in der Hoffnung ihn schnell loszuwerden. Die Dame am Empfang wollte davon erstmal nichts wissen.
Eigentlich wollte sie nichtmal angesprochen werden. Ich betrat den Vorraum, und als ich sie anschaute rollerte sie ohne ein Wort der Begrüssung mit dem Bürostuhl erstmal zurück, wirklich krass.
Nach ein paar Minuten schleppender Konversation kam zufällig ein weiterer Mitarbeiter vorbei und fragte was denn hier los sei. Er nahm dann forsch die Sache in die Hand und liess sich über die Auskunft die Nummer der Person geben und rief direkt an. Schliesslich ging es ja um Finderlohn usw., deshalb wollte er auch meinen Namen, Adresse... Darauf war ich nicht wirklich scharf, sondern ich wollte nur unbürokratisch ohne lange Warterei das Ding loswerden.

Für mich war dann die Sache eigentlich erledigt. Ein paar Tage später wurde ich dann jedoch von der Besitzerin angerufen, die sich bedankte.
Es stellte sich heraus, dass vor wenigen Tagen der Geldbeutel aus dem Auto geklaut wurde (Scheibe eingeschlagen und weg). Sie war ganz froh, dass sie wenigstens die Ausweise wiederbekam.

Eine Woche später steckte doch ein kleiner Brief mit 20€ im Briefkasten.
Was man beim Cachen nicht alles erlebt...
Oregon 300, S3 Mini -- Cachebox!

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5402
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: hr3 Geldbörsenfund am Flughafen

Beitrag von jennergruhle » Mi 23. Nov 2016, 17:13

Einnorder hat geschrieben: - Schliesslich ging es ja um Finderlohn usw.,
- deshalb wollte er auch meinen Namen, Adresse... Darauf war ich nicht wirklich scharf,
- sondern ich wollte nur unbürokratisch ohne lange Warterei das Ding loswerden. ...
Das waren auch meine 3 Gründe für's "einfach einwerfen" (zumal es ja auch in der Nähe war). Ist doch nachvollziehbar, oder?
8812 hat geschrieben:Anständig ist man, weil es sich gehört. - Nicht, weil man Kohle dafür bekommt.
Eben, siehe Punkt1 oben. Ich will den Lohn gar nicht, ich mache das einfach weil ich es kann und umgekehrt im Optimalfall das Gleiche erwarten würde.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger
---
"Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!

KGE
Geocacher
Beiträge: 151
Registriert: Do 12. Jul 2012, 12:46

Re: hr3 Geldbörsenfund am Flughafen

Beitrag von KGE » Do 24. Nov 2016, 08:13

Jennergruhle und 8812

Ganz großes +1

Ihr habt es auf den Punkt getroffen :2thumbs:

Bei so manchen anderen verstehe ich nicht wirklich was denen so im Kopf rumgeht :irre:

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7923
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: hr3 Geldbörsenfund am Flughafen

Beitrag von Zappo » Do 24. Nov 2016, 10:17

KGE hat geschrieben:Jennergruhle und 8812
Ganz großes +1
Ihr habt es auf den Punkt getroffen....
Wobei wir (fast) wieder beim übergeordneten Thema wären :)

Strenggenommen lege ich meine Caches auch nur für mich. Weil mir es gefällt, wenn sie anderen Spaß machen. Das ist purer Egoismus. So wie das Abgeben gefundener Gegenstände.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
massafranz
Geocacher
Beiträge: 126
Registriert: Sa 9. Feb 2008, 23:28
Wohnort: Würzburg

Re: hr3 Geldbörsenfund am Flughafen

Beitrag von massafranz » Do 24. Nov 2016, 11:18

Genau so isses doch...

dieser Text wurde ausschließlich mit dem Mittelfinger getippt...
Gibt dir das Leben eine Zitrone, dann frage nach Salz und Tequila... :D

Benutzeravatar
BenOw
Geomaster
Beiträge: 712
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 05:09

Re: hr3 Geldbörsenfund am Flughafen

Beitrag von BenOw » Fr 25. Nov 2016, 00:07

jennergruhle hat geschrieben:Das "teils ausgeleerte (und somit mal gestohlene) Geldbörsen" hast Du aber schon gelesen, oder? Wenn ich so etwas abgebe (und mich vielleicht noch namentlich vorstelle) bin ich automatisch verdächtig, der Dieb zu sein.
Eigentlich nicht.

Ganz allgemein: die richtige Stelle zur Abgabe von Fundsachen (fast) egal welcher Art ist entweder der Eigentümer oder das Fundamt.

Illegales Zeug (z.B. Marihuana-Anpflanzung im Wald), Waffen und Explosivstoffe lässt man liegen und meldet den Fund unverzüglich der Polizei, je illegaler/gefährlicher auch per Notruf 110.

Einbehalten von Verlorenem anderer ist Fundunterschlagung und strafbar.

Ich hab' mal einen Schlüsselbund gefunden mit Auto-, Wohnungs- und Firmenschlüsseln, an einer Stelle direkt beim Einstieg zum Cache - also fast nur von Cachern begangen. Deshalb habe ich erst eine Note ins Onlinelog gestellt und einige der Vorfinder angeschrieben. Nachdem keiner was vermisste, habe ich die Schlüssel an das zuständige Fundamt geschickt.

Wenige Tage später meldet sich der überglückliche Eigentümer und war heilfroh, dass er seine Schlüssel wieder bekam, was er auch mit einem kleinen Scheinchen unterstrich - ich hab's nicht verlangt, aber auch nicht zurück geschickt. Der hatte mit Geocaching übrigens nichts am Hut, war nur zufällig dort. :)

Antworten