Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Reflektoren am Baum

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?

Moderatoren: carhu, Lakritz

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23827
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Reflektoren am Baum

Beitrag von radioscout » Mo 21. Feb 2011, 22:49

Ich habe kürzlich einen wundervollen Nachtcache gefunden.
Die Reflektoren waren nur auf der Rinde festgeklebt und alles, was festgeschraubt war, war nur an Totholz befestigt.

Absolut vorbildlich!
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
Benutzeravatar
fidepus
Geocacher
Beiträge: 69
Registriert: Di 3. Mär 2009, 12:35
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Reflektoren am Baum

Beitrag von fidepus » Mo 28. Feb 2011, 18:51

Hat schon jemand Reflexlack gesagt? Habe ich schon bei mehreren Nachtcaches gesehen, funktioniert wunderbar und ist absolut baumschonend.
Bild

The first rule of Geoclub is: you do not talk about Geoclub. The second rule of Geoclub is: you DO NOT talk about Geoclub.

Benutzeravatar
coronar
Geowizard
Beiträge: 2566
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 13:57

Re: Reflektoren am Baum

Beitrag von coronar » Di 1. Mär 2011, 09:20

Cool, gleich bestellt. Dabei hab ich nicht mal einen Nachtcache...
"Mailand oder Madrid - hauptsache Italien" (A. Möller)

diluar
Geocacher
Beiträge: 73
Registriert: Di 27. Apr 2010, 20:32
Wohnort: 65207 Wiesbaden

Re: Reflektoren am Baum

Beitrag von diluar » Mi 2. Mär 2011, 19:20

fidepus hat geschrieben:Hat schon jemand Reflexlack gesagt?
Ich wußte sogar mal, wo man den Lieterweise herbekommen kann. Leider für ca. 45,- Euronen pro Liter und außerdem aus Österreich mit entsprechend teurem Versand...
:cry:
Ich habe dann das Projekt Reflexlack für meinen kleinen Shop kurzerhand aufgegeben.

diluar

diluar
Geocacher
Beiträge: 73
Registriert: Di 27. Apr 2010, 20:32
Wohnort: 65207 Wiesbaden

Re: Reflektoren am Baum

Beitrag von diluar » Mi 2. Mär 2011, 19:26

So, da habe ich es wieder rausgekramt.

http://www.swarco.com/de/Produkte-Servi ... n/SWARODIT

Nach mehrmaligem Anfragen erfuhr ich dann dass zur Zeit keine Materialproben zu bekommen seien und dass die Farbe ca. 45,-/l kostet (+ Versand). Da habe ich zurückgeschrieben, dass ich unter diesen Umständen das Interesse verloren hätte.

Wenn hier also jemand dort in der Nähe wohnt oder Urlaub macht...ohne Versandkosten ist das gar nciht mal schlecht.

Ich wollte so Farbe auch schon selbst machen. Glasperlen habe cih in verschiedenen Größen, die sind ganz leicht zu bekommen.

Gruß diluar

Benutzeravatar
rs-sepl
Geowizard
Beiträge: 1344
Registriert: Di 10. Feb 2009, 10:02

Re: Reflektoren am Baum

Beitrag von rs-sepl » Do 3. Mär 2011, 07:40

Wenn das Zeug nicht so teuer wäre, würde mich das reizen. :/

Wie sind Deine Erfolge mit der selbst hergestellten Farbe? Welche "Perlen" nimmst Du?

edit:
Eben mal geguckt:

http://cgi.ebay.de/Glasperlen-Strahlmit ... 50ffe03e8c

also 5kg Glasperlen 90-180µm für 8€. Dazu transparenten Lack (oder lieber weißen?),
Das sollte doch machbar sein.
Die Glasperlen gibts in unterschiedlichen Größen. Interessant wäre jetzt, wie groß die in den Folien bzw. der Reflexlack sind. :???:

noch mal edit (interessantes Thema): :D

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1 ... 030503/pdf

Hier steht auf Seite 238 links unten was zu den Größen beo Reflexperlen. Sieht gut aus. ;)

http://ebn24.com/fileadmin/images/Stand ... h_1998.pdf

Stellt sich nur noch die Frage des Brechungsindizes. Und ob die Sandstrahlperlen wirklich rund sind. Weiß das jemand?

diluar
Geocacher
Beiträge: 73
Registriert: Di 27. Apr 2010, 20:32
Wohnort: 65207 Wiesbaden

Re: Reflektoren am Baum

Beitrag von diluar » Do 3. Mär 2011, 17:39

Ich habe auf freundliche Anfrage drei kleine Tütchen mit verschiedenen Perlengrößen von Mühlmaier bekommen. Völlig kostenfrei, nicht mal Porto mußte ich zaheln. Hab halt geschrieben, dass ich eine Bastelarbeit ausprobieren wollte.
Bin aber mit meinem Versuch noch nicht weiter.

DAbei müßte ich wirlich nur drei Fläschchen mit Lack abfüllen (erst mal egal welcher) und Perlen einrühren. Dass der Lack später auch Wetterfest sein muß ist klar. Und welche Farbe, dass kann man auch hinterher rausprobieren.

Es gibt reichlich Firmen, die solche Perlen als Strahlmittel produzieren.

Mir fehlte irgendwie Zeit und Antrieb zu den nötigen Versuchen. Im Moment beschäftige ich mich nämlich bevorzugt damit, künstliche Steine mit Hohlräumen herzustellen...

Gruß diluar

diluar
Geocacher
Beiträge: 73
Registriert: Di 27. Apr 2010, 20:32
Wohnort: 65207 Wiesbaden

Re: Reflektoren am Baum

Beitrag von diluar » Do 3. Mär 2011, 17:52

So, jetzt habe ich spontan die Perlen der Größe 250-420 Mykrometer in ein Fläschchen Nagelaufheller gekippt. So Kosmetikzeug brauch ich eh' nicht. AUf weißem Papier reflektiert da erst mal die LAckfläche. Ich habe es auf die Teststrecke (Balkongeländer) gepinselt und warte jetzt die Dunkelheit ab.
Ich glaube, die Perlenkonzentration macht viel aus. Darum viel schütteln und öfter überpinseln. Es bleiben immer nur weinge Perlen kleben.

diluar


Später um 20:00 Uhr:
Da reflektiert noch nichts, vielleicht muß ich da am Wochenende mal mehr draufpinseln, oder viel mehr Perklen reinschütten (aber dann läuft der NAgellack über!)

Benutzeravatar
coronar
Geowizard
Beiträge: 2566
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 13:57

Re: Reflektoren am Baum

Beitrag von coronar » Do 3. Mär 2011, 21:02

Der Thread wird ja noch richtig spannend...
Bleib dran.
Hast Du den Originallack als Vorlage?
"Mailand oder Madrid - hauptsache Italien" (A. Möller)

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Reflektoren am Baum

Beitrag von steingesicht » Do 3. Mär 2011, 22:01

diluar hat geschrieben:oder viel mehr Perklen reinschütten
Ich hab mir mal die Mühe gemacht, Reflexfolie unters Mokroskop zu legen: die Glaskugeln liegen im Prinzip dicht an dicht, so dass nur eine minimale Menge Bindemittel dazwischen passt. Das Gleiche sollte auch für die Reflexfarge gelten: Viele Kuglen und grad nur so viel Lack, dass sie zusamman und am Untergrund kleben.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Antworten