Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Reflektoren am Baum

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?

Moderatoren: carhu, Lakritz

Benutzeravatar
rs-sepl
Geowizard
Beiträge: 1344
Registriert: Di 10. Feb 2009, 10:02

Re: Reflektoren am Baum

Beitrag von rs-sepl » Fr 4. Mär 2011, 20:50

Ich werde am Montag mal Oralite und 3M-Folie unters Mikroskop legen. Zur Not ins REM (Rasterelektronenmikroskop). Ich glaube, der Aufbau der Folie ist unterschiedlichen. Bestimmt falsch, aber ich meine bei Oralite sind die Perlen außen und bei 3M unter einer Farbfolie. Zumindest ist die 3M-Folie aus zwei Schichten aufgebaut (das geht manchmal beim bauen auseiander).

Ich denke, damit man Farbe sieht, müsste entweder eine farbige Folie über den Perlen liegen oder ein Teil des Lichts auf eine farbige Folie unter den Perlen fallen, allerdings weis dann nicht, wie es dann noch zurückreflektiert werden soll. Also wohl ersteres.

ZrO2 ist Zirkondioxid. Das hat ähnliche optische Eigenschaften wie Diamant und wird oft als "Edelstein" in Schmuck genommen. http://de.wikipedia.org/wiki/Zirkonia
Natürlich werden die "Profis" kein reines ZrO2 als Perlen nehmen, das wäre zu teuer, aber eine Anteile ins Glas (SiO2 + x), erhöht den Brechungsindex, was wohl zu besser reflektierenden Perlen führt.

Werbung:
Benutzeravatar
rs-sepl
Geowizard
Beiträge: 1344
Registriert: Di 10. Feb 2009, 10:02

Re: Reflektoren am Baum

Beitrag von rs-sepl » Fr 4. Mär 2011, 20:54

Die Perlen werden übrigens garantiert nicht durch Schleifen hergestellt. So viel Chinesen gibts gar nicht, die das machen. Ich denke mal, da wird eine Schmelze verdüst. Das ergibt dan automatisch die Kugelform (ist energetisch am günstigen).

diluar
Geocacher
Beiträge: 73
Registriert: Di 27. Apr 2010, 20:32
Wohnort: 65207 Wiesbaden

Re: Reflektoren am Baum

Beitrag von diluar » Fr 4. Mär 2011, 20:58

rs-sepl hat geschrieben:Die Perlen werden übrigens garantiert nicht durch Schleifen hergestellt. So viel Chinesen gibts gar nicht, die das machen. I
Das sagt ja auch keiner. NAtürlich werden sie nicht DURCH schleifen hergestellt. Aber sie werden offensichtlich ZUM Schleifen und Strahlen verwendet.

diluar
Geocacher
Beiträge: 73
Registriert: Di 27. Apr 2010, 20:32
Wohnort: 65207 Wiesbaden

Re: Reflektoren am Baum

Beitrag von diluar » Fr 4. Mär 2011, 21:05

rs-sepl hat geschrieben: Bestimmt falsch, aber ich meine bei Oralite sind die Perlen außen und bei 3M unter einer Farbfolie. Zumindest ist die 3M-Folie aus zwei Schichten aufgebaut (das geht manchmal beim bauen auseiander).
Ganz sicher ist bei allen Folienarten zuoberst eine Folienschicht über den Perlen. Ich meine, die Perlen mit bloßem Auge erkennen zu können, was ja bei einem viertel Millimeter noch kein Problem wäre. Und dann müßte man sie auch fühlen oder jedenfalls mit dem Fingernagel oder schlimmerem abkratzen können. Also die Folien sind so glatt, dass da sicher etwas drüber ist. Und ich habe hier Oralite, 3M und avery vorliegen, alles glatt.

Aber wahrscheinlich wirst du feststellen, dass bei Oralite5600 die Perlen kleiner sind, als bei 3M Scotch lite. Zumindest schaut das für mich so aus.

Gruß diluar

diluar
Geocacher
Beiträge: 73
Registriert: Di 27. Apr 2010, 20:32
Wohnort: 65207 Wiesbaden

Re: Reflektoren am Baum

Beitrag von diluar » Fr 4. Mär 2011, 21:11

Ich zitiere aus der Werbung von Oralite (Farbkarte):
......besteht aus katadioptrisch wirkenden Glaskugeln, die in einer lichtdurchlässigen Kunststoffschichte eingebettet sind.

Ob sie da über ihre "Einbettschicht" drüberstehen? Vielleicht erkennst du was unter dem Mikroskop.

Jetzt google ich mal den Aufbau von 3M-Folie

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Reflektoren am Baum

Beitrag von steingesicht » Fr 4. Mär 2011, 21:26

diluar hat geschrieben: warum man dann nachts trotzdem die Folienfarben sieht, und nicht den "Farbton" seiner Taschenlampe
da ist eine dünne, durchscheinende Farbschicht drüber (weswegen auch dunkle Folienfarben beim Anstrahlen weniger stark zu sehen sind)
diluar hat geschrieben: (wieso nehmen dann die Profis grau??? Muß doch einen Grund haben
Das dürfte nicht grau, sondern fablos bis weiss sein - das sieht nur tagsüber grau aus, weil das diffus einstrahlende Tageslicht genau so wieder in alle Richtungen abgestrahlt wird und dadurch matt erscheint.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Benutzeravatar
rs-sepl
Geowizard
Beiträge: 1344
Registriert: Di 10. Feb 2009, 10:02

Re: Reflektoren am Baum

Beitrag von rs-sepl » Mo 7. Mär 2011, 17:09

So, hab mal eben die Folien im Lichtmikroskop vermessen. Das ist natürlich hier im speziellen Fall von transparenten Glaskugel suboptimal. ;)

Raus kam an Durchmesser:

- Oralite schwarz: 40µm
- 3M weiß, rot: 100µm

Die Oralitekugel waren gut zu erkennen, die 3M-Kugel weniger.

Da ich grad wieder hunderte Reflistückchen produziert habe :D , kann ich (wiedermal) sagen: Orlalite lässt sich wesentlich besser verarbeiten.

TeamAdolzfurt
Geomaster
Beiträge: 915
Registriert: Fr 25. Jun 2010, 13:13

Re: Reflektoren am Baum

Beitrag von TeamAdolzfurt » Mo 7. Mär 2011, 19:41

rs-sepl hat geschrieben: Da ich grad wieder hunderte Reflistückchen produziert habe :D , kann ich (wiedermal) sagen: Orlalite lässt sich wesentlich besser verarbeiten.
Könntest Du mal eine günstige Bezugsquelle für das Orlalite nennen? Die 5x10cm-Stückchen bei Ebay sind ja nicht ganz ernst gemeint...

Martin

Benutzeravatar
rs-sepl
Geowizard
Beiträge: 1344
Registriert: Di 10. Feb 2009, 10:02

Re: Reflektoren am Baum

Beitrag von rs-sepl » Mo 7. Mär 2011, 22:47

Weiß nicht, ob´s günstig ist, aber vor 2 Jahren habe ich hier geordert. War seinerzeit der billigste und neu.

http://www.eifrig.de/geocache/product_i ... ucts_id=82

diluar
Geocacher
Beiträge: 73
Registriert: Di 27. Apr 2010, 20:32
Wohnort: 65207 Wiesbaden

Re: Reflektoren am Baum

Beitrag von diluar » Di 8. Mär 2011, 11:11

TeamAdolzfurt hat geschrieben: Könntest Du mal eine günstige Bezugsquelle für das Orlalite nennen? Die 5x10cm-Stückchen bei Ebay sind ja nicht ganz ernst gemeint...

Martin
Oralite habe ich nur in rot oder blau anzubieten. Absonsten gibt es das in allen schönen Farben bei ebay ziemlich günstig - wenn man mind. 1 lfm abnehmen möchte. Da kann ich auch den Verkäufer rausfinden.

Ich bemerke beim Verarbeiten keinen Unterschied zu anderen Marken und andere hätte ich auch in weiß oder gelb da.

Gruß diluar

Antworten