Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Aufpassen: Laserpointer bei Nachtcaches

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?

Moderatoren: carhu, Lakritz

BlackyV
Geowizard
Beiträge: 1327
Registriert: Di 15. Mär 2005, 17:44
Wohnort: Dickes B

Aufpassen: Laserpointer bei Nachtcaches

Beitrag von BlackyV » Do 8. Okt 2009, 12:58


Werbung:
thomas_st
Geowizard
Beiträge: 1643
Registriert: Fr 18. Nov 2005, 16:30
Wohnort: ~ N 51°21' E 12°00'

Re: Aufpassen: Laserpointer bei Nachtcaches

Beitrag von thomas_st » Do 8. Okt 2009, 13:06

Na das ist in erster Linie in der Nähe von Flughäfen relevant - und da sollte ja wohl jeder genug Birne haben, das ein Leuchten mit einem Laser in Richtung landendem Flugzeug eine denkbar blöde Idee ist.

Relevant könnte aber der letzte Absatz des Artikels sein: hier wird darüber nachgedacht, Laserpointer wie Waffen einzustufen.

Viele Grüße,
Thomas(_st)

SabrinaM
Geowizard
Beiträge: 2218
Registriert: Fr 13. Jul 2007, 16:17

Re: Aufpassen: Laserpointer bei Nachtcaches

Beitrag von SabrinaM » Fr 9. Okt 2009, 09:55

http://www.wdr.de/radio/wdr2/westzeit/533776.phtml
In diesem Bericht heute früh (reinhören) wurde gesagt, das rund um Flughäfen sogar ein Verbot von Laserpointern besteht. Im Umkreis von 1,5 km rund um einen Flughafen wäre es Verboten, einen Laserpointer bei sich zu tragen :???: Welche rechtliche Grundlage das genau hat, konnte ich aber auf die Schnelle noch nicht herausfinden.

Benutzeravatar
huzzel
Geowizard
Beiträge: 2787
Registriert: Mi 10. Okt 2007, 22:01
Kontaktdaten:

Re: Aufpassen: Laserpointer bei Nachtcaches

Beitrag von huzzel » Fr 9. Okt 2009, 10:05

Es geht ja auch um stärkere Pointer, die man eh nicht in Caches einsetzten sollte (darf). Zumindest, wenn einem die Augen der Cacher nicht gefährden will.

Benutzeravatar
coronar
Geowizard
Beiträge: 2566
Registriert: Mo 28. Apr 2008, 13:57

Re: Aufpassen: Laserpointer bei Nachtcaches

Beitrag von coronar » Fr 9. Okt 2009, 10:20

Interessant wäre, was sie dann mit all den Gaschäftsleuten machen, die mit Laserpointer fliegen wollen...
Alles Verbrecher? Obwohl, so abwegig ist das nicht... Al Capone hat man auch wegen Steuerhinterziehung dran gekriegt.
Aber mal im Ernst. Was im Moment mit Laserpointern abläuft geht auf keine Kuhhaut. Auch in Fußballstadien wird ja wild mit den Dingern geschossen. Aber deswegen muss ich mir keine Sorgen machen, wenn ich einen Laserpointer in einem Nachtcache einsetzen will. Dass wir das Ganze so gestalten, dass keiner geblendet wird ist ja wohl klar.
Grüße
coro
"Mailand oder Madrid - hauptsache Italien" (A. Möller)

rautaxe
Geomaster
Beiträge: 366
Registriert: Do 25. Okt 2007, 21:38
Wohnort: Buchholz i. d. Nordheide

Re: Aufpassen: Laserpointer bei Nachtcaches

Beitrag von rautaxe » Fr 9. Okt 2009, 10:32

coronar hat geschrieben:Interessant wäre, was sie dann mit all den Gaschäftsleuten machen, die mit Laserpointer fliegen wollen...
Alles Verbrecher?
...
Wenn Du den Bericht durchliest, weißt du dass es eben nicht um diese Laserpointer
geht, sondern um die Stärkeren (>5mW).

Diese bekommt man meist Problemlos in China oder über Ebay,
werden aber auch gerne vom Zoll einkassiert.

Mit diesen sollte man sowieso gut aufpassen, da ein reflektierter
Strahl sehr leicht zu dauerhaften Netzhautschäden führen kann.
Hochziehender Lowrance Sierra Triton 500 Besitzer.

Hogenboomlaan
Geonewbie
Beiträge: 5
Registriert: Do 3. Jul 2008, 22:00
Wohnort: 44869 Bochum

Re: Aufpassen: Laserpointer bei Nachtcaches

Beitrag von Hogenboomlaan » Sa 10. Okt 2009, 11:54

Hallo Leute,
wir haben gestern auf einem Nachtcache auch über dieses Thema gesprochen. Das Problem liegt eindeutig in derStärke die Laserpointer. Die handelsüblichen Laserpointer , die wir ( unser Team und ich) bislang in Nachtcache vorgefunden haben, haben eine Leistung von < 1mW. Sie sind ganz harmlos und ein Pilot im Landeanflug würde wahrscheinlich nicht einmal merken , dass ein solcher Strahl auf sein Flugzeug gerichtet ist. (Reichweite ca. 50 m) Ihr könnt das nachlesen wenn Ihr Euch die Angebote zu diesen Geräten einmal z.B. bei Conrad anseht. Diese kriminellen Angriffe werden mit 300 mW Laserpointern gestartet. Also mit Geräten die mehr als 300 mal so stark und , wenn ich das richtig verstanden habe nur von speziell Berechtigten benutzt werden dürfen ( Laserschein ) jedenfalls im Freien.Ich , ich denke alle Cacher, haben so ein Ding noch nie an einem Nachtcache vorgefunden. Die Meisten werden, genau wie ich, so etwas noch nicht einmal irgendwo gesehen haben. Es würde ,wenn einer so irre sein sollte solch einen Laser in einem Cache einzusetzen, wohl auch nur Stunden überleben . Ich jedenfalls hätte keinerlei Hemmungen einen derartigen Wahnsinn sofort zu demontiern und die Polizei zu verständigen. Kurz im Cacherbereich sind solche Geräte einfach nicht denkbar.
LG Claus

Ruhrcacher
Geowizard
Beiträge: 1226
Registriert: So 22. Apr 2007, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Aufpassen: Laserpointer bei Nachtcaches

Beitrag von Ruhrcacher » So 11. Okt 2009, 14:43

Ich finde den Beitrag etwas am Thema Cachen vorbei.
Bei der Sache geht es im Kern darum, dass "Spassvögel" vorsätzlich Piloten von startenden/landenen Flugzeugen mit Laserpointern blenden. Das führte dann zu der Überlegung, dass solche Attacken auch zu terroristischen Zwecken durchgeführt werden könnten.

Es geht also immer um den Vorsatz, nicht darum das versehentlich Cacher einen Flieger vom Himmel holen weil sie nachts im Wald mit dem Laserpointer hantieren.
Die Ruhrcacher-Homepage mit Blog & Shop

The world's problem is stupidity. Why don't we just take the safety labels off of everything and let the problem solve itself?

heuchler
Geocacher
Beiträge: 211
Registriert: Do 16. Jul 2009, 15:15

Re: Aufpassen: Laserpointer bei Nachtcaches

Beitrag von heuchler » Mo 12. Okt 2009, 14:13

Der Beitrag ist kontraproduktiv... nun kauft sich jeder Schnösel einen Laserpointer und beleuchtet damit den Nachthimmel.. großartige Werbung wie man es NICHT machen sollte....

Andererseits haben doch mal die Britten einen Kapfjet angelasert der jedoch geistesgegenwärtig reagierte und die Rakete gestopt hat :D
So.. oder so ähnlich jedenfalls... :roll:

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Laserpointer-Reklame im Boulevard...

Beitrag von adorfer » Mo 12. Okt 2009, 14:20

Jeder gelangweilte Jugendliche, der davon noch nicht wusste, kauft sich jetzt via Ebay in China so einen Balon-zerschiess-Laser.
Was gibt's denn nächste Woche im Fernsehen? "Dokumentationen" wie Leute was mit Unkrautex, Wasserstoffperoxid und Chlorix Dinge tun, die sehr gefährlich sind? So aufbereitet, dass es der letzte Trottel nachmachen kann inkl. Bezugsquellennachweis... O.k. hier funktioniert es nicht mit "Aus dem Internet" plus Einblendung eines deutlich erkennbaren Ebay-Screenshots... aber irgendwas wird der Journallie ja schon einfallen, um auch das Problem zu lösen.

Wenn ich solche Dinger vertreiben würde, dann würde ich diese Pressekampagne unter "virales Marketing" verbuchen.

Nur: Was hat das mit Nachtcachen zu tun? Mir reichen schon Caches bei denen man Anlagen der Anflugbefeuerung beklettern muss. Laserpointer-Übungen möchte ich da nicht noch zusätzlich absolvieren müssen.
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Antworten