Seite 1 von 2

Spiegel speziell für Laser?

Verfasst: So 10. Okt 2010, 14:23
von Marcel123
Moinsen :)
Ich habe ein Projekt mit eiem Laser, bei dem der Strahl ein paar mal durch spiegel umgelenkt werden muss. Mit normalen Spiegeln habe ich nach 4-5mal umlenken keinen sauberen punkt mehr, sondern nurnoch einen leuchtenden fleck.
gibt es spiegel die speziell zum umlenken von lasern geeigent sind?

Gruß
Marcel

Re: Spiegel speziell für Laser?

Verfasst: So 10. Okt 2010, 14:31
von fabibr
Zum Bau von Laser-Show-Systemen werden auf jeden Fall jede Menge an Spiegeln, sogenannte Galvos, benötigt. Diese müsste man bestimmt auch in speziellen Elektronikläden bekommen.

Re: Spiegel speziell für Laser?

Verfasst: So 10. Okt 2010, 20:06
von steingesicht
Ich weiss ja nicht was Du für Materialquellen hast, aber vielleicht lässt sich ja was mit Prismen (z.B. aus alten Feldstechern) machen.

Re: Spiegel speziell für Laser?

Verfasst: So 10. Okt 2010, 21:34
von maierkurt
Bei den Spiegeln in Flachbettscannern ist die reflektierende Schicht auf der Oberfläche aufgetragen, die sollten auch taugen.

Re: Spiegel speziell für Laser?

Verfasst: Mo 11. Okt 2010, 07:54
von rs-sepl
Also wir hier schwören auf elektropolierte Hohlspiegel, die optimalerweise noch mit einer 10nm-Goldschicht beschichtet sind ... . :D

Evtl. versuchen, keine Glas/Al-Spiegel zunehmen, sondern eine möglichst glatte (polierte), hochreflektierende Metalloberfläche (verchromter Stahl?). Ich denke, das Glas in Deinen Spiegel führt zu der großen Streuung.

Re: Spiegel speziell für Laser?

Verfasst: Mo 11. Okt 2010, 09:22
von HerrMüller
Na..da kann doch der Astronom wieder mal glänzen :D
Spieglein, Spieglein.....

Gruß und freie Dosen
HerrMüller

Re: Spiegel speziell für Laser?

Verfasst: Mo 11. Okt 2010, 10:40
von rs-sepl
Genau den "Effekt" hab ich gemeint. :D

Re: Spiegel speziell für Laser?

Verfasst: Mo 11. Okt 2010, 10:57
von HerrMüller
Hallo...

Vergessen zu erwähnen:
Diese Spiegel verkratzen extrem schnell - einmal draufgetappst kann es das schon gewesen sein.
BLOSS nicht wie einen Badezimmerspiegel mit Ajax o.ä. putzen und möglichst nicht reiben !

Hochreflektive Spiegel sind übrigens immer aus Glas und mit AL bedampft, Metall als Trägermaterial hat sich da nicht bewährt.
Die mit Gold bedampften Spiegel sind für ein besonderes Lichtspektrum gedacht und bieten beim Laser umlenken keinen Vorteil.

Unter dem gegebenen Link findet man auch Acrylspiegel, hier fehlen mir persönlich aber die Erfahrungswerte.

Eigentlich hatte ich die als "Sample" erhältlichen Teile für 3$/Stück gemeint.

Da der Fragesteller nun aber kein Teleskop bauen wird sollte die Nummer billig auf die Beine zu stellen sein :)
Der Anbieter ist in Astronomiekreisen bekannt und gilt als vertrauenswürdig....

Gruß und freie Dosen
HerrMüller

Re: Spiegel speziell für Laser?

Verfasst: Di 12. Okt 2010, 12:13
von Sturmreiter
Ich habe noch eine andere Idee: alte Festplatten.
Ich habe eine defekte aus Neugier zerlegt und freue mich seit dem über die hochglanzpolierte Datenträgerscheibe und den 1A Neodymmagnet aus dem Innenleben. Allerdings habe ich das Ding noch nicht längere Zeit draußen gehabt und kann somit auch nicht sagen wie wechselnde Temperaturen und vor allem Feuchtigkeit dem Teil zusetzen.

Re: Spiegel speziell für Laser?

Verfasst: Di 12. Okt 2010, 19:55
von Marcel123
Mist... nachdem die Spiegel dort verbaut werden sollen, wo es recht staubig ist, kan ich das wohl vergessen. da muss ich schaun das ich es mit normalen spiegeln irgendwie hin bekomme.

gruß
Marcel