Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Anzahl der Taschenlampen auf NCs

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?

Moderatoren: carhu, Lakritz

Wie viele Taschenlampen hast du beim NC dabei?

(1) Eine für Alles
55
16%
(2) z.B. Eine zum Suchen und Eine auf dem Kopf
156
46%
(3) z.B. ... auch die EDC ist eigentlich eine Lampe!
61
18%
(4) z.B. Kopflampe, Flooder, Thrower, Universielles Licht,
30
9%
(5) z.B. BackUp, Kopf, Flooder, Thrower, Uni
17
5%
(6+) und mehr...
6
2%
(10+) ... auch zum verborgen unterwegs.
1
0%
Warum sollte ich eine mitnehmen? Die anderen haben genug dabei!
4
1%
Ich mache garkeine Nachtcaches!
8
2%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 338

adilette

Anzahl der Taschenlampen auf NCs

Beitrag von adilette » Di 24. Jan 2012, 05:28

Als Flashaholic kann ich gleich zwei Hobbys verbinden, mit Taschenlampen leuchten und Geocachen.
Meine Ausrüstung: Fenix TK35, die Spark SD6-460NW Kopflampe, LivarnoLux Backuplampe. :)
Ich suche noch eine gute UV-Lampe.

Werbung:
Antizwerg
Geocacher
Beiträge: 57
Registriert: Mi 25. Nov 2009, 07:06
Wohnort: LKR FFB

Re: Anzahl der Taschenlampen auf NCs

Beitrag von Antizwerg » Do 9. Feb 2012, 09:13

Eigentlich nur zwei:

ne Fenix LD20 (die ist gleichzeitig meine EDC) für die Hand und bis vor kurzem eine 6,99 Euro "CraneSports" Kopflampe vom Lidl oder vom Aldi, ich weiss es nicht mehr genau. Damit hatte ich alles bisher gefunden. Für Kopf war die Crane absolut ausreichend von der Helligkeit. Letztere wurde aber kürzlich durch die Fenix HL21 ersetzt. Das Billigteil hat nen Wackler bekommen (ja, ja, wer billig kauft, kauft zweimal).

Backups habe ich nicht - wozu auch? Erstens bin ich nicht alleine unterwegs, die anderen haben auch Lampen und Zweitens ist es unwahrscheinlich, das sowohl Kopf als auch Handlampe zeitgleich ausfallen.

Wichtiger sind mir Ersatzakkus - sowohl f. Lampen als auch GPS. Die hatte ich schon öfters gebraucht.

Ach ja, eine NoName UV. Die zähl ich aber nicht als Taschenlampe im engeren Sinn. Eher in den Bereich sonstiges Werkzeug - ähnlich einem Taschenspiegel.

Bagno
Geocacher
Beiträge: 35
Registriert: Fr 25. Sep 2009, 10:28
Wohnort: Rheine
Kontaktdaten:

Re: Anzahl der Taschenlampen auf NCs

Beitrag von Bagno » Mi 8. Aug 2012, 11:12

Als Flashoholic variiert das bei mir :D Meist eine Zebralight H60w aufm Kopf, Niteye Eye30 als Allrounder mit viel Dampf, Crelant 7G5 V2 als Thrower, Jetbeam RRT01 als Backup und Wolf-Eyes Explorer mit Rotlicht LED wenn es mal mit den Reflektoren schwierig wird.
Bild

Benutzeravatar
Die3JHs
Geomaster
Beiträge: 326
Registriert: Di 18. Mai 2010, 15:03
Wohnort: 66583 Spiesen
Kontaktdaten:

AW: Anzahl der Taschenlampen auf NCs

Beitrag von Die3JHs » Mi 8. Aug 2012, 12:02

... eine Stirnlampe ausm Hofer, eine TK35 und in der Tasche eine P7 als EDC.

Ich war mal nur mit der TK35 im Wald, da habe ich die Stirnlampe, weil Handsfree, vermisst.

Eine UV Lampe zähle ich auch als Sonderausstattung. Backup-UV habe ich daheim und bereits einmal bereut, sie nicht mitgenommen zu haben.
mfg
Joerg

holbi
Geocacher
Beiträge: 17
Registriert: Mi 24. Feb 2010, 23:25

Re: Anzahl der Taschenlampen auf NCs

Beitrag von holbi » Sa 27. Okt 2012, 00:55

Ich hab meistens 3 Lampen dabei: Die Zebralight H501 auf dem Kopf, Fenix TK12 wenn Reichweite gefragt ist und die LD10 ist beim Cachen sowieso immer am Gürtel. Meistens ist aber nur die Stirnlampe im Einsatz, das ständige wilde Rumgeleuchte mit den dicken Dingern ist bei vielen Nachtcaches völlig unnötig.

Seraphin84
Geocacher
Beiträge: 43
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 22:36

Re: Anzahl der Taschenlampen auf NCs

Beitrag von Seraphin84 » Sa 10. Nov 2012, 00:45

Bei meinen Besuchen von Nachtcaches begleiten mich:


LedLenser H3 - Stirnlampe
Fenix LD20 - reguläre Handlampe
Fenix TK60 - wenn es mal "etwas" mehr Licht braucht, oder die LD20 verliehen wird
UltraFire 501B - UV-Drop in; Cree XP-G R5 Drop in zusätzlich bestellt für Backup/Verleihlampe ... UV wird ja vergleichsweise wenig benötigt.


... und natürlich die passenden Ersatz-Alkalibatterien bzw. Li-Ion Akkus, Alkalis werden nun schrittweise auf LSD-NiMH-Akku's umgestellt.


Summasummarum komme ich damit auf drei (ohne UV), bald vier Lampen welche mich bei NC's begleiten.

justme75
Geocacher
Beiträge: 147
Registriert: Mi 24. Feb 2010, 23:50
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Anzahl der Taschenlampen auf NCs

Beitrag von justme75 » Mi 8. Mai 2013, 08:48

Moin moin,
bis jetzt bin ich mit eher minimalistischer Ausstattung auch nachts ganz gut gefahren:
-die Caching-EDC Fenix LD20 (normalerweise immer mit Rotfilter, nur zum Reflektoren suchen kommt der ab)
-auf dem Kopf die Fenix HL30 (ebenfalls 95% der Zeit nur Rotlicht an).
-für UV und als Backup die 3,99€-3-in-1-Chinalampe.

AA-Eneloops sind normalerweise eh immer 12 Stück dabei, bis auf die Billiglampe läuft das gesamte Equipment halt mit diesem einen Akkutyp.
Ich überlege allerdings, eine größere Hauptlampe anzuschaffen und evtl. noch eine Pixa3 fest für den Helm - die Fenix läßt sich leider fast gar nicht vernünftig daran befestigen...

lg,
justme
There are only 10 types of people in the world: those who understand binary and those who don't...

Benutzeravatar
Cachebär
Geomaster
Beiträge: 799
Registriert: Fr 16. Mär 2012, 01:03

Re: Anzahl der Taschenlampen auf NCs

Beitrag von Cachebär » Mi 8. Mai 2013, 09:01

Wie beim Tauchen : eine Hauptlampe, eine Backup-Lampe und dann noch eine Sonderform, beim Cachen eine einfache Stirnlampe. Letztere vor allem, um Hindernisse in Augenhöhe (Zweige...) rechtzeitig zu erkennen, hat man nur eine Handlampe kann man sowas schonmal übersehen.
Die Bauckup ist genau wie bei Justme eine UV-Kombi.
In allen Lampen sind aufgrund der seltenen Nutzung Aldi-Alkalines.
LG, Thorsten

Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2382
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Re: Anzahl der Taschenlampen auf NCs

Beitrag von BlueGerbil » Do 9. Mai 2013, 14:21

BlueGerbil hat geschrieben:SureFire Saint Minimus auf´m Kopf.
SureFire U2 zum Reflektor suchen.
Nitecore EZ2 am Schlüsselbund.

Manchmal ´ne SureFire A2 als Backup.
Und neuerdings ´n iPhone 4 mit Taschenlampen-App.
Kleines Update:
SureFire Saint Minimus auf´m Kopf
Inova T4 (2011er Modell) als Handlampe
Inova Microlight am Schlüsselbund
iPhone 5 mit Lampen-App
SureFire U2 als Backup

Im Sommer wird die T4 gegen die neue T4R getauscht, hat´n Bekannter schon bestellt in USA. Die T4 wird dann vakant und den Weg alles Irdischen gehen => Ebay

Benutzeravatar
Dunuin
Geocacher
Beiträge: 225
Registriert: Fr 14. Mär 2008, 10:34
Wohnort: Hamburg-Wandsbek / Langballig / Hallabro

Re: Anzahl der Taschenlampen auf NCs

Beitrag von Dunuin » Do 12. Sep 2013, 21:38

Ähm,

1) Fenix LD20 in der Jacke als EDC.
2) Fenix L2D in der großen Cachetasche als EDC.
3) Schlüsselbundlampe mit Kurbel und Solar als Reißverschlussöffner und Notlampe an der großen Cachetasche
4) Noname-Schlüsselbundlampe in der winzigen Zusatzcachetasche (die kann wohl wirklich mal raus da)
5) Ledlenser P17 in der großen Cachetasche (nur bei Nachtcaches dabei und eigentlich auch nur aus sentimentalen Gründen da viel zu klobig und anstrengend...aber sicher gut als Schlagstock^^)
6) Petzl NAO in der großen Cachetasche
7) UV-Lampe in der großen Cachetasche (nur beim Nachtcache)
8) Galaxy S3 (immer dabei und gibt mit TL-App zur Not auch eine brauchbare Notlampe ab, wobei da natürlich der Akkuverbrauch eigentlich zu schade ist, da ich eh schon mit einem internen 7Ah Akku rumlaufe und dazu dann noch einen externen 10Ah Akku nutze, weil das Handy immer so schnell beim Cachen leer ist)

Naja, und Ersatzakkus spare ich mir eigentlich, man hat ja genug Lampen dabei.^^
Nr 3 läd sich selbst auf und zur Not kann man Kurbeln, Nr 5 bekommt man eh nie leer, Nr. 4 wird eigentlich eh nie benutzt, Nr 1+2+7 haben Mignons und dienen gleichzeitig auch als Notakkubehälter für mein Oregon, falls ich da mal keinen Saft mehr auf dem Navi haben sollte.
Nr 7 und 8 lade ich wie gesagt mit dem externen USB-Akku nach.
BildBild

Antworten