Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Nachtcache und auf Bäume kletter ?

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?

Moderatoren: carhu, Lakritz

Benutzeravatar
rs-sepl
Geowizard
Beiträge: 1344
Registriert: Di 10. Feb 2009, 10:02

Re: Nachtcache und auf Bäume kletter ?

Beitrag von rs-sepl » Mo 29. Nov 2010, 07:34

Warum soll es denn eigentlich schwieriger bzw. gefährlicher sein im Dunkel auf einen Baum zu kraxeln als im Hellen? :irre: Finde ich unlogisch.

3cm Nadelholzäste können natürlich auch mal brechen, aber 4m im Dunkeln ist ja eher gar nix. Ich errinnere mich an einen normalen T4-Baumcache, auf den ich im Dunklen mit der Fenix im Mund (!) auf ca. 6m hoch bin. Da war Nervenkitzel, wehe wenn die Lampe runterfällt. (Kopflampe war keine dabei.) ;)

Werbung:
Benutzeravatar
do1000
Geowizard
Beiträge: 1834
Registriert: So 13. Jul 2008, 12:55

Re: Nachtcache und auf Bäume kletter ?

Beitrag von do1000 » Mo 29. Nov 2010, 07:44

Und weil Du keine Ahnung hast, setzt Du den "Irre"-Smilie?

Benutzeravatar
rs-sepl
Geowizard
Beiträge: 1344
Registriert: Di 10. Feb 2009, 10:02

Re: Nachtcache und auf Bäume kletter ?

Beitrag von rs-sepl » Mo 29. Nov 2010, 11:53

do1000 hat geschrieben:Und weil Du keine Ahnung hast, setzt Du den "Irre"-Smilie?
Werd mal nicht beleidigend. Klaro hab ich Ahnung. Bin oft genug tags und nachts auf Bäumen unterwegs. Mir ist nur nicht klar, wieso das, bei ausreichender Beleuchtung im Dunkeln gefährlicher sein soll.

Der smilie drückt meine persönliche Empfindung aus. Gibts da ein Problem?

Benutzeravatar
do1000
Geowizard
Beiträge: 1834
Registriert: So 13. Jul 2008, 12:55

Re: Nachtcache und auf Bäume kletter ?

Beitrag von do1000 » Mo 29. Nov 2010, 12:01

rs-sepl hat geschrieben:
Der smilie drückt meine persönliche Empfindung aus. Gibts da ein Problem?
Ja klar, hab schon oft genug einen Anpfiff bekommen, weil ich meine Meinung ähnlich ausgedrückt habe. Man muß seine Meinung nicht immer in dieser herabwürdigenden Weise ausdrücken.

Benutzeravatar
rs-sepl
Geowizard
Beiträge: 1344
Registriert: Di 10. Feb 2009, 10:02

Re: Nachtcache und auf Bäume kletter ?

Beitrag von rs-sepl » Mo 29. Nov 2010, 12:37

Wenn man sich von einem virtuellen grünen Pixelhaufen auf dem Monitor herabwürdigen lässt, ist es mit dem Selbstvertrauen wohl nicht gut bestellt. ;) Sei unbesorgt, niemand soll herabgewürdigt werden.

Benutzeravatar
derpilgerer
Geomaster
Beiträge: 931
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 23:50

Re: Nachtcache und auf Bäume kletter ?

Beitrag von derpilgerer » Mo 29. Nov 2010, 19:00

schön und gut aber ein Hinweis im Listing sollte doch schon vorhanden sein, vorallem wenn man im Winter loszieht...

Ich weiss ja das es ein paar harte Jungs gibt. Aber es gibt auch weiche Mädchen!
Finger weg von meiner Paranoia!

aufpasser
Geocacher
Beiträge: 78
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 15:22

Re: Nachtcache und auf Bäume kletter ?

Beitrag von aufpasser » Mo 29. Nov 2010, 20:08

klar ist es nicht so viel gefährlicher... aber eben doch..
und wenn ich bei nem nachtcache multi t 2,5 angebe.. und 1einhalb stunden dauer kinder freundlich ^^ (hat größtenteils ja auch zugetroffen...)...
dann verlasse ich mich darauf.. deswegen bin ich auch mit meinem noch etwas lädierten knöchels (fußbwurzelverschiebung, bänder etwas lädiert) losgezogen..
wenn ich dann aber an ne station kurz vor ende komme und da hängt so ein ding in 4,5 meter höhe... der einstieg ist bei 1,75... (erster ast) und alles etwas dünn... natürlich aufso nem rand hügel mit steinen am boden... dann finde ich das i-wie in einer gewissen weise unverantwortlich...
weil nur wenige werden dann umkehren :???:

Benutzeravatar
Trracer
Geowizard
Beiträge: 2297
Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Wohnort: Mainz

Re: Nachtcache und auf Bäume kletter ?

Beitrag von Trracer » Mo 29. Nov 2010, 20:39

Ich denke das Problem ist dass Nachtcaches-Multis mit Klettereinlagen selten von Kletterern gelegt werden. Die Stationen werden im hellen angebracht und natürlich auch im hellen vom Owner gewartet.

Der Cache im Ausgangsposting ist als T4 gelabelt, mit difficult climbing Attribut, in der Beschreibung fehlt aber ein Hinweis auf ein Sicherungsseil oder Sonstiges.
Der Cache ist 7km lang, an der vorletzten Station soll man nach Aussage hier 4m auf einen Baum klettern. Ich halte dies schon für problematisch, da man schon ein paar Kilometer in den Knochen hat, im dunkeln klettert und wohl niemand an dieser Stelle mehr abbricht.

Benutzeravatar
rs-sepl
Geowizard
Beiträge: 1344
Registriert: Di 10. Feb 2009, 10:02

Re: Nachtcache und auf Bäume kletter ?

Beitrag von rs-sepl » Di 30. Nov 2010, 10:59

Ich glaube doch eher, das Problem sind die 3cm dünnen Ästchen einer spröde Tanne. Da würde ich am Tag auch nicht gerne oder gar nicht raufklettern. Logo. Ownerfehler.

Letztens hatten wir beim NC eine Dose in ca. 5m Höhe an einem großen massiven Baum mit dicken Ästen, absolut locker kletterbar, quasi wie eine Treppe. Hat Spass gemacht und war kein Problem. Hier hatte der owner sogar netterweise eine Nicht-Kletter-Alternative-Station gelegt.

Allg. würde ich mal bei Caches mit T>3,5 Klettereinlagen auf Bäumen in erträglicher Höhe erwarten bzw. es würde mich nicht überraschen. Schwierige Klettereinlagen sollten natürlich durch T-Wertung und evtl. das Symbol angekündigt werden.

Es muss Spass machen. Auf einer dürren Tanne rumklettern macht eher kein Spass. Egal ob Tag oder Nacht.

Ach übrigens: Wenn wir hier von "Höhe" reden: Geht es um die Höhe der Dose oder die "Fusshöhe"? :???:

diluar
Geocacher
Beiträge: 73
Registriert: Di 27. Apr 2010, 20:32
Wohnort: 65207 Wiesbaden

Re: Nachtcache und auf Bäume kletter ?

Beitrag von diluar » So 26. Dez 2010, 17:23

Hm, ich habe auch schon mal so einen NC gemacht: T4 und im Listing weder im Text noch in den Attributen ein weiterer Hinweis aufs Klettern. Dann gab es zwei Klettereinlagen unterwegs. Eine war auch mit einem Seil mit Schlaufen versehen, in die ich meine Füße aber nicht hinein bekam, also habe ich mich auf die Knoten gestellt. Mir kam das nun auch nicht schwieriger vor, als es bei Tage gewesen wäre, denn unten standen ja noch zwei mit kräftigen Lampen und ich hatte auch meine Lampe im Mund (das ist gar nciht so gut gewesen für die Schneidezähne!). Allerdings waren das auch schöne große und stabile Bäume mit richtig dicken Ästen. Beides war ohne zusätzliche Sicherung sehr gut machbar, also durchaus T4.
Wer einen schönen und anspruchsvollen NC in der nähe von Wiesbaden sucht, kann sich gerne melden.

Antworten