Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Nachtcaches und Wild

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?

Moderatoren: Lakritz, carhu

Benutzeravatar
TGderErste
Geocacher
Beiträge: 294
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 12:29
Wohnort: Göttingen

Re: Nachtcaches und Wild

Beitrag von TGderErste » Fr 26. Aug 2011, 13:27

in den vielen jahren, in denen ich mich nun schon in wäldern herumtreibe ist mir noch nie ein wildschwein mit einer 100 Lumen taschenlampe begegnet
Wenn man sich das mal bildlich vorstellt... :lachtot:
Interpunktionsfehler sowie Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen dem Zweck, die kognitive Flexibilität des Lesers zu schulen :D

Werbung:
Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Ingress: Resistance
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Re: Nachtcaches und Wild

Beitrag von Lakritz » Fr 26. Aug 2011, 15:13

Also mir hat die
quercus hat geschrieben:arttypische eingeschränkte nachtsichtfähigkeit
der Cacher am besten gefallen! :D
Bild

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Nachtcaches und Wild

Beitrag von Zappo » Fr 26. Aug 2011, 20:52

TGderErste hat geschrieben:
in den vielen jahren, in denen ich mich nun schon in wäldern herumtreibe ist mir noch nie ein wildschwein mit einer 100 Lumen taschenlampe begegnet
Wenn man sich das mal bildlich vorstellt... :lachtot:
Das Wildschwein hat aber einen entscheidenden Vorteil - die Diskussion über Akkus und Leuchtdauer ist dem völlig egal - das hat nämlich vorne ne Steckdose.........


Z.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
bibliothekar
Geowizard
Beiträge: 1025
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 10:13
Kontaktdaten:

Re: Nachtcaches und Wild

Beitrag von bibliothekar » Sa 3. Sep 2011, 12:03

Für mich is es ein Grund cachen zu gehen egal ob Tagoder Nachts, Tiere zu sehen und zu beobachten. Fotos zu machen. Wenn man sich Nachts passend verhält fühlen sich die Tiere nicht gestört. Wenn man aber mit 5 Leute lauthals und mit Lampen rumfuchteln durch den Wald rennt is klar das man das Wild aufscheucht.

obelix77
Geocacher
Beiträge: 14
Registriert: Fr 25. Dez 2009, 23:23

Re: Nachtcaches und Wild

Beitrag von obelix77 » Mi 7. Sep 2011, 00:50

Zum Thema Wild(schweine) möcht ich auch was loswerden:
Am Samstag hat eine gute Freundin von mir eine art "Open Air"
Festival organisiert. War auf der Kaiserberghütte in Steinheim.
Da es irgendwann anfing zu Gewittern, und ich mit meinem
Roller unterwegs war (Manchmal is der gute alte Golf schon von Vorteil ;-)),
habe ich beschlossen, dort zu übernachten.
hab mich dann mit einer Decke auf ne überdachte Bank gelegt, da die Plätze in der
Hütte alle belegt waren. Irgendwann, so gegen halb5 bin ich dann wach
geworden, da mich irgendwas mehrmals gegen den Kopf gestubst hat.
Nachdem ich dann hochgeschreckt bin, und meine Taschenlampe angemacht hab,
ist dieses "etwas" laut schnaubend in den Wald verschwunden.
Keine Ahnung, was das war, aber es hat mich dazu bewegt, dann doch die
Heimreise mit der TPH, trotz Nieselregens anzutreten, ca. 20KM.

Vielleicht hätte die Wildsau/das Reh/wasauchimmer hier mitlesen sollen,
dann hätte es gewusst, daß es Angst vor Menschen hat und abhauen muss *ggg*

Lange Rede - kurzer Sinn: Die Viecher sind präsent!

Schöne Grüße,
Dirk (Der bei NCs noch NIE irgendwelchen Viechern begegnet ist)

PS: Hab nachgefragt, das war BESTIMMT kein "Feinkommando".
Ausser mir waren auch keine Cacher anwesend...

Rupa
Geowizard
Beiträge: 1121
Registriert: Do 10. Jun 2010, 00:32
Wohnort: 45133 Essen
Kontaktdaten:

Re: Nachtcaches und Wild

Beitrag von Rupa » Mi 7. Sep 2011, 03:37

obelix77 hat geschrieben: Keine Ahnung, was das war, aber es hat mich dazu bewegt, dann doch die
Heimreise mit der TPH, trotz Nieselregens anzutreten, ca. 20KM.
Hast Du Angst gehabt, das Tier frißt Dir die Haare vom Kopf? Das könnte sehr gut ein Wildschwein gewesen sein. Vielleicht aber auch ein Dachs oder ein Waschbär (oder ein Fuchs, aber die schnaufen nicht). Die anderen Tiere in unseren Wäldern sind scheuer. Aber allesamt sind sie ausgesprochen friedlich.
Dirk (Der bei NCs noch NIE irgendwelchen Viechern begegnet ist)
Dann solltest Du mal alleine Nachtcachen und mal zwischen zwei Stationen irgendwo ein bißchen verweilen. Ich treffe nachts im Wald eigentlich immer auf irgendwelche Säugetiere. Neulich raschelte es hinter mir im Laub. Ich hab mich umgedreht und in die Richtung geleuchtet und einen Dachs erkannt. Der trottete dann ganz gemächlich immer weiter auf das Licht und mich zu. Erst 2m vor mir schlug er einen kleinen Bogen ein und lief in diesem Radius ganz gemächlich an mir vorbei. Das war ein tolles Erlebnis. (Ich saß im Schneidersitz auf dem Boden und hatte das Tier wirklich zum Greifen nah vor meiner Nase.)
Bild

Benutzeravatar
TGderErste
Geocacher
Beiträge: 294
Registriert: Fr 29. Jul 2011, 12:29
Wohnort: Göttingen

Re: Nachtcaches und Wild

Beitrag von TGderErste » Mi 7. Sep 2011, 13:21

Glück gehabt...
Interpunktionsfehler sowie Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und dienen dem Zweck, die kognitive Flexibilität des Lesers zu schulen :D

crisd
Geocacher
Beiträge: 148
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 17:03
Wohnort: Sachsen
Kontaktdaten:

Re: Nachtcaches und Wild

Beitrag von crisd » Mo 3. Okt 2011, 13:15

Wir haben jetzt auch einen Nachtcache ausgelegt. Und beim ersten Log wurden wir gleich auf die dortigen Wildschweine hingewiesen. Klar die Tiere leben dort, ist ja schließlich ein Forst bzw. Wald. Aber wir nutzen diesen Teil des Forstes bereits seit Jahren für Outdoor Geländespiele und das auch bei Nacht. Uns ist noch nie eine Sau über den Weg gelaufen, außer wir haben es darauf angelegt und haben uns ins Unterholt gemacht.
Nun wurde der erste Sucher auch noch direkt vom Forstwirt darauf hingewiesen. Ich halte das für Panikmache, doch da ich nun gebeten wurde, aus dem NC einen normalen Tag Cache zu machen bin ich in der Zwickmühle. Soll ich das nun durchziehen und alles abändern oder auf sich beruhen lassen? Der Cache führt ja auf "normalen" Wegen lang. Hoffe ihr könnt mir da ein wenig Hilfe geben bei der Entscheidungsfindung ...

Benutzeravatar
Beleman
Geowizard
Beiträge: 1300
Registriert: Do 3. Jul 2008, 10:26
Wohnort: Mittelfranken

Re: Nachtcaches und Wild

Beitrag von Beleman » Mo 3. Okt 2011, 19:54

Nun, wenn in diesem Waldstück schon der Förster selbst (das ist schon ein anderes Kaliber als ein Jäger) nächtens auf Streife fährt wegen Fällen von Vandalismus, dann ist ein Nachtcache an dieser Stelle denkbar ungünstig (und auch von einem Tagcache würde ich dann gleich Abstand nehmen) ...

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Nachtcaches und Wild

Beitrag von Zappo » Mo 3. Okt 2011, 20:10

crisd hat geschrieben:Wir haben jetzt auch einen Nachtcache ausgelegt. Und beim ersten Log wurden wir gleich auf die dortigen Wildschweine hingewiesen. Klar die Tiere leben dort, ist ja schließlich ein Forst bzw. Wald. Aber wir nutzen diesen Teil des Forstes bereits seit Jahren für Outdoor Geländespiele und das auch bei Nacht. Uns ist noch nie eine Sau über den Weg gelaufen, außer wir haben es darauf angelegt und haben uns ins Unterholt gemacht.
Nun wurde der erste Sucher auch noch direkt vom Forstwirt darauf hingewiesen. Ich halte das für Panikmache, doch da ich nun gebeten wurde, aus dem NC einen normalen Tag Cache zu machen bin ich in der Zwickmühle. Soll ich das nun durchziehen und alles abändern oder auf sich beruhen lassen? Der Cache führt ja auf "normalen" Wegen lang. Hoffe ihr könnt mir da ein wenig Hilfe geben bei der Entscheidungsfindung ...
Wildschweine sind meiner Erfahrung nach nicht ganz ungefährlich - es gibt halt auch viele. AUF WEGEN würde ich mir allerdings bei Vorwarnung nicht so viele Gedanken machen - wenn man laut ist, hauen die ins Unterholz ab - solange sie ausweichen können und nicht überrascht werden.

Vielleicht mal mehr Infos - so ganz kapier ich das nämlich nicht. Hat der Forstwirt die Leute auf die Gefahr von Wildschweinen aufmerksam gemacht - oder gesagt, da darf man nachts nicht hin /da darf kein Cache hin/ whatever?

Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder