Seite 2 von 2

Re: Durchsichtige Klebefolie Outdoor

Verfasst: Do 8. Aug 2013, 11:13
von skybeamer
Ich selbst habe dieses Klebeband im Einsatz: 3M Typ 4828. Gibt's auch ab und an für kleines Geld bei LIDL.

Re: Durchsichtige Klebefolie Outdoor

Verfasst: Sa 10. Aug 2013, 23:55
von Team_Geoerbse
Mal ein kurzer Erfahrungsbericht:
Die Klebefolien selbst sind leicht angeraut weswegen die transparente Folie nicht Glasklar wirkt und die weiße Folie hat einen seltsamen Seindenglanz, so ein bisschen wie Perlmutt ohne die schimmernden Farben, ich weis nicht wie man das sonst umschreiben könnte. Die Folie lässt sich mit Laserdrucker hervorragend bedrucken. Die Witterungsbeständigkeit ist sehr Gut. Der Aufdruck kann leider mit einem festen Gegenstand von dem Aufkleber abgekratzt werden, ähnlich wie ein Rubbellos nur sehr viel schwieriger, mit dem Fingernagel muss man schon ganz schön kratzen...
Die Aufkleber kleben gut bis sehr gut auf glatten Oberflächen (Glas glattes Plastik, lackiertes Holz), wenn es aber nur ein bisschen rau ist (lasiertes Holz, leicht angerautes Plastik wie bei Tupper) halten die Folien nur noch mäßig gut. Die Aufkleber von unserem Dymo (ich glaube ein LT-Modell) kleben auch nicht viel besser.

Ich habe einige Dosen und Hinweise beklebt und sogar schon Aufkleber für unseren Bollerwagen und für die Autoscheiben gedruckt (spiegelverkehrt bedruckt und von innen auf die Scheibe geklebt). Selbst die Kleber die ich bislang mit unserem Dymo erstellt hatte mache ich nun lieber mit der Folie, es sein denn es muss Kratzfest sein.

Mein Fazit: Nix für die Ewigkeit, könnte auch etwas besser kleben aber völlig ausreichend für den "Hausgebrauch" und billiger als alles was ich bis jetzt kenne. Bis auf eine Tupperdose (rauer Deckel) ist alles noch in einem einwandfreien Zustand.

André

Ein Nachtrag noch:
Die Dymo-Folie vergilbt ziemlich schnell, das konnte ich bei der zum selber bedrucken noch nicht beobachten.

Re: Durchsichtige Klebefolie Outdoor

Verfasst: So 11. Aug 2013, 02:36
von Jahad
Zum Beschriften meiner Cachebehälter verwende ich gespiegelt mit einem Farblaser gedruckte Etiketten, die dann von innen im Behälter befestigt werden. Hält ewig, auch unter widrigen Bedingungen und sogar länger als die (ebenfalls innen an einem Behälter, der mehrere Wochen im Jahr komplett unter Wasser steht) angebrachten Magnete, die sogar rosten bevor sich die Folie auch nur ansatzweise löst.

Frühjahrsputz: Magnete reinigen, Logbuch und wasseruntauglichen Tauschkram entfernen und erneuern. Folie ignorieren.

Ist zwar nicht exakt auf die Ausgangsstellung zugeschnitten, aber das waren die letzten Antworten ja auch nicht. ;-)

Jahad