Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Grusseliger Nachtcache

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?

Moderatoren: carhu, Lakritz

Benutzeravatar
Extremo73
Geocacher
Beiträge: 94
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 21:37

Re: Grusseliger Nachtcache

Beitrag von Extremo73 » So 25. Mai 2014, 19:14

Bevor ich mir Gedanken über die Stages machen würde, würde ich an Deiner Stelle erst mal bei den zuständigen Stellen nachfragen ob ein Nachtcache überhaupt möglich ist.
Denn ohne Genehmigunng kannst Du eine Veröffentlichung zumindest auf der G$ Plattform gleich vergessen.
50 € Petling / Nano Pfand und die Welt könnte so schön sein !!!

Werbung:
Benutzeravatar
skybeamer
Geomaster
Beiträge: 777
Registriert: Do 3. Mär 2011, 12:01
Wohnort: Westerwald

Re: Grusseliger Nachtcache

Beitrag von skybeamer » So 25. Mai 2014, 19:25

Pippocacher hat geschrieben:[...] wie wäre die Idee nen Lautsprecher in der Cachebox zu verstecken und dann wenn die Box geöffnet wird die Geräusche ertönen. Das ginge doch oder ? In einer moderaten leisen Lautstärke das man sie nur in einen kleinem Kreis hört.
Ich denke DAS wäre prinzipiell ok.
Extremo73 hat geschrieben:Bevor ich mir Gedanken über die Stages machen würde, würde ich an Deiner Stelle erst mal bei den zuständigen Stellen nachfragen ob ein Nachtcache überhaupt möglich ist. Denn ohne Genehmigung kannst Du eine Veröffentlichung zumindest auf der G$ Plattform gleich vergessen.
:2thumbs:

Mtn
Geomaster
Beiträge: 487
Registriert: Sa 1. Sep 2012, 10:31

Re: Grusseliger Nachtcache

Beitrag von Mtn » So 25. Mai 2014, 20:10

Hast du schon mal einen "normalen" Cache versteckt und alle Nachtcaches in der Umgebung besucht? Vielleicht lohnt es sich erstmal etwas Erfahrungen zu sammeln? :-)
Flwrs & Mtn's GSAK Workshop

Pippocacher
Geocacher
Beiträge: 25
Registriert: So 25. Mai 2014, 16:33
Wohnort: Mannheim

Re: Grusseliger Nachtcache

Beitrag von Pippocacher » Mo 26. Mai 2014, 07:27

Klar hab ich schon Caches versteckt ! NC hab ich auch schon gemacht, aber nur einen gruselcache.
Und der war net soooo toll wie ich finde.
Geocaching rettet die Welt ;)

Benutzeravatar
skybeamer
Geomaster
Beiträge: 777
Registriert: Do 3. Mär 2011, 12:01
Wohnort: Westerwald

Re: AW: Grusseliger Nachtcache

Beitrag von skybeamer » Mo 26. Mai 2014, 08:45

Über welche Plattform hast du denn Caches gesucht/versteckt und welchen Nickname benutzt du dort?

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Grusseliger Nachtcache

Beitrag von Marschkompasszahl » Mo 26. Mai 2014, 11:03

Bei dem Nachtcache "From Hell" (zu Jack the Ripper) mussten an den Stationen immer die Geschichten der Opfer verlesen werden, um daraus Informationen für die nächste Stage und den Bonus zu ziehen. Das erzeugte bei mir schon ein mulmiges Gefühl - auch wenn das ja alles lange her und ganz woanders passierte.
Und so könntest Du auch für Spannung sorgen. Und ja - warum nicht ein altes Diktiergerät (o.ä.) in einem Cache deponieren, mit den letzten Worten. So ein Art flehender Aufruf ("bitte helft mir!")... das könnte einem schon in Mark und Bein gehen - besonders wenn gut "gespielt" und aufgesprochen.

Benutzeravatar
TX-Tracker
Geomaster
Beiträge: 395
Registriert: Di 27. Okt 2009, 17:06

Re: AW: Grusseliger Nachtcache

Beitrag von TX-Tracker » Mo 26. Mai 2014, 12:20

skybeamer hat geschrieben:Über welche Plattform hast du denn Caches gesucht/versteckt und welchen Nickname benutzt du dort?
Das würde mich auch interessieren.

Pippocacher
Geocacher
Beiträge: 25
Registriert: So 25. Mai 2014, 16:33
Wohnort: Mannheim

Re: Grusseliger Nachtcache

Beitrag von Pippocacher » Mo 26. Mai 2014, 17:52

Marschkompasszahl hat geschrieben:Bei dem Nachtcache "From Hell" (zu Jack the Ripper) mussten an den Stationen immer die Geschichten der Opfer verlesen werden, um daraus Informationen für die nächste Stage und den Bonus zu ziehen. Das erzeugte bei mir schon ein mulmiges Gefühl - auch wenn das ja alles lange her und ganz woanders passierte.
Und so könntest Du auch für Spannung sorgen. Und ja - warum nicht ein altes Diktiergerät (o.ä.) in einem Cache deponieren, mit den letzten Worten. So ein Art flehender Aufruf ("bitte helft mir!")... das könnte einem schon in Mark und Bein gehen - besonders wenn gut "gespielt" und aufgesprochen.
Auf opencaching.de hab da aber nen neues Konto aufgemacht da ich früher immer auf dem Konto meines Freundes war.

Richtig coole Idee, die werde ich mal weiter verfolgen. Das mit dem Diktiergerät ist schon richtig cool.
Geocaching rettet die Welt ;)

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Grusseliger Nachtcache

Beitrag von Marschkompasszahl » Mo 26. Mai 2014, 18:48

z.B. http://www.elv.de/mini-usb-sound-modul- ... usatz.html
Problematisch ist dabei eher die Stromversorgung. Ggf. Trafo vorschalten um 9V-Batterien nutzen zu können.

Pippocacher
Geocacher
Beiträge: 25
Registriert: So 25. Mai 2014, 16:33
Wohnort: Mannheim

Re: Grusseliger Nachtcache

Beitrag von Pippocacher » Mo 26. Mai 2014, 18:54

Ich hab an so was gedacht in die Box zu bauen: http://www.pearl.de/a-PE3565-2002.shtml
Reicht doch ? Noch schon in die Box einbauen, fertig !
Geocaching rettet die Welt ;)

Antworten